1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vernetzte Türklingeln: Amazon zahlt…

Meine 15 Jahre alte Telefonanlage...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine 15 Jahre alte Telefonanlage...

    Autor: cyborg 28.02.18 - 14:22

    Meine 15 Jahre alte Telefonanlage konnte auch schon die Türfreisprecheinrichtung aufs Handy weiterleiten und von da konnte ich auch die Tür öffnen...
    Also eigentlich ein alter Hut.

  2. Re: Meine 15 Jahre alte Telefonanlage...

    Autor: jayjay 28.02.18 - 17:18

    cyborg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine 15 Jahre alte Telefonanlage konnte auch schon die
    > Türfreisprecheinrichtung aufs Handy weiterleiten und von da konnte ich auch
    > die Tür öffnen...
    > Also eigentlich ein alter Hut.


    Aber dafür hat man keine App benötigt und es hatte auch keine Cloud Verbindung. Zudem funktioniert die Telefonanlange nach mehr als 5 Jahren immernoch. Das doch nicht innovativ.

  3. Re: Meine 15 Jahre alte Telefonanlage...

    Autor: cyborg 28.02.18 - 18:04

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cyborg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine 15 Jahre alte Telefonanlage konnte auch schon die
    > > Türfreisprecheinrichtung aufs Handy weiterleiten und von da konnte ich
    > auch
    > > die Tür öffnen...
    > > Also eigentlich ein alter Hut.
    >
    > Aber dafür hat man keine App benötigt und es hatte auch keine Cloud
    > Verbindung. Zudem funktioniert die Telefonanlange nach mehr als 5 Jahren
    > immernoch. Das doch nicht innovativ.

    Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht...
    Asche auf mein Haupt... Wie konnte ich die Cloud und die Apps nur vergessen.
    Ohne die geht heutzutage ja gar nichts mehr.
    Aber die Lebensdauer der Telefonanlage könnte man evtl. mit nem Heizelement unter einem Kondensator positiv beeinflussen...

  4. Re: Meine 15 Jahre alte Telefonanlage...

    Autor: Snooozel 01.03.18 - 06:57

    Und man brauchte da vermutlich auch kein Abo für die Cloud dahinter mit monatlichen kosten... für eine Türklingel!

    Wird sicher interessant wenn Hacker dort eindringen und das Wohnverhalten + Adressen an Diebesbanden verkaufen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe
  3. Hays AG, München
  4. WEBER Verpackungen GmbH & Co. KG, Wickede/Ruhr, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. 25,99€
  3. (-71%) 5,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  2. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  3. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

  1. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
    Larian Studios
    Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

    Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.

  2. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
    Entwicklertagung
    Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

    GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.

  3. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
    Bastelcomputer
    2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

    Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.


  1. 22:00

  2. 19:41

  3. 18:47

  4. 17:20

  5. 17:02

  6. 16:54

  7. 16:15

  8. 14:24