Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarte Lautsprecher: Alexa ist…

2 Gründe fallen mir da spontan ein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2 Gründe fallen mir da spontan ein

    Autor: Sharra 05.03.18 - 10:32

    1. macht Amazon die deutlich aggressivere Werbung. Google macht auch Werbung, aber die fällt kaum auf. Somit ist Alexa wohl das prominentere System.

    2. Die Leute sind meist schon Amazonkunden, vielmals wohl vermutlich auch Prime. Dass man dann eher zu Alexa greift, sollte einleuchten. Und da Alexa auch mit dem Amazonstore gekoppelt werden kann, macht das dann wohl auch Sinn.

    Was bietet hingegen Google? Den puren Assistenten. Für den Endbenutzer also weniger als Alexa.

    So würde ich mir zumindest den Unterschied erst einmal erklären. Ich mag beide Systeme nicht wirklich, halte sie für datenschutztechnisch extrem bedenklich, und habe auch keines davon.

  2. Re: 2 Gründe fallen mir da spontan ein

    Autor: Psy2063 05.03.18 - 10:47

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2. Die Leute sind meist schon Amazonkunden, vielmals wohl vermutlich auch
    > Prime. Dass man dann eher zu Alexa greift, sollte einleuchten.

    es ist aber auch quasi fast jeder, der sich bei der Smartphonewahl nicht für den angebissenen Apfel entschieden hat, ein Google Kunde. Da sollte es doch einleuchten, beim eh schon vorinstallierten Assistenten zu bleiben?

    > Was bietet hingegen Google? Den puren Assistenten. Für den Endbenutzer also
    > weniger als Alexa.

    Der Google Assistant dagegen ist per se erst mal kostenlos und auf jedem halbwegs aktuellen Android Handy nutzbar. Man bekommt nicht ein default Inklusivprogramm vorgesetzt, sondern kann sich relativ frei entscheiden welche zusätzlichen Funktionen man haben möchte.

    Darüber hinaus bietet Google auch noch die Familienmediathek bzw Familienaccounts für Play Music, während bei Amazon jeder Nutzer ein eigenes Prime Abo benötigt. Das kann schnell teuer werden wenn man sich nicht seine Playlisten vermischen will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.18 10:49 durch Psy2063.

  3. Re: 2 Gründe fallen mir da spontan ein

    Autor: Sharra 05.03.18 - 10:52

    Das mit Android ist richtig, spielt aber keine große Rolle. Denn da ist sonst nichts dahinter. In meinem Umfeld gibt es viele Androidgeräte, und nicht ein einziger nutzt den Google-Assistant. Im Übrigen sieht es bei den Appleusern uns Siri in etwa genauso aus. Ausprobiert, für lustig befunden, im Alltag relativ nutzlos.

    Und dazu kommt, der irrwitz an solchen Dingen: Die anderen gibt es alle kostenlos. Alexa kostet. Und da greift der Grundsatz, "Was nix koscht, taugt nix". Natürlich macht es keinen Sinn, aber der Grundsatz funktioniert.

  4. Re: 2 Gründe fallen mir da spontan ein

    Autor: Nogul 05.03.18 - 14:08

    Ich denke der Hauptgrund ist die Verbreitung von Android.

    Jeder mit Android Handy kann sich von der Untauglichkeit von Googles Sprachassistenten überzeugen. So fliegt Google von der Kandidatenliste und man hofft, dass die anderen besser funktionieren werden.

  5. Re: 2 Gründe fallen mir da spontan ein

    Autor: Markus08 05.03.18 - 15:33

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2. Die Leute sind meist schon Amazonkunden, vielmals wohl vermutlich
    > auch
    > > Prime. Dass man dann eher zu Alexa greift, sollte einleuchten.
    >
    > es ist aber auch quasi fast jeder, der sich bei der Smartphonewahl nicht
    > für den angebissenen Apfel entschieden hat, ein Google Kunde. Da sollte es
    > doch einleuchten, beim eh schon vorinstallierten Assistenten zu bleiben?
    >
    > > Was bietet hingegen Google? Den puren Assistenten. Für den Endbenutzer
    > also
    > > weniger als Alexa.
    >
    > Der Google Assistant dagegen ist per se erst mal kostenlos und auf jedem
    > halbwegs aktuellen Android Handy nutzbar. Man bekommt nicht ein default
    > Inklusivprogramm vorgesetzt, sondern kann sich relativ frei entscheiden
    > welche zusätzlichen Funktionen man haben möchte.
    >
    > Darüber hinaus bietet Google auch noch die Familienmediathek bzw
    > Familienaccounts für Play Music, während bei Amazon jeder Nutzer ein
    > eigenes Prime Abo benötigt. Das kann schnell teuer werden wenn man sich
    > nicht seine Playlisten vermischen will.


    Amazon Musik Unlimited gibt es auch im Familenaccount mit bis zu 6 Familienmitglieder.

  6. Re: 2 Gründe fallen mir da spontan ein

    Autor: Psy2063 05.03.18 - 15:34

    ist aber auch wieder ein extra Service und nicht im normalen Prime enthalten

  7. Re: 2 Gründe fallen mir da spontan ein

    Autor: Markus08 05.03.18 - 15:50

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist aber auch wieder ein extra Service und nicht im normalen Prime
    > enthalten

    Natürlich.
    Aber ich kann Musik Unlimited auch ohne Prime nehmen.
    Das ist im Prinzip mit Apple Music oder anderen Streaming Diensten vergleichbar.

  8. Re: 2 Gründe fallen mir da spontan ein

    Autor: developwork 05.03.18 - 21:51

    Markus08 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Psy2063 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist aber auch wieder ein extra Service und nicht im normalen Prime
    > > enthalten
    >
    > Natürlich.
    > Aber ich kann Musik Unlimited auch ohne Prime nehmen.
    > Das ist im Prinzip mit Apple Music oder anderen Streaming Diensten
    > vergleichbar.

    Nur deutlich schlechter kuratiert, hat einen schlechteren Algorithmus als Spotify oder Deezer und sieht aus, als wäre es KITT entrissen wurden und bricht mit allen Designregeln von Apple und Google. Aber ja, ansonsten ist es vergleichbar.

    Wer hätt gedacht, daß das Leben als IT-Profi so Hardware.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. 4,56€
  3. 51,95€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25