Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rentabilität: BMW will Elektroauto…

BMW ist genauso ein Drecksladen wie VAG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BMW ist genauso ein Drecksladen wie VAG

    Autor: ArcherV 23.03.18 - 22:59

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Abgas-Skandal-Razzia-bei-BMW-4000201.html

  2. Re: BMW ist genauso ein Drecksladen wie VAG

    Autor: marchelan 23.03.18 - 23:34

    Also hat VAG auch auf 11.700 Motoren eine falsche Software aufgespielt und dann Selbstanzeige erstattet?

  3. Re: BMW ist genauso ein Drecksladen wie VAG

    Autor: Vögelchen 24.03.18 - 00:53

    Du hast vergessen, zu fragen, ob VW auch ein BMW-Emblem auf alle seine Fahrzeuge gestempelt hat. Denn um so ein Laden wie VW zu sein, ist das bestimmt ebenfalls unbedingt notwendig.

  4. Re: BMW ist genauso ein Drecksladen wie VAG

    Autor: thinksimple 24.03.18 - 15:34

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.heise.de

    Ach komm. Gibt auch noch andere nichtdeutscher die du aufs Korn nehmen kannst. Renault, Fiat,Chrysler, usw.

    Toyota verbaut ja auch gerne die gefakten Bleche von Kobe da billiger. Betrug am Kunden also.

    Ja die Welt ist nirgends heile.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  5. Re: BMW ist genauso ein Drecksladen wie VAG

    Autor: ArcherV 24.03.18 - 15:46

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach komm. Gibt auch noch andere nichtdeutscher die du aufs Korn nehmen
    > kannst. Renault, Fiat,Chrysler, usw.

    Chrysler gehört doch zu Fiat?

    > Toyota verbaut ja auch gerne die gefakten Bleche von Kobe da billiger.
    > Betrug am Kunden also.

    Ja und Toyota hat auch die BMW Stink-Motoren verbaut. Aber damit ist ja seit diesem Jahr Schluss.

  6. Re: BMW ist genauso ein Drecksladen wie VAG

    Autor: thinksimple 24.03.18 - 16:17

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach komm. Gibt auch noch andere nichtdeutscher die du aufs Korn nehmen
    > > kannst. Renault, Fiat,Chrysler, usw.
    >
    > Chrysler gehört doch zu Fiat?

    Aber nicht so lange. PSA gibt's auch noch, GM. Die Liste ist lang. Jeder Hersteller reizt die Prüfgrenzen bei Diesel und Benziner aus. Als nächstes sind die Benziner dran. Jetut fördert die DUH erstmal Grenzwerte von 20ug ein und dann können sie auch die Städte verklagen die unter 40ug liegen.

    >
    > > Toyota verbaut ja auch gerne die gefakten Bleche von Kobe da billiger.
    > > Betrug am Kunden also.
    >
    > Ja und Toyota hat auch die BMW Stink-Motoren verbaut. Aber damit ist ja
    > seit diesem Jahr Schluss.

    Aber bei ihren anderen Modellen (Hilux, Landcruiser, Proace) verbauen Sie ihre eigenen Stinkdiesel bzw beim Proace kommen sie von PSA.
    Bei ihren PKW haben sie ja eh keinen Blumentopf gewonnen mit ihren Dieseln.
    Da kann man den Abschied davon (weil ja der Vertrag mit BMW ausgelaufen ist und BMW keinen weiteren Liefervertrag abschliessen wollte) schön medial ausschlachten.
    Sie wollten zwar weiterhin Diesel verbauen aber die Entwicklungskosten waren ihnen zu hoch.
    Kam halt alles grad zur passenden Zeit.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADLab, keine Angabe
  2. über duerenhoff GmbH, Hagen
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, München
  4. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

  1. Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
    Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
    Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

    Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.

  2. Frequenzauktion: Freenet kritisiert Entwurf für 5G-Vergabebedingungen
    Frequenzauktion
    Freenet kritisiert Entwurf für 5G-Vergabebedingungen

    Freenet sieht sich vom 5G-Netz ausgeschlossen. Der Mobile Virtual Network Operator führt eine lange Liste von Kritikern der Vergabebedingungen auf.

  3. Virtualisierung: Microsoft liefert optimierte Ubuntu-Gäste für Hyper-V
    Virtualisierung
    Microsoft liefert optimierte Ubuntu-Gäste für Hyper-V

    Nutzer, die Ubuntu unter Windows mittels Hyper-V einsetzen, erhalten nun einen optimierte Ubuntu-Variante für diesen Einsatzzweck. Erste Arbeiten daran laufen bereits seit dem vergangenen Frühjahr.


  1. 15:00

  2. 14:46

  3. 14:31

  4. 13:20

  5. 13:05

  6. 12:50

  7. 12:20

  8. 12:03