Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Wir drosseln nicht die…

Klarstellung

  1. Beitrag
  1. Thema

Klarstellung

Autor: St0n3d 20.03.18 - 11:10

Hallo Golem Leser,

ich oute mich einfach mal als derjenige, der Golem mit dem Problem angeschrieben hat.

Entgegen einiger Vermutungen hier kann es höchstens an dem Router liegen, sollte „meine Hardware“ das Problem sein. Wir haben mit mehreren Endgeräten (nicht nur der Fernseher wie im Video zu sehen) und sowohl über WLan als auch über Ethernet-Kabel direkt am Router häufig auftretende Probleme mit der Leitung wenn wir VOD-Dienste nutzen.
Zugegeben, ich kenne mich mit Netzwerktechnik nicht so gut aus, als dass ich hier eine komplette Selbstdiagnose des Problems stellen könnte, es ging mir aber auch viel mehr darum, dass Golem auf das Problem aufmerksam macht. Davon abgesehen empfinde ich es auch nicht als nötig, dass der Endkunde eine Fehlerrecherche betreiben muss. Die Rechnung kommt schließlich jeden Monat pünktlich. Wer ein wenig Recherche im Internet betreibt wird sehr schnell viele Foreneinträge in Vodafones eigenen Foren finden, wo sich andere Kunden ebenfalls über schlechte Performance von VOD-Diensten und teilweise einen generell schlechten Up-/Downstream beschweren. Es wäre doch fast ein Wunder, wenn das alles nur ein Zufall wäre.

Ich habe oft von überbuchten Segmenten und ausgelasteten Peerings zB zu YouTube gelesen. Vodafone selbst gibt das Problem jedoch eher selten zu. Das ist es, was mich so an der Sache stört. Es kann sicher vorkommen, dass mal Engpässe auftreten. Das dann jedoch, wie es der Pressesprecher nach Kontaktaufnahme seitens Golem getan hat, als Problem beim Kunden abzutun, halte ich für ziemlich unverschämt.

Ein Techniker hat sich übrigens bisher nicht gemeldet. Dazu besteht aber auch kein Bedarf mehr. Der Vertrag ist gekündigt und Vodafone wird in Zukunft gemieden. Das werde ich auch meinen Bekannten tunlichst raten.



2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 11:16 durch St0n3d.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Klarstellung

St0n3d | 20.03.18 - 11:10
 

Re: Klarstellung

Chris0706 | 20.03.18 - 11:16
 

Re: Klarstellung

St0n3d | 20.03.18 - 11:19
 

Re: Klarstellung

Markus08 | 20.03.18 - 11:20
 

Re: Klarstellung

Chris0706 | 20.03.18 - 11:23
 

Re: Klarstellung

St0n3d | 20.03.18 - 11:23
 

Re: Klarstellung

Pornstar | 20.03.18 - 13:32
 

Re: Klarstellung

Markus08 | 20.03.18 - 14:55
 

Re: Klarstellung

narea | 20.03.18 - 15:25
 

Re: Klarstellung

Arschi | 20.03.18 - 15:33
 

Re: Klarstellung

RaphaeI | 20.03.18 - 15:42
 

Re: Klarstellung

DWolf | 20.03.18 - 17:00

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt AG, Ehningen bei Stuttgart
  2. Sellwerk GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  4. DFV Deutsche Familienversicherung AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

  1. Grafikkarte: Jensen Huang verteilt CEO-Edition der Titan V
    Grafikkarte
    Jensen Huang verteilt CEO-Edition der Titan V

    Nvidia-Chef Jensen Huang hat einigen Teilnehmern einer Computer-Vision-Messe eine limitierte CEO-Version der Titan V genannten Grafikkarte geschenkt. Eine authentische Lederjacke gab es leider nicht dazu.

  2. EA Sports: NHL 19 bietet Hockey im Freien und härtere Kollisionen
    EA Sports
    NHL 19 bietet Hockey im Freien und härtere Kollisionen

    Nicht nur in Hallen, sondern auch im Freien sollen Spieler in NHL 19 den Puck jagen können - wahlweise in Freizeitkleidung. Für sportlich-brachiale Matches ist ein neues Kollisionssystem geplant.

  3. Deutsche Telekom: T-Systems will 10.000 Stellen streichen
    Deutsche Telekom
    T-Systems will 10.000 Stellen streichen

    Bei T-Systems sollen in den nächsten drei Jahren 10.000 Arbeitsplätze eingespart werden, davon 6.000 in Deutschland. Verdi hat entschiedenen Widerstand angekündigt.


  1. 17:14

  2. 17:03

  3. 16:45

  4. 16:08

  5. 16:01

  6. 15:52

  7. 15:21

  8. 13:51