1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC Vive Pro ausprobiert: Ohne Anlauf…

Fass ohne Boden ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fass ohne Boden ?

    Autor: user3913 28.02.18 - 11:26

    Technischer Fortschritt schön und gut, aber klingt nach: nachkaufen, extra Gadget hier und da, neue Version kommt im nächsten Jahr und diverse Geräte müssen dann wieder getauscht bzw. neu gekauft werden. Der PC muss natürlich auch ein Upgrade erfahren, was die Performance angeht.

    Wenn es mal 20 VR Toptitel gibt (metascore 80+) mit mind. jeweils 15 Stunden netto Spielzeit und echtem Gameplay (kein Railshooter Quatsch) und das auf einem Mittelklasse Gaming PC läuft, dann denke ich über einen Kauf eines VR Systems für den PC nach, vorher nicht. Interessant ist es jetzt bereits, aber die Kaufargumente fehlen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.18 11:28 durch user3913.

  2. Re: Fass ohne Boden ?

    Autor: Cypher 28.02.18 - 11:47

    Die Vive Pro ist definitiv noch an Enthusiasten gerichtet.
    Aber man kann jetzt schon recht günstig in die VR einsteigen. Windows Mixed Reality Headsets gibts für 220 Dollar (320¤) und dafür reicht auch schon ein Mittelklasse-PC den viele zuhause stehen haben. Keine externen Sensoren oder weiteres Equipment nötig (evtl. noch einen 10¤ bluetooth dongle).
    Bei der Software gibt es auch schon einiges leider bis jetzt nur eine Handvoll mit 15h+ Spielzeit. Aber auf jeden fall schon einige Titel die jede menge Laune machen.

  3. Re: Fass ohne Boden ?

    Autor: march 28.02.18 - 12:43

    >wenn es mal 20 VR Toptitel gibt (metascore 80+) mit mind. jeweils 15 Stunden netto >Spielzeit und echtem Gameplay (kein Railshooter Quatsch) und das auf einem >Mittelklasse Gaming PC läuft, dann denke ich über einen Kauf eines VR Systems für den >PC nach, vorher nicht. Interessant ist es jetzt bereits, aber die Kaufargumente fehlen.


    Ich verstehe das gequängel nicht. Es gibt inzwischen wirklich eine Menge Toptitel die man gespielt haben sollte. zwar grösstenteils im Oculus Store aber durch Revive ist das für die Viveuser ja auch kein Hindernis mehr. Die Ausrede ich steige erst ein wenn vernüpftige Titel vorhanden sind zählt inzwischen nicht mehr.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.18 12:48 durch march.

  4. Re: Fass ohne Boden ?

    Autor: mojocaliente 28.02.18 - 12:47

    Ich gebe dir recht, dass anbetracht der Möglichkeiten die Kreativität der Entwickler noch erstaunlich schwach ist. Zwischendrin findet man allerdings einige Leuchttürme, die einen auch lange Fesseln: Onward, Tethered, Google Earth, House of the dying Sun um ein paar zu nennen.
    Da die Vive mehr oder minder mediales Neulang betreten hat, sehe ich es auch nach, dass Verbesserungen häppchenweise nachgeliefert werden. Im Gegensatz zu anderen Produktfamilien hat man hier nicht den Eindruck, als würden diese Verbesserungen künstlich zurückgehalten, sondern mit Feedback der Nutzer entwickelt und ausgeliefert werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau
  2. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover
  3. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg
  4. ACP IT Solutions AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de