Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke: Microsoft…

Probleme sind vorprogrammiert

  1. Beitrag
  1. Thema

Probleme sind vorprogrammiert

Autor: flocke74 26.03.18 - 13:23

Das ist wieder mal so ein 2-schneidiges Pferd.
Auf der einen Seite finde ich es gut das Microsoft der Sicherheit wegen diesen Weg geht.
Auf der anderen Seite kann das aber auch zu Problemen führen.
Wenn auf einmal RDP nicht mehr geht und Mitarbeiter nicht mehr arbeiten können.
Es wird genug Firmen geben, wo alten Clients eingesetzt sind, die man nicht mal eben Updaten kann.

Die Frage ist auch wie MS mit nicht eigenen RDP Clients umgeht. Werden die sofort deaktiviert?
Es gibt ja genug Thinclients mit nem Linux von denen aus RDP gemacht wird.

Ich sehe das als 2-schneidiges Schwert.
Da blockieren bzw. deaktivieren von RDP Clients wird ja sicherlich serverseitig stattfinden und es wird dazu ein Update ausgerollte.
Es könnte also passieren das viele Server erst mal nicht gepatched werden, um RPD Clients nicht auszusperren.

Mal abwarten. Bin gespannt auch detailliertere Infos.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Probleme sind vorprogrammiert

flocke74 | 26.03.18 - 13:23
 

Re: Probleme sind vorprogrammiert

wonoscho | 26.03.18 - 14:14
 

Re: Probleme sind vorprogrammiert

whitbread | 26.03.18 - 18:19
 

Re: Probleme sind vorprogrammiert

boriss | 26.03.18 - 19:42
 

Re: Probleme sind vorprogrammiert

MD94 | 26.03.18 - 22:10
 

Re: Probleme sind vorprogrammiert

Smolo | 27.03.18 - 08:12
 

Re: Probleme sind vorprogrammiert

flocke74 | 27.03.18 - 12:01
 

Re: Probleme sind vorprogrammiert

FreiGeistler | 29.03.18 - 17:07

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PENTASYS AG, München, Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart, Düsseldorf
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt/Main
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 234,90€
  3. 199€ + Versand
  4. 169,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. 110.000 Haushalte: Vodafone versorgt Berlin mit Docsis 3.1
    110.000 Haushalte
    Vodafone versorgt Berlin mit Docsis 3.1

    Vodafone hat in seinem Koaxialnetz die Umstellung auf 1 GBit/s im Download abgeschlossen. Weitere 110.000 Kabelhaushalte wurden ausgebaut.

  2. Roller: Keine E-Scooter mehr auf österreichischen Trottoirs
    Roller
    Keine E-Scooter mehr auf österreichischen Trottoirs

    Während in Deutschland noch auf die Erlaubnis gewartet wird, E-Scooter legal im Straßenverkehr zu nutzen, hat Österreich vorgelegt: Die elektrischen Roller werden mit Fahrrädern gleichgesetzt, dürfen allerdings nicht mehr auf Gehwegen fahren.

  3. Smartphone-Tarif: Congstars neuer Prepaid-Tarif ist weniger anpassbar
    Smartphone-Tarif
    Congstars neuer Prepaid-Tarif ist weniger anpassbar

    Congstar überarbeitet seinen anpassbaren Prepaid-Tarif namens "Prepaid wie ich will". Das neue Tarifmodell ist weniger flexibel, die Laufzeit verkürzt sich, LTE gibt es weiterhin nicht und die kostenlose Messaging-Option verschwindet. Immerhin erhöht sich die Leistung des Tarifs zum Teil.


  1. 13:30

  2. 13:10

  3. 12:38

  4. 12:20

  5. 12:07

  6. 11:46

  7. 11:38

  8. 10:42