1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Vodafone stattet 380.000…

Und bei <500 MBit/s keine Garantie?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und bei <500 MBit/s keine Garantie?

    Autor: jsm 23.03.18 - 15:36

    Ist ja schön wenn die Kunden mit einer 500er Leitung eine Garantie für mindestdurchsatz bekommen.
    Aber was ist mit den anderen Kunden? Ich dachte immer das es bereits gesetzlich geregelt wurde und mindestens 50% oder so ankommen müssen?!

  2. Re: Und bei <500 MBit/s keine Garantie?

    Autor: Stefan1200 23.03.18 - 20:44

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja schön wenn die Kunden mit einer 500er Leitung eine Garantie für
    > mindestdurchsatz bekommen.
    > Aber was ist mit den anderen Kunden? Ich dachte immer das es bereits
    > gesetzlich geregelt wurde und mindestens 50% oder so ankommen müssen?!

    Bei meinem ehemaligen 200 MBit Anschluss durfte ich, nachdem ich fast 8 Jahre zufriedener Kabel Deutschland Kunde war, fristlos im Januar 2018 kündigen (inklusive größerer Gutschrift), weil ich 3 Monate am Abend unter 100 MBit lag (offizielle Aussage von Vodafone). Realität war sogar immer unter 20 MBit am Abend, meist sogar noch unter 10 MBit. Der Bereich Pinneberg ist seit Sommer 2017 massiv überlastet (mir ist das erst Anfang Oktober 2017 aufgefallen) und die Beschwerden häufen sich, so das es selbst zu einem DIN A4 großen Artikel in der Tageszeitung im Februar 2018 geschafft hat.

    Angeblich soll der Bereich Pinneberg im Mai 2018 ausgebaut sein (vermutlich dann auch gleich mit Docsis 3.1, aber das glaube ich erst, wenn ich es sehe), allerdings ist der Termin bereits einige Male verschoben worden.

    Also um deine Frage zu beantworten: Wenn nichts anderes angegeben wird, wird eine Mindestgeschwindigkeit vom Gesetz her erwartet, ob es den 50% entspricht, die Vodafone immer behauptet, weiß ich nicht. Ich hätte nie gekündigt, wenn ich am Abend immer mindestens 100 MBit gehabt hätte. Aber im Schnitt 10 MBit mit meist 5-15% Paketverlusten war mir dann zu extrem.

    TS3 Server Bot oder andere Programme gesucht? Den JTS3ServerMod und vieles andere gibt es unter http://www.stefan1200.de

  3. Re: Und bei <500 MBit/s keine Garantie?

    Autor: sofries 23.03.18 - 21:57

    Die Garantie ist zumindest gut. Damit kann man gut leben. Unter 15Mbit/s Upload würde ich mir auch nicht mehr antun. Der Download ist irgendwann eh irrelevant. Ob es jetzt 300 oder 433 mbit/s sind, dürfte man kaum merken.

    Das No-Go für mich ist leider, dass man die IP nicht so leicht wechseln kann. Das macht einen anfälliger für Tracking, was heute echt nicht sein muss.

  4. Re: Und bei <500 MBit/s keine Garantie?

    Autor: Gingerbread34 23.03.18 - 23:05

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (> Die Garantie ist zumindest gut. Damit kann man gut leben. Unter 15Mbit/s
    > Upload würde ich mir auch nicht mehr antun. Der Download ist irgendwann eh
    > irrelevant. Ob es jetzt 300 oder 433 mbit/s sind, dürfte man kaum merken.)
    >
    > Das No-Go für mich ist leider, dass man die IP nicht so leicht wechseln
    > kann. Das macht einen anfälliger für Tracking, was heute echt nicht sein
    > muss.

    Solltest du eine FritzBox nutzen: Internet -> Online-Monitor -> Neu Verbinden
    Ja, ich weiß, es klappt nicht immer beim ersten Mal, aber klick einfach ein paar mal schnell drauf, dann bekommst du (bei mir ist es immer der Fall) definitiv eine neue IP. - so oft du willst. :)

  5. Re: Und bei <500 MBit/s keine Garantie?

    Autor: lost_bit 24.03.18 - 09:03

    Bei mir steht das im Vertrag geregelt. Min: 50% avg: 75% und max: 100%.
    Wenn es ständig unter den Mindestbetrag der vertraglich versprochen wird fällt einfach Sonderkündigungsrecht nutzen und weg da.

    Oder Teilweisen Kaufbetrag zurückfordern.
    Einer meiner besten Freunde macht das ständig bei Vodafone. Denen ist bekannt, das Sie dort die Leistung wie im Vertrag nicht bringen können. Also hat er ne Sim-Karte bekommen mit 80GB LTE Volumen im Monat. Das gabs dann zusätzlich irgendwie.

  6. Re: Und bei <500 MBit/s keine Garantie?

    Autor: Pecker 26.03.18 - 09:46

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja schön wenn die Kunden mit einer 500er Leitung eine Garantie für
    > mindestdurchsatz bekommen.
    Und selbst der kann schon rein rechnerisch nicht immer garantiert werden. Je nachdem, wie viele Leute im Node hängen und was die so tun.
    > Aber was ist mit den anderen Kunden? Ich dachte immer das es bereits
    > gesetzlich geregelt wurde und mindestens 50% oder so ankomen müssen?!
    Die sind noch schlechter dran. Die 500er Anschlüsse werden priorisiert (Netzneutralität lässt grüßen) und hat man da mehrere Poweruser in einem Knoten, hast mit einem kleinen Anschluss Pech gehabt!

  7. Re: Und bei <500 MBit/s keine Garantie?

    Autor: sneaker 26.03.18 - 18:14

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja schön wenn die Kunden mit einer 500er Leitung eine Garantie für
    > mindestdurchsatz bekommen.
    > Aber was ist mit den anderen Kunden? Ich dachte immer das es bereits
    > gesetzlich geregelt wurde und mindestens 50% oder so ankommen müssen?!
    Wenn ich das richtig sehe, sind die "200 Mbit/s" einfach der "Minimal"-Wert aus dem Produktinformationsblatt. Das gibt es bei jedem Tarif, nur eben entsprechend geringer. Z.B. bei "Red Internet & Phone 200 Cable" ist "Minimal" = 120 Mbit/s.

    In der Praxis wird diese Garantie bekanntlich nicht immer eingehalten, bzw. dann gibt es Rabatt oder Sonderkündigungsrecht.

    Wie die zu bewerten sind, gibt die Bundesnetzagentur vor:
    [www.bundesnetzagentur.de]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Baunatal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 4,99€
  3. (-8%) 45,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55