1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Elon Musk übernimmt die…

Was genau macht die Serienproduktion von eAutos so schwer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was genau macht die Serienproduktion von eAutos so schwer?

    Autor: elknipso 04.04.18 - 08:02

    Würde mich mal interessieren was die Serienproduktion von E-Autos genauso schwer macht? Es muss ja irgendwas sein was ich nicht mit Geld und besseren Maschinen so schnell beheben lässt.

  2. Re: Was genau macht die Serienproduktion von eAutos so schwer?

    Autor: bplhkp 04.04.18 - 08:14

    Im letzten Jahr hatte Tesla noch große Probleme mit dem Karosseriebau in Großserie. Tesla hat die Roboter vom gleichen Hersteller gekauft wie viele andere auch, aber es braucht halt auch Erfahrung die Produktion zum laufen zu bringen. Fehlende Erfahrung kann man nicht einfach mit Geld kompensieren, genau besonders wenn man glaubt schlauer als alle anderen zu sein und meint den Produktionsablauf viel schneller als die erfahrenen Autobauer hinzubekommen.

  3. Re: Was genau macht die Serienproduktion von eAutos so schwer?

    Autor: elknipso 04.04.18 - 08:19

    Andere Firmen werben dann einfach erfahrene Mitarbeiter anderer Firmen ab, die ihnen dabei helfen.

  4. Re: Was genau macht die Serienproduktion von eAutos so schwer?

    Autor: PiranhA 04.04.18 - 08:21

    Es ist nicht grundlegend anders als beim normalen Verbrenner. Musk war halt der Meinung, dass er den Prozess etwas beschleunigen kann, wenn er ein paar übliche Schritte weglässt und etwas Druck macht. Dass das nicht so einfach ist, war den meisten aber ja vorher schon klar.
    Andere Hersteller würden beim jetzigen Stand eine Markteinführung in 6 Monaten planen, Musk macht das halt anders.

  5. Re: Was genau macht die Serienproduktion von eAutos so schwer?

    Autor: gakusei 04.04.18 - 08:25

    Ich denke, das "e" kannst Du weglassen - die Produktion moderner Autos (egal ob Verbrenner oder Stromer) ist einfach viel komplexer & komplizierter als der normale Mensch denkt.

    Und Tesla ist nunmal, auf reine Stückzahlen reduziert, immer noch ein absoluter Nischenhersteller mit sehr begrenzter Erfahrung im Volumengeschäft. (Auch in Jahren des Firmenbestehens gesehen.)

    Das aufzuholen ist eben schwieriger, als von vielen (vielleicht auch Musk inklusive) suggeriert.

  6. Re: Was genau macht die Serienproduktion von eAutos so schwer?

    Autor: berritorre 04.04.18 - 20:15

    Klar, aber dann muss man halt auch auf diese Mitarbeiter hören. Offensichtlich gibt es ja nicht mal einen echten Verantwortlichen für die Produktion, sondern wird ja in einer Art Personalunion übernommen. Das ist nicht ideal. Keine Ahnung, was das Elon jetzt reissen will.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemhaus Niederrhein GmbH, Raum Krefeld / Düsseldorf
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. L-Bank, Karlsruhe
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)
  3. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  4. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. Deutschland: Vodafone startet mit Huawei Phase 2 im 5G-Ausbau
    Deutschland
    Vodafone startet mit Huawei Phase 2 im 5G-Ausbau

    Vodafone bringt 5G nun in größere zusammenhängende Flächen. Die Diskussionen der Politiker könne man dabei nicht abwarten.

  2. NNP-T und NNP-I: Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
    NNP-T und NNP-I
    Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz

    Mit dem NNP-T1000 für Training und dem NNP-I1000 für Inferencing bringt Intel zwei ASICs für künstliche Intelligenz auf den Markt. Zudem kündigte der Hersteller die nächste Myriad-VPU der Movidus-Tochter an.

  3. Nutzertracking: Datenschützer fordern Einwilligung bei Google Analytics
    Nutzertracking
    Datenschützer fordern Einwilligung bei Google Analytics

    Die deutschen Datenschutzbehörden erhöhen den Druck auf Webseitenbetreiber. Einfache Cookie-Banner bei der Nutzung von Tracking-Tools reichten nicht aus. Sie drohen mit "erheblich" mehr Datenschutzverfahren.


  1. 14:45

  2. 14:30

  3. 14:15

  4. 14:00

  5. 13:45

  6. 13:16

  7. 12:51

  8. 12:05