1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Galaxies - Mit SWG Emu zum…

Freeshard-Server (WoW)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freeshard-Server (WoW)

    Autor: Biernot 27.06.06 - 15:03

    Ich denke mal, dass World of Warcraft das bekannteste MMORPG ist, welches sich auf privaten Servern spielen lässt: http://www.wowstatus.net/serverlist.php

    Hat allerdings Vor- und Nachteile:
    - Begrenzte Spielerzahl, die gleichzeitig online sein können, meistens weniger als 100. (Liegt daran, dass der Server 1. nur emuliert wird, und das schluckt einfach deutlich mehr Rechenleistung, und 2. die Server in der Regel keine High-End Maschinen sind)
    - Übersetzungs-/Textfehler: Die Quest-/NPC-Texte sind komplett von Hand erstellt (da serverseitig) -> Meist nur englisch, teilweise ganz fehlend. Inzwischen aber zumindest im englischen weitgehend komplett.
    - Bugs, fehlende Funktionen: Ein paar Spells und Talente funktionieren entweder gar nicht, oder fehlerhaft. Dienste wie z.B. Chat, Ehre, Händler, AH, ... müssen per Client-Addons nachgerüstet werden, fukntionieren aber dann in der Regel einwandfrei.
    Sehr nervig dagegen kann der Aggro-Bug sein: Wände und Abgründe stellen kein Hindernis für den Aggro-Radius dar und für die Mobs auch nicht (Kann schonmal passieren, dass in einer Höhle plötzlich ein in einem höheren Stockwerk stehender Mob durch die Decke kommt). Desweiteren ist es fast unmöglich, einmal erhaltene Aggro wieder zu verlieren (geht nur durch z.B. stunnen und dann entfernen aus dem Aggro-Radius)
    - Nicht die neuesten Patch-Versionen verwendbar: Die meissten privaten Server laufen mit 1.8.x oder 1.9.x, da hier die Emus schon recht ausgereift sind. Zwei neue, vielversprechende Projekte sind aber in Arbeit (Mangos und UWC Emu)

    + Kostenlos: Normal werden keine Gebühren verlangt, Spenden sind aber erwünscht.
    + Adaptiv: "Umweltvariablen" wie z.B. XP-Rate, Droprate, HP der Mobs, ... sind veränderbar und den Wünschen der Community anpassbar. So gibt es von "blizz-like"(Raten wie bei den off. Blizzard-Servern) bis "Fun-Server"(1000x oder mehr erhöhte Raten) alles.


    Muss jeder selber entscheiden, ob er die Nachteile in Kauf nimmt. Von Servern, die gegen Bezahlung (ingame-)Vorteile anbieten (XP, Items, ...) würde ich mich aber auf jeden Fall fernhalten.

  2. Re: Freeshard-Server (WoW)

    Autor: abc213 27.06.06 - 16:05

    ich würde gerne mal wissen, wie diese privaten Server funktionen?
    Wird da der Netzwerkverkehr zwischen Client und Server analysiert und dann versucht ein Server zu bauen der auf Client anfragen genauso reagiert wie der org. Server von Blizz?
    Oder wurde mal Code von Blizz geklaut?

  3. Re: Freeshard-Server (WoW)

    Autor: asdfghjklöä 27.06.06 - 17:41

    Beides, einige der aktuellen emus basieren anscheinend auf geleaktem Blizzard code. Allerdings ist vieles auch ganz neu.

    Generell kann man sagen das der servercode durch reverse engeneering zustande kommt. Sowohl der Datenverkehr als auch die clientseitig vorhandenen Daten werden analysiert um den Blizzard server nachzubilden (ist in einigen Ländern illegal).

    Generell kann man auch nicht sagen das die "emu" langsamer sein muss. Es ist bloss so das die verbreitetste in tcl (einer Scriptsprache) geschrieben ist und noch dazu höllisch verbuggt/veraltet und fubar usw.usw. ist so das viel Leistung zum Fenster rausgeblasen wird. Viele andere Projekte sind in dieser Beziehung zwar besser aber nicht viel und leider mangelt es dann oft am Entwicklungsgrad (besagte Emu soweit ich weiß am weitesten was Content angeht). Es gibt jedoch auch Projekte die sich mit der Programmierung eines modularen High-Performance Servers befassen, stecken aber noch in den Kinderschuhen und der Blizzard code dürfte natürlich um einiges besser sein und bleiben ;)

    Das beste ist ja das soweit ich es verstanden habe (was nicht zu sagen hat das es stimmt) zwar der Betrieb des Servers in D illegal ist aber das spielen auf solchen nicht (sofern man das Spiel gekauft hat)! Andere Länder (USA) die sich an die EULAs halten müssen habens da nich so gut ;)

    MfG
    asdfghjklöä
    ps: Ich hab mir für extra die Namen der emus gespart ;)

  4. Re: Freeshard-Server (WoW)

    Autor: awdr 06.04.08 - 00:26

    asdfghjklöä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beides, einige der aktuellen emus basieren
    > anscheinend auf geleaktem Blizzard code.
    > Allerdings ist vieles auch ganz neu.
    >
    > Generell kann man sagen das der servercode durch
    > reverse engeneering zustande kommt. Sowohl der
    > Datenverkehr als auch die clientseitig vorhandenen
    > Daten werden analysiert um den Blizzard server
    > nachzubilden (ist in einigen Ländern illegal).
    >
    > Generell kann man auch nicht sagen das die "emu"
    > langsamer sein muss. Es ist bloss so das die
    > verbreitetste in tcl (einer Scriptsprache)
    > geschrieben ist und noch dazu höllisch
    > verbuggt/veraltet und fubar usw.usw. ist so das
    > viel Leistung zum Fenster rausgeblasen wird. Viele
    > andere Projekte sind in dieser Beziehung zwar
    > besser aber nicht viel und leider mangelt es dann
    > oft am Entwicklungsgrad (besagte Emu soweit ich
    > weiß am weitesten was Content angeht). Es gibt
    > jedoch auch Projekte die sich mit der
    > Programmierung eines modularen High-Performance
    > Servers befassen, stecken aber noch in den
    > Kinderschuhen und der Blizzard code dürfte
    > natürlich um einiges besser sein und bleiben ;)
    >
    > Das beste ist ja das soweit ich es verstanden habe
    > (was nicht zu sagen hat das es stimmt) zwar der
    > Betrieb des Servers in D illegal ist aber das
    > spielen auf solchen nicht (sofern man das Spiel
    > gekauft hat)! Andere Länder (USA) die sich an die
    > EULAs halten müssen habens da nich so gut ;)
    >
    > MfG
    > asdfghjklöä
    > ps: Ich hab mir für extra die Namen der emus
    > gespart ;)


    Ein Emulator heißt Mangos und man kann genaueres auf dem http://gec-board.de/ nachlesen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. über duerenhoff GmbH, Gerlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)
  2. 33€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten