1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Mit Ignoranz gegen…

Ignoranz gegenüber Rechten und Pflichten in der IT weit verbreitet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ignoranz gegenüber Rechten und Pflichten in der IT weit verbreitet

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.18 - 12:48

    Man muss nur beliebige AGB überfliegen und stößt auf eine recht hohe Quote unwirksamer Klauseln oder Unfug, wie die notorische "salvatorische Klausel", die genauso unwirksam und überflüssig ist, wie der Evergreen "Disclaimer" der auf ein Urteil von LG Hamburg aus dem Jahre 1998 Bezug nimmt (auch als Link-Märchen in Fachkreisen bezeichnet), der lustigerweise sogar selbst abmahnbar ist.

    Compliance mit den Rechten Anderer ist in der Welt der Erwachsenen nun einmal Grundvoraussetzung seriösen Handelns. Die Mentalität des "Computerfreaks", der sich nur für Hard und Software interessiert, können viele ITler leider nie ganz ablegen.

  2. Re: Ignoranz gegenüber Rechten und Pflichten in der IT weit verbreitet

    Autor: Bigfoo29 19.03.18 - 13:38

    Diese Mentalität MÜSSEN diese Jungs auch nicht ablegen, wenn sie mit grundlegendem Respekt für die Arbeit und Würde Anderer agieren. Für rechtliche Bedenken hat jede Firma wenigstens eine Rolle "Rechtsunterstützung" definiert und gelebt zu haben. Diese Rolle hat - proaktiv - die Produkte der Firma auf Rechtskonformität abzuklopfen.

    Privat kann (in Grenzen, klar) jeder machen, was er will. Da kann ich auch GPL mit Non-GPL code linken. Ist zwar Mist, aber ich mache mich damit nichtmal strafbar. Das wird es erst, wenn ich versuche, mit diesen Ergebnissen Geld zu verdienen.

    Regards.

  3. Re: Ignoranz gegenüber Rechten und Pflichten in der IT weit verbreitet

    Autor: Eheran 19.03.18 - 14:08

    >der Evergreen "Disclaimer" der auf ein Urteil von LG Hamburg aus dem Jahre 1998 Bezug nimmt
    Hast du dazu einen Link? Mit den zwei von dir genannten Bezeichnungen findet man dazu nichts.

    Ansonsten will ich noch diese schön sinnlosen "Disclaimer", die viele Firmen ihren Emails anhängen, nennen:

    „Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen.
    Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind, oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte den Absender und löschen Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser E-Mail und der darin enthaltenen Informationen sind nicht gestattet.“

    Hahahaha. Soll ich vielleicht noch einen Brief mit Entschuldigungsschreiben schicken, mit einer Packung Gummibärchen und indianer Ehrenwort, dass ich die Mail wirklich gelöscht habe? Immer wieder peinlich und lässt mich durchaus auch an der Kompetenz zweifeln.

  4. Re: Ignoranz gegenüber Rechten und Pflichten in der IT weit verbreitet

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.18 - 14:14

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >der Evergreen "Disclaimer" der auf ein Urteil von LG Hamburg aus dem Jahre
    > 1998 Bezug nimmt
    > Hast du dazu einen Link? Mit den zwei von dir genannten Bezeichnungen
    > findet man dazu nichts.
    >
    > Ansonsten will ich noch diese schön sinnlosen "Disclaimer", die viele
    > Firmen ihren Emails anhängen, nennen:
    >
    > „Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte
    > Informationen.
    > Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind, oder diese E-Mail irrtümlich
    > erhalten haben, informieren Sie bitte den Absender und löschen Sie diese
    > Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser E-Mail
    > und der darin enthaltenen Informationen sind nicht gestattet.“
    >
    > Hahahaha. Soll ich vielleicht noch einen Brief mit Entschuldigungsschreiben
    > schicken, mit einer Packung Gummibärchen und indianer Ehrenwort, dass ich
    > die Mail wirklich gelöscht habe? Immer wieder peinlich und lässt mich
    > durchaus auch an der Kompetenz zweifeln.


    http://www.knetfeder.de/recht/linkurteil/

    Zu dem Email-Absatz, den du ansprichst, gibt's auch einen kurzen Artikel - und viele andere.

    Mitunter scheinen die Urheber solchen Unfugs schon damit überfordert zu sein das Thema kurz zu googlen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Manager Automotive mit Schwerpunkt Cyber Security (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. IT Projektmanager (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  3. Informatiker / Software Engineer (w/m/d) Customer Service - IT-Systeme
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  4. Senior Analyst Corporate Strategy (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Elektromobilität Rock Tech Lithium baut Lithiumhydroxid-Fabrik in Guben
  2. Akkutechnik Our Next Energy baut Akku für 1.000 km-BMW-Prototyp
  3. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030

DERA-Studie: Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus
DERA-Studie
Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus

Laut einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur droht ein weltweiter Lithiummangel bis 2030. Doch einige wichtige Faktoren werden ausgeklammert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Akkutechnik Wie Akkus 100 Jahre halten und was uns das bringt
  2. Farasis Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt
  3. Northvolt Millionenförderung für Batteriezellfabrik in Heide

30 Jahre Fate of Atlantis: Indiana Jones in seinem besten Abenteuer
30 Jahre Fate of Atlantis
Indiana Jones in seinem besten Abenteuer

Mehrere Handlungspfade und Prügeleien: Golem.de hat das vor 30 Jahren veröffentlichte Indiana Jones and the Fate of Atlantis neu ausprobiert.
Von Andreas Altenheimer

  1. Indiana Jones wird 40 Jahre alt Als Harrison Ford zum ersten Mal die Peitsche schwang