1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Studium: Zeigt mehr Frauen!

Auch an Männer mangelt es...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch an Männer mangelt es...

    Autor: leed 05.03.18 - 14:36

    Man vergisst heute, dass es allgemein zu wenig interessierte an IT Studiengängen gibt. In meinem Studium gab es nur 1 IT Klasse, andere Studiengänge wie Betriebsökonomie, Unternehmenskommunikation oder Tourismus hatten jeweils mindestens 5 Klassen in einem Jahrgang.

    Würde man es irgendwie hinkriegen, dass mehr junge Männer ein IT Studium beginnen, würde es mich nicht überraschen, wenn sich gleichzeitig, ohne jegliches zutun, die Anzahl Frauen in dem Studiengang fast gleich erhöhen würde.

    Trotz Big-Bang & Co scheint IT immer noch den Ruf von langweilig, kompliziert und uninteressant zu haben.

  2. Re: Auch an Männer mangelt es...

    Autor: \pub\bash0r 05.03.18 - 14:57

    leed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotz Big-Bang & Co scheint IT immer noch den Ruf von langweilig,
    > kompliziert und uninteressant zu haben.

    Meinst du "The Big Bang Theory"? Als ich das zuletzt geschaut habe, ging es da vorwiegend um "nerdige" Physiker.

    Abgesehen davon: "interessant" sagt ja bereits, dass es etwas mit Interesse zu tun hat. Wenn jemanden IT nicht interessiert, ist es halt so. Genauso könntest du mich z.B. mit Betriebswirtschaft jagen.

  3. Re: Auch an Männer mangelt es...

    Autor: leed 09.03.18 - 17:23

    Interesse ist ja ein treffendes Stichwort.

    Bis Ende 90er Jahre kannte ich nur wenige Leute, die sich für PCs interessierten. Die anderen Begründeten ihr desinteresse mit "Angst etwas kaputt zu machen", "zu kompliziert", "langweiliger Zeitvertreib", "braucht doch keiner".

    Dann kamen die ganzen Tasten-Mobiltelefone auf den Markt. Im Nu hatten alle ein Nokia, Sony Ericsson oder was weiss ich. Nicht wenige kannten innter kürzester Zeit die kompliziertesten Tastenkombinationen und amüsierten sich mit billigen Games die nicht mal einem schlecht programmierten Flash spiel das Wasser reichen konnten.
    Alles eine Frage der Einstellung.

    Aber zurück zu meinem Punkt. Es gibt allgemein einen Mangel an Interessierten. Wer IT lernen will, kriegt ein Studienplatz. Es gibt keine bösen Männer, welche die Frauen vom Traumberuf IT abhalten, indem sie deren Studienplatz wegnehmen und die Branche dominieren. Es gibt nur eine kleinen Menge Menschen, die das lernen wollen und nebenan einen Haufen freier Sitzplätze.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Nürnberg
  2. Dataport, Hamburg
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. CHECK24 Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 80,99€
  2. 3,24€
  3. (-10%) 22,49€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59