1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Regierungserklärung: Merkel…

Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

  1. Beitrag
  1. Thema

Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

Autor: Friedhelm 23.03.18 - 01:36

um seine Finanzen abzurechnen. Auf Rechnungen muß kein Name stehen, sondern nur der Artikel, der Preis und die Mehrwertsteuer.

Die Firmen erheben nur Daten, weil jeder denkt man müsste seine Daten angeben, weil das für die Steuerabrechnung benötigt wird. Falsch.

Garantie und Rückgabe könnte man auch anonym mit Hash-Werten regeln, sowie Rücksendeaufkleber.

Man kauft im Laden anonym, genauso geht es auch Online. Nur die Daten sind natürlich eine gute Einnahmequelle.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Laut Finanzamt braucht ein Unternehmen meine Daten "nicht"

Friedhelm | 23.03.18 - 01:36
 

Re: Laut Finanzamt braucht ein...

User_x | 23.03.18 - 03:12
 

Re: Laut Finanzamt braucht ein...

Anonymer Nutzer | 23.03.18 - 03:25
 

Re: Laut Finanzamt braucht ein...

User_x | 23.03.18 - 03:32
 

Re: Laut Finanzamt braucht ein...

User_x | 23.03.18 - 03:38
 

Re: Laut Finanzamt braucht ein...

maverick1977 | 23.03.18 - 04:48
 

Re: Laut Finanzamt braucht ein...

bombinho | 23.03.18 - 15:34
 

Re: Laut Finanzamt braucht ein...

User_x | 23.03.18 - 16:00

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Basler Versicherungen, Hamburg
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
      Spielestreaming
      Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

      Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

    2. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
      EU-Kommission
      Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

      Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.

    3. Patentantrag: Playstation VR 2 könnte Fäuste und Finger erkennen
      Patentantrag
      Playstation VR 2 könnte Fäuste und Finger erkennen

      Bei der nächsten Version von Playstation VR können sich Spieler offenbar auf grundlegende Änderungen einstellen: Laut einem Patentantrag arbeitet Sony an Fingertracking. Auch mit neuen Verfahren für einen perfekten Sitz des Headsets beschäftigen sich die Ingenieure.


    1. 17:21

    2. 16:54

    3. 16:07

    4. 15:43

    5. 15:23

    6. 15:00

    7. 14:45

    8. 14:32