Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DAB+: Radiosender hoffen auf 5G als…

DAB würde konzipiert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DAB würde konzipiert...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.18 - 14:29

    ...da gab's den C64 noch im Quelle Katalog.

    Ernsthaft, braucht keiner, will keiner Deckel druf.

  2. Re: DAB würde konzipiert...

    Autor: holgt 19.03.18 - 15:53

    Meiner Meinung nach war es ein Fehler Mittel / Kurzwellen Radio abzuschalten.
    Was für ein Argument ..., weil es älter ist.
    Im Notfall, geht zunächst Internet kaputt, schon mal alleine wegen der Bandbreite, die sich dann noch schwerer realisieren lässt ...
    Na ich sehe schon, wenn derartige Argumente noch weiter zunehmen, muss ich wohl ne CB-Funk Lizenz machen, um wenigstens essentielle Informationen zu bekommen, wen es irgendwann mal eng wird.
    Nein ich bin kein Prepper, und eher optimistisch eingestellt, ich kann aber auch ohne meine rosarote Einhornponyhofbrille ein bisschen weiter schauen ;)

  3. Re: DAB würde konzipiert...

    Autor: most 19.03.18 - 16:08

    Sehe ich auch so, hab ich im UKW Thread auch geschrieben.

    Wir verlassen uns zunehmend auf unsere immer vernetzter Technologie, ohne sie bricht fast alles zusammen. War vor 20 Jahren schon so, wird aber noch schlimmer.

    Eine grundsolide Notfalllösung ist bestimmt nicht pessimistischer Natur, insbesondere in einem Land mit blühender Versicherungslandschaft.

    High Tech und möglichst robuste Lowtech, alles was dazwischen liegt, wird obsolet.
    Aus meiner Sicht gilt das auch für UKW und DAB.

    Sich ein bisschen Wasser, Nahrung und Notkommunikation auf Vorrat zu legen, hat ja nichts mit Prepper zu tun, zumindest so lange das finanziell im Rahmen bleibt.

    Für CB Funk braucht man so weit ich weiß nicht zwingend eine Lizenz. Die frei verfügbaren Geräte mit vielleicht 10 km Reichweite sind für eine Notfallkommunikation ausreichend. Wenn die nächste intakte Gegenstelle wesentlich weiter entfernt liegt, wird zeitnahe Hilfe auch immer schwieriger.

  4. Re: DAB würde konzipiert...

    Autor: matok 20.03.18 - 07:34

    DAB+ ist eine effizientere Übertragungstechnik als UKW. Wieso sollte man mehr Effizienz nicht wollen? Das Problem ist eher die Qualität der Radiosender, die mehr Witzchen, Nachrichten, Gewinnspiele, sinnloses Gesabbel senden, als Musik.

  5. Re: DAB würde konzipiert...

    Autor: nille02 20.03.18 - 08:53

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DAB+ ist eine effizientere Übertragungstechnik als UKW. Wieso sollte man
    > mehr Effizienz nicht wollen?

    Mangelnde Netzabdeckung und hohe Anschaffungskosten bzw. Aufpreise für die Kfz Ausstattung.

    Dann ist da noch das Thema mit dem Empfang. Bei UKW höre ich noch ein Rauschen wenn der Empfang schlecht ist, bei DAB+ höre ich nichts mehr.

  6. Re: DAB würde konzipiert...

    Autor: r0ck5 20.03.18 - 18:12

    holgt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ich sehe schon, wenn derartige Argumente noch weiter zunehmen, muss ich
    > wohl ne CB-Funk Lizenz machen

    Du meinst Amateurfunk. Für CB braucht man keine Lizenz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin
  4. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Analogue Pocket: Neues Handheld für Gameboy-Spiele und mehr vorgestellt
    Analogue Pocket
    Neues Handheld für Gameboy-Spiele und mehr vorgestellt

    Der Analogue Pocket dürfte der Traum eines jeden Retro-Handheld-Spielers sein: Mit dem Gerät lassen sich sowohl Gameboy-, Gameboy-Color- und Gameboy-Advance-Spiele zocken als auch Games für den Game Gear, Neo Geo Pocket und Atari Lynx. Und das ist noch nicht alles.

  2. Hearthstone: Blizzard sperrt US-Studenten wegen Hongkong-Plakat
    Hearthstone
    Blizzard sperrt US-Studenten wegen Hongkong-Plakat

    Hearthstone-Spieler haben vor laufender Kamera ein Free-Hongkong-Schild hochgehalten. Sie wollten wohl herausfinden, ob Blizzard bei seinen strikten Regeln eine Ausnahme macht. Obwohl die Sperre auf sich warten ließ, wurde sie doch später vom Spielestudio ausgesprochen.

  3. Akku-FAQ: Woher kommen die Rohstoffe für E-Autos?
    Akku-FAQ
    Woher kommen die Rohstoffe für E-Autos?

    Ein Elektroauto ist mehr als nur sein Akku - und es gibt viele Möglichkeiten, es zu bauen. Deshalb ist die Antwort auf diese einfache Frage kompliziert und fängt damit an, welche Rohstoffe es gibt und welche man braucht.


  1. 10:31

  2. 10:12

  3. 08:55

  4. 22:46

  5. 17:41

  6. 16:29

  7. 16:09

  8. 15:42