1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Supernetz: O2 will keinen schnellen…

Wollen ihren langjährigen 3. Platz mit Abstand nicht "riskieren"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wollen ihren langjährigen 3. Platz mit Abstand nicht "riskieren"

    Autor: b.mey 13.03.18 - 11:50

    Also wenn Telefonica wirklich Netzmäßig mal in Tests und beim Kunden als echte Alternative wahrgenommen werden möchte, sollten die 5G als ihre große Chance sehen und nicht als weitere teure Ausgabe die man möglichst solange vermeidet wie man glaubt zu können um dann am Ende zu langsam zu sein, um je aufholen zu können...

    Ich hatte neulich nachgedacht von meinem D1 Netz Vertrag evtl. doch wieder auf O2 / Telefonica zu wechseln und hab mir die LTE Netzabdeckung angesehen... da sind sie bei mir direkt wieder aus der Wahl rausgeflogen... Wenn sie das jetzt mit 5G fortsetzen setzen sie scheinbar auf das Inlandroaming. Aber wenn das nicht kommt, dann haben sie leider zu hoch gepokert und dürften am Ende verlieren.

    Es gibt Städte da ist das Telefonica LTE-Netz bestimmt nicht schlecht, Aber ich zahle lieber ein paar Euro mehr im Monat und habe dafür ein wirklich gut ausgebautes LTE-Netz. Dabei interessieren mich nicht mal die theoretisch möglichen Maximalgeschwindigkeiten. im Schnitt 10-50 MBit/s verfügbar zu haben reicht mir aktuell vollkomen aus. Mit HSDPA ist das zwar theoretisch auch möglich, aber praktisch selten. Mit LTE ist theoretisch viel mehr drin, aber praktisch wird das nahezu immer sicher erreicht. Und das macht eben den Unterschied.

  2. Re: Wollen ihren langjährigen 3. Platz mit Abstand nicht "riskieren"

    Autor: Érdna Ldierk 13.03.18 - 11:56

    Wird eher nicht passieren, Telefonica Deutschland steht wohl zum Verkauf...

    https://www.golem.de/news/o2-telefonica-deutschland-soll-eventuell-verkauft-werden-1803-133239.html

  3. Re: Wollen ihren langjährigen 3. Platz mit Abstand nicht "riskieren"

    Autor: southy 13.03.18 - 13:08

    b.mey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn Telefonica wirklich Netzmäßig mal in Tests und beim Kunden als
    > echte Alternative wahrgenommen werden möchte, sollten die 5G als ihre große
    > Chance sehen und nicht als weitere teure Ausgabe die man möglichst solange
    > vermeidet wie man glaubt zu können um dann am Ende zu langsam zu sein, um
    > je aufholen zu können...

    Was Du hier beschreibst, ist nicht die Strategie dieses Anbieters.
    Telefonica setzt auf ein "late mover" Markt-Konzept, heisst: sie investieren spät und so wenig wie möglich (denn die Komponenten werden ja mit der Zeit günstiger) und können daher günstiger anbieten als die Technologieführer.

    Das mag Dich (und mich) als Nutzer nicht ansprechen - daher sind wir auch kein Kunde. Genügend andere aber offensichtlich schon.
    Wir sind schlicht nicht Zielgruppe dieses Anbieters.

    Nochmal: Telefonica investiert nicht wenig, weil sie es nicht auf die Reihe bekommen oder weil sie Ihre Strategie nicht ordentlich im Griff haben.
    Sondern das ist eine ganz bewusste und durchaus nicht un-erfolgreiche Geschäftsstrategie. Dass uns beide die nicht anspricht, ist eine andere Geschichte.
    Vor diesem Hintergrund sind auch die im Artikel gemachten Aussagen zu verstehen.

  4. Re: Wollen ihren langjährigen 3. Platz mit Abstand nicht "riskieren"

    Autor: Andi2k 13.03.18 - 14:08

    southy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > b.mey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wenn Telefonica wirklich Netzmäßig mal in Tests und beim Kunden als
    > > echte Alternative wahrgenommen werden möchte, sollten die 5G als ihre
    > große
    > > Chance sehen und nicht als weitere teure Ausgabe die man möglichst
    > solange
    > > vermeidet wie man glaubt zu können um dann am Ende zu langsam zu sein,
    > um
    > > je aufholen zu können...
    >
    > Was Du hier beschreibst, ist nicht die Strategie dieses Anbieters.
    > Telefonica setzt auf ein "late mover" Markt-Konzept, heisst: sie
    > investieren spät und so wenig wie möglich (denn die Komponenten werden ja
    > mit der Zeit günstiger) und können daher günstiger anbieten als die
    > Technologieführer.
    >
    > Das mag Dich (und mich) als Nutzer nicht ansprechen - daher sind wir auch
    > kein Kunde. Genügend andere aber offensichtlich schon.
    > Wir sind schlicht nicht Zielgruppe dieses Anbieters.
    Ja genau so ist es. Gibt Leute (ich z.B.) denen eine ständige LTE und HSDPA Verfügbarkeit nicht wichtig ist. Für Whatsapp und Spotify genügt eine Edge Verbindung. Ich habe den ganzen Tag Zugang zu einem PC und überhaupt keine Lust unterwegs mit meine Telefon das Internet zu nutzen.
    Die Nutzung des Telefonica Netzes ist unschlagbar günstig. Warum also fürs Telekom Netz das 3fache Ausgeben wenn mans sowieso nicht nutzt.
    Man sollte sich halt vorher informieren, was man bekommt. Wer auf dem Weg in die Arbeit im Zug oder Bus über Netflix Serien schauen will, der wird vermutlich nicht glücklich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, München, Oberhausen, Mannheim, Gefrees
  3. Diakonie Hasenbergl e.V., München
  4. Majorel Berlin GmbH, Berlin, Gütersloh, Wilhelmshaven, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint - Free Weekend, Gearbox-Promo (u. a. We Happy Few für 5,50€), 1954...
  2. (u. a. Razer Basilisk Ultimate für 149€, WD Black SN850 PCIe-4.0-SSD 1TB 199€ (inkl...
  3. 68,90€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Asus VivoBook S14 inkl. Microsoft 365 Single für 699€, LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED für 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design