1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBMs "BlueGene/L" ist weiterhin…

@golem

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem

    Autor: genab.de 28.06.06 - 21:06

    wieviel flops würde denn ein standart Athlon XP 3000 Rechner zustande bringen?


    wieviel flop hat ein Normaler Rechner demnach - wenn man imemr einen vergleich in den Artikel dazuschreiben würde, dann hätte das gleich eine Aussagekraft

  2. Re: @golem

    Autor: sebolino 28.06.06 - 21:40

    genab.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieviel flops würde denn ein standart Athlon XP
    > 3000 Rechner zustande bringen?
    >
    > wieviel flop hat ein Normaler Rechner demnach -
    > wenn man imemr einen vergleich in den Artikel
    > dazuschreiben würde, dann hätte das gleich eine
    > Aussagekraft


    standard bitte mit d... oder meinst du "die kunst des stehens?" ?

  3. Re: @golem

    Autor: sebolino 28.06.06 - 21:49

    sebolino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > genab.de schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wieviel flops würde denn ein standart Athlon
    > XP
    > 3000 Rechner zustande bringen?
    >
    > wieviel flop hat ein Normaler Rechner
    > demnach -
    > wenn man imemr einen vergleich in
    > den Artikel
    > dazuschreiben würde, dann hätte
    > das gleich eine
    > Aussagekraft
    >
    > standard bitte mit d... oder meinst du "die kunst
    > des stehens?" ?
    >


    nachtrag: genau weiss ich es zwar nicht, aber: ein rechner hat 3 GHZ -> eine addition 2er 8 bit zahlen braucht bereits (je nach busgeschwindigkeit) 3-5 takte. jetzt wären wir bei 1 GigaFLOPS. wir rechnen aber mit float, was den Rechenaufwand vervielfacht.
    wird also im megaflops bereich sein...

  4. Re: @golem

    Autor: colla 28.06.06 - 22:00

    Ein 3,06 GHz Pentium 4 hat etwa 12 Gigaflops

    siehe hier
    http://www.aceshardware.com/read.jsp?id=50000333

  5. Re: @golem

    Autor: Misel 29.06.06 - 03:04

    genab.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieviel flops würde denn ein standart Athlon XP
    > 3000 Rechner zustande bringen?
    >
    > wieviel flop hat ein Normaler Rechner demnach -
    > wenn man imemr einen vergleich in den Artikel
    > dazuschreiben würde, dann hätte das gleich eine
    > Aussagekraft


    Der Athlon XP 3000+ arbeitet bei 2.167 oder 2.200MHz - jenachdem, welche Version Du hast (FSB 333 oder FSB 400).

    Der normale Athlon Kern hat "three floating point/MMX/multimedia units" [1]. D.h. man kann von ungefähr 2.200 * 3 Gleitkommaoperationen pro Sekunde ausgehen.

    Das ist aber nur eine grobe Schätzung.

    Auch wenn 6,6GFlops nicht so stark aussehen, wie die vorher schon erwähnten 12GFlops eines P4 @3GHz, kommt es immer noch auf viel drumherum an.

    a) die SSE Einheiten sind bei meiner Zahl nicht berücksichtigt (bin vom Original Athlon ausgegangen, weil ich auf die Schnelle nix neueresgefunden habe)
    b) wie schnell können die FPUs befüttert werden
    c) wie gut kann das Programm die Pipelines füllen

    etc. etc. etc. - gerade beim letzten Punkt hat die Athlon-Architektur einen erheblichen Vorteil gegenüber der Netburstarchitektur vom P4.

    Ich wunder mich trotzdem, wie die beim P4 auf 12Gflops kommen. Ich dachte erst Core kommt mit 4 FPUs daher?




    [1] http://www.heise.de/ct/english/99/16/092/

  6. Re: @golem

    Autor: superfly 29.06.06 - 08:55

    genab.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wieviel flops würde denn ein standart Athlon XP
    > 3000 Rechner zustande bringen?
    >
    > wieviel flop hat ein Normaler Rechner demnach -
    > wenn man imemr einen vergleich in den Artikel
    > dazuschreiben würde, dann hätte das gleich eine
    > Aussagekraft

    ich hab gerade mal nach dem benchmark gesucht, aber hab leider nur den code zum selber kompilieren gefunden ... allerdings gibts ne java-version davon: http://www.netlib.org/benchmark/linpackjava/ ... weiss nun nicht wie aussagekräftig der ist ... dort kann man 2 sachen einstellen, os und cpu-typ, dummerweise gibts dort keine athlons zur auswahl und auch auch kein win xp -.- hab deswegen bei cpu other genommen und bei os win nt eingestellt ( xp basiert doch auf nt oder ?! ), weiss nun net genau ob die einstellungen für optimierungen sorgen ...

    lange rede, kurzer sinn ;) mein athlon 64 3700+ @ 2530Mhz schafft satte 35,375 GigaFLOP/s ( 283,221 MegaFLOP/s geteilt durch 8 ) ... rechnung is ja so richtig oder ? ^^

  7. Re: @golem

    Autor: superfly 29.06.06 - 08:56

    superfly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > genab.de schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wieviel flops würde denn ein standart Athlon
    > XP
    > 3000 Rechner zustande bringen?
    >
    > wieviel flop hat ein Normaler Rechner
    > demnach -
    > wenn man imemr einen vergleich in
    > den Artikel
    > dazuschreiben würde, dann hätte
    > das gleich eine
    > Aussagekraft
    >
    > ich hab gerade mal nach dem benchmark gesucht,
    > aber hab leider nur den code zum selber
    > kompilieren gefunden ... allerdings gibts ne
    > java-version davon: www.netlib.org ... weiss nun
    > nicht wie aussagekräftig der ist ... dort kann man
    > 2 sachen einstellen, os und cpu-typ, dummerweise
    > gibts dort keine athlons zur auswahl und auch auch
    > kein win xp -.- hab deswegen bei cpu other
    > genommen und bei os win nt eingestellt ( xp
    > basiert doch auf nt oder ?! ), weiss nun net genau
    > ob die einstellungen für optimierungen sorgen ...
    >
    > lange rede, kurzer sinn ;) mein athlon 64 3700+ @
    > 2530Mhz schafft satte 35,375 GigaFLOP/s ( 283,221
    > MegaFLOP/s geteilt durch 8 ) ... rechnung is ja so
    > richtig oder ? ^^

    antwort auf eine frage gefunden, der test scheint nicht sehr aussagekräftig zu sein :/

    "This test is more a reflection of the state of the Java systems than of the floating point performance of the underlying processors."

  8. Re: @golem

    Autor: Myself112 29.06.06 - 10:08

    superfly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > superfly schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > genab.de schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > wieviel flops würde denn ein
    > standart Athlon
    > XP
    > 3000 Rechner zustande
    > bringen?
    >
    > wieviel flop hat
    > ein Normaler Rechner
    > demnach -
    > wenn man
    > imemr einen vergleich in
    > den Artikel
    >
    > dazuschreiben würde, dann hätte
    > das gleich
    > eine
    > Aussagekraft
    >
    > ich hab gerade
    > mal nach dem benchmark gesucht,
    > aber hab
    > leider nur den code zum selber
    > kompilieren
    > gefunden ... allerdings gibts ne
    > java-version
    > davon: www.netlib.org ... weiss nun
    > nicht wie
    > aussagekräftig der ist ... dort kann man
    > 2
    > sachen einstellen, os und cpu-typ,
    > dummerweise
    > gibts dort keine athlons zur
    > auswahl und auch auch
    > kein win xp -.- hab
    > deswegen bei cpu other
    > genommen und bei os
    > win nt eingestellt ( xp
    > basiert doch auf nt
    > oder ?! ), weiss nun net genau
    > ob die
    > einstellungen für optimierungen sorgen ...
    >
    > lange rede, kurzer sinn ;) mein athlon 64
    > 3700+ @
    > 2530Mhz schafft satte 35,375
    > GigaFLOP/s ( 283,221
    > MegaFLOP/s geteilt durch
    > 8 ) ... rechnung is ja so
    > richtig oder ? ^^
    >
    > antwort auf eine frage gefunden, der test scheint
    > nicht sehr aussagekräftig zu sein :/
    >
    > "This test is more a reflection of the state of
    > the Java systems than of the floating point
    > performance of the underlying processors."
    >

    Soweit ich weiss, bringt es ein P4 auf max 5 MFLOPS.
    Aber warum ist der BlueGene hier eigentlich mit 2,08 GFLOPS angegeben?
    Der macht doch 280,6 GFLOPS.

    z.B. http://www.top500.org/system/7747

    MfG

    Myself

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dtms GmbH, Mainz
  2. WINGAS GmbH, Kassel
  3. MEIERHOFER AG, München, Berlin
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme