Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonys UMPCs kommen auch mit…

a) und b)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. a) und b)

    Autor: Hubert K. 27.06.06 - 16:03

    a)
    Flashspeicher ist bei normalem Arbeiten schnell tot!



    b)
    Das Ding ist zu teuer!! Billy G. sagt: UMPCs sollen nur 600-800€ kosten! Nicht das Doppelte!

  2. Re: a) und b)

    Autor: vsadr 27.06.06 - 16:08

    Hubert K. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > a)
    > Flashspeicher ist bei normalem Arbeiten schnell
    > tot!

    Falsch. Moderne Geräte beschreiben die Speicher gleichmässig und haben für frühzeitig fehlerhafte Stellen Ersatz dabei. Die Haltbarkeit sollte über der von mechanisch start belasteten Festplatten liegen.

  3. Re: b)

    Autor: Naqernf 27.06.06 - 16:17

    Hubert K. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > b)
    > Das Ding ist zu teuer!! Billy G. sagt: UMPCs
    > sollen nur 600-800€ kosten! Nicht das
    > Doppelte!

    Genau. Streichen wir die 1. Ziffer des umgerechneten Preises, dann ist das 'ne vernünftige Summe...

  4. Re: b)

    Autor: 'NARF 27.06.06 - 16:20

    Naqernf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hubert K. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > b)
    > Das Ding ist zu teuer!! Billy G.
    > sagt: UMPCs
    > sollen nur 600-800€ kosten! Nicht
    > das
    > Doppelte!
    >
    > Genau. Streichen wir die 1. Ziffer des
    > umgerechneten Preises, dann ist das 'ne
    > vernünftige Summe...
    >

    die erste Ziffer ? also 00 € ?

  5. Re: b)

    Autor: Naqernf 27.06.06 - 16:44

    'NARF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naqernf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Hubert K. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > b)
    > Das Ding ist zu teuer!! Billy G. sagt: UMPCs
    > sollen nur 600-800€ kosten! Nicht das
    > Doppelte!
    >
    > Genau. Streichen wir die 1. Ziffer des
    > umgerechneten Preises, dann ist das 'ne
    > vernünftige Summe...
    >
    > die erste Ziffer ? also 00 € ?

    Ich bezog mich auf die Sony-Geräte aus dem Artikel:
    "Die Preise [...] starten bei [...] umgerechnet ca. 1.440,- Euro."

  6. Re: a) und b)

    Autor: Herb 27.06.06 - 16:51

    vsadr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falsch. Moderne Geräte beschreiben die Speicher
    > gleichmässig und haben für frühzeitig fehlerhafte
    > Stellen Ersatz dabei. Die Haltbarkeit sollte über
    > der von mechanisch start belasteten Festplatten
    > liegen.

    Quark. So schlechte Festplatten gibt's gar nicht - vorausgesetzt du hast keine 80°C Umgebunstemperatur und benutzt den Flash auch (so oft) wie eine HD.

    Die Geräte sind ganz einfach auf maximal 24 Monate Lebensdauer ausgelegt.

  7. Re: b)

    Autor: Skeptiko 27.06.06 - 18:39

    Naqernf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hubert K. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > b)
    > Das Ding ist zu teuer!! Billy G.
    > sagt: UMPCs
    > sollen nur 600-800€ kosten! Nicht
    > das
    > Doppelte!
    >
    > Genau. Streichen wir die 1. Ziffer des
    > umgerechneten Preises, dann ist das 'ne
    > vernünftige Summe...
    >
    Lieber die 2. Ziffer steichen ;-)

  8. Re: a) und b)

    Autor: Midsommer 27.06.06 - 19:18

    Auch Quark,

    warum schreibst du bitte so oft auf Festplatten? - der Ram speicher ist groß genug, ausgelagert muss kaum was werden - dun Speicherfressende Anwendungen wirst du wohl kaum auf dem Gerät ausführen.

    Herb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vsadr schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Falsch. Moderne Geräte beschreiben die
    > Speicher
    > gleichmässig und haben für
    > frühzeitig fehlerhafte
    > Stellen Ersatz dabei.
    > Die Haltbarkeit sollte über
    > der von
    > mechanisch start belasteten Festplatten
    >
    > liegen.
    >
    > Quark. So schlechte Festplatten gibt's gar nicht -
    > vorausgesetzt du hast keine 80°C
    > Umgebunstemperatur und benutzt den Flash auch (so
    > oft) wie eine HD.
    >
    > Die Geräte sind ganz einfach auf maximal 24 Monate
    > Lebensdauer ausgelegt.


  9. Re: a) und b)

    Autor: Herb 27.06.06 - 20:25

    Midsommer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch Quark,
    >
    > warum schreibst du bitte so oft auf Festplatten? -
    > der Ram speicher ist groß genug, ausgelagert muss
    > kaum was werden - dun Speicherfressende
    > Anwendungen wirst du wohl kaum auf dem Gerät
    > ausführen.

    Ich glaube kaum, dass der die empfangenen Video- und Audio-Dateien nur durch das RAM streamt, ohne über die "HD" zu cachen.

    Vielleicht sind diese "SSDs" ja auch so oft überschreibbar, dass man im Schnitt auf drei Jahre rauskommt... egal, schneller sind sie auch noch - also was soll's.

  10. it is a sony

    Autor: it is not a trick! 27.06.06 - 20:34

    Hubert K. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > a)
    > Flashspeicher ist bei normalem Arbeiten schnell
    > tot!

    die neuesten Entwicklungen mitbekommen?


    > b)
    > Das Ding ist zu teuer!! Billy G. sagt: UMPCs
    > sollen nur 600-800€ kosten! Nicht das
    > Doppelte!

    Es ist ein Sony!

  11. Re: a) und b)

    Autor: fridel 28.06.06 - 09:44

    Herb schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Geräte sind ganz einfach auf maximal 24 Monate
    > Lebensdauer ausgelegt.


    und länger wird ein notebook auch nicht benutzt als 24 monate.
    Also bei uns hier in der firma werden die notebooks so alle 12-16 monate ausgetauscht...

  12. Re: a) und b)

    Autor: Lall 28.06.06 - 10:11

    fridel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Herb schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Geräte sind ganz einfach auf maximal 24
    > Monate
    > Lebensdauer ausgelegt.
    >
    > und länger wird ein notebook auch nicht benutzt
    > als 24 monate.
    > Also bei uns hier in der firma werden die
    > notebooks so alle 12-16 monate ausgetauscht...

    Oh Herr, schick Hirn vom Himmel.

  13. Re: b)

    Autor: Lall 28.06.06 - 10:13

    Naqernf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hubert K. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > b)
    > Das Ding ist zu teuer!! Billy G.
    > sagt: UMPCs
    > sollen nur 600-800€ kosten! Nicht
    > das
    > Doppelte!
    >
    > Genau. Streichen wir die 1. Ziffer des
    > umgerechneten Preises, dann ist das 'ne
    > vernünftige Summe...

    Na dann bau mal eines für den Preis. Immer diese Schwafelbacken mit ihrer Händeaufhalt-Einstellung.


  14. Re: a) und b)

    Autor: ciVic 28.06.06 - 11:08

    > b)
    > Das Ding ist zu teuer!! Billy G. sagt: UMPCs
    > sollen nur 600-800€ kosten! Nicht das
    > Doppelte!


    Wenn er es sagt...
    Jedenfalls muß das Ding nur nach D kommen und ich kaufs... kann mir vielleicht jemand sagen, wann ich den hier kaufen kann?

  15. Re: b)

    Autor: Naqernf 28.06.06 - 11:26

    Natürlich ist mir klar, dass da zuviel teure Hardware drinsteckt, als dass 440€ realistisch wären. Vernünftig werden 1440€ für diese Geräteklasse aber auch dadurch nie sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. Neoskop GmbH, Hannover
  4. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41