Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi 3B+: Bastelplatine ist…

PXE...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PXE...

    Autor: jayrworthington 14.03.18 - 11:34

    ...konnte ueberigens der Pi3 auch schon (war nur default nicht aktiviert)...

  2. Re: PXE...

    Autor: patrik.stutz 14.03.18 - 11:43

    Wollte ich auch grad schreiben :P

  3. Re: PXE...

    Autor: Tigtor 14.03.18 - 14:17

    Aber auch mehr schlecht als recht. Damit das überhaupt zuverlässig funktioniert hat musste man doch noch manuell den neuen Bootcode auf eine Karte kopieren.
    Und auch dann habe ich es nie hingekriegt, mehr als 1 Gerät gleichzeitig das gleiche Image ziehen zu lassen.

    1000-7

  4. Re: PXE...

    Autor: jayrworthington 14.03.18 - 14:42

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber auch mehr schlecht als recht. Damit das überhaupt zuverlässig
    > funktioniert hat musste man doch noch manuell den neuen Bootcode auf eine
    > Karte kopieren.

    Man muss EINMAL mit

    program_usb_boot_mode=1

    im config.txt gebootet haben, danach ist es im OTP des ARM-Prozessors "eingebrannt", und fuer alle Zeiten aktiv (kann auch nichtmehr abgeschaltet werden, hat aber keine Nachteile, ohne bootet er nur von SD, mit von SD, dann USB, dann PXE).

    > Und auch dann habe ich es nie hingekriegt, mehr als 1 Gerät gleichzeitig
    > das gleiche Image ziehen zu lassen.

    ...was nix mit dem Raspberry Pi sondern dem Server zu tun hat.

  5. Re: PXE...

    Autor: Tigtor 14.03.18 - 16:08

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tigtor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber auch mehr schlecht als recht. Damit das überhaupt zuverlässig
    > > funktioniert hat musste man doch noch manuell den neuen Bootcode auf
    > eine
    > > Karte kopieren.
    >
    > Man muss EINMAL mit
    >
    > program_usb_boot_mode=1
    >
    > im config.txt gebootet haben, danach ist es im OTP des ARM-Prozessors
    > "eingebrannt", und fuer alle Zeiten aktiv (kann auch nichtmehr abgeschaltet
    > werden, hat aber keine Nachteile, ohne bootet er nur von SD, mit von SD,
    > dann USB, dann PXE).
    >

    Leider etwas unzuverlässig, daher war ja auch die bootcode.bin nötig. Erspart einem auch, dass man unnötig ein Image schreibt, nur um ein Flag zu setzen.

    > > Und auch dann habe ich es nie hingekriegt, mehr als 1 Gerät gleichzeitig
    > > das gleiche Image ziehen zu lassen.
    >
    > ...was nix mit dem Raspberry Pi sondern dem Server zu tun hat.

    Möglich, hab ich aber auch nie behauptet. Ärgerlich war's trotzdem, entsprechende Hinweise in den Raspberry-Anleitungen gab' es leider auch nicht. Hab's dann mangels Information irgendwann gesteckt.

    1000-7

  6. Re: PXE...

    Autor: PmK 15.03.18 - 07:49

    Unzuverlässig? Kann ich nicht unterschreiben! Das funktioniert bei mir problemlos. Dafür braucht es auch keine bootcode.bin. Ich hab davon 4 am laufen und alle tun was sie sollen.

  7. Re: PXE...

    Autor: Tigtor 15.03.18 - 11:52

    Hab' da leider die Erfahrung gemacht, dass es mal nicht funktioniert oder mehrere Minuten dauern kann bis sich was regt. War lt. Foren auch kein Einzelfall. Mit der Bootcode.bin immer alles sofort und einwandfrei.
    Wurde eventuell ja auch im Laufe der Zeit gefixt.

    1000-7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ACP IT Solutions AG, Bielefeld
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Villeroy & Boch AG, Mettlach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 23,99€
  3. 216,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

  1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
    Einigung auf EU-Ebene
    Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

    Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

  2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    Bus Simulator angespielt
    Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

  3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
    Telekom
    Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

    Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


  1. 18:42

  2. 16:40

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:50

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:20