1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Gaming: Valve entfernt Steam…

Der Shop von Windows 10 ist ja auch gefloppt

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Shop von Windows 10 ist ja auch gefloppt

    Autor: Herr Unterfahren 03.04.18 - 15:23

    Zumindest kenne ich niemanden, der den nutzt.

    Also warum sollte Valve noch viel Liebe in das eigene Konsolenprogramm stecken?

    Stattdessen haben sich Valve und Microsoft irgendwie arrangiert. Der PC ist und bleibt ein Spielesystem, mit Windows 10 als Betriebssystem und Steam als Standard- Spieleshop.

    Gut immerhin, daß SteamOS und der Linux- Support beibehalten wird.

  2. Re: Der Shop von Windows 10 ist ja auch gefloppt

    Autor: erma 03.04.18 - 15:42

    Es gibt nen Windows 10 Store?

  3. Re: Der Shop von Windows 10 ist ja auch gefloppt

    Autor: Tris 03.04.18 - 15:43

    Naja man sollte nicht zu kurzfristig denken... beim Browser war MS lange erfolglos bis sie Netscape platt gemacht haben! Und der MS-Store ist von nun an bei jeder Installtion von Anfang an mit dabei (im Gegensatz zu Steam)...
    ... auch wenn ich persönlich glaube das MS sich nicht gegen Steam nicht durchsetzt sollte Valve nicht so dumm sein ihren "Plan B" aufzugeben!

  4. Re: Der Shop von Windows 10 ist ja auch gefloppt

    Autor: FreiGeistler 04.04.18 - 07:49

    Habe mich letzthin darüber gewundert: warum sind der Windows Store, die Xbox-App und sogar der Gamemode auf Windows Server 2016 vorinstalliert?
    Soll man sich neben dem Einrichten des DNS ein Spielchen gönnen können?

  5. Re: Der Shop von Windows 10 ist ja auch gefloppt

    Autor: BRB 04.04.18 - 11:37

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest kenne ich niemanden, der den nutzt.
    >
    > Also warum sollte Valve noch viel Liebe in das eigene Konsolenprogramm
    > stecken?
    >
    > Stattdessen haben sich Valve und Microsoft irgendwie arrangiert. Der PC ist
    > und bleibt ein Spielesystem, mit Windows 10 als Betriebssystem und Steam
    > als Standard- Spieleshop.
    >
    > Gut immerhin, daß SteamOS und der Linux- Support beibehalten wird.

    einen Vorteil bietet der Windows 10-Shop, der ihm womöglich nochmal einen Schub verpassen könnte: "Play Anywhere". Der Gedanke nur noch einmal für Konsole und PC einkaufen zu müssen und/oder auch die X-Box-Exclusives (Forza, Gears, Halo usw...) auf dem PC verfügbar zu haben ist schon ziemlich reizvoll.

    Der einzige Nachteil sind die im Vergleich mit Steam immer noch sehr hohen Preise, aber mittlerweile passt Microsoft da auch an.

  6. Re: Der Shop von Windows 10 ist ja auch gefloppt

    Autor: Dwalinn 04.04.18 - 17:26

    Die Preise sind eigentlich recht ähnlich, nur hat Steam die besseren Sales.

    Play Anywhere ist auf alle Fälle genial. Ich bin mal gespannt was MS für die nächste Konsolen Generation plant, vll werden dann die Grenzen endgültig eingerissen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060
  2. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    AfD und Elektroautos: Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
    AfD und Elektroautos
    "Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!"

    Der AfD-Abgeordnete Marc Bernhard hat im Bundestag gegen die Elektromobilität gewettert. In seiner Rede war kein einziger Satz richtig.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Nach Börsengang Lucid plant Konkurrenz für Teslas Model 3
    2. Econelo M1 Netto verkauft Elektro-Kabinenroller für 5.800 Euro
    3. Laden von E-Autos Spitzentreffen zu möglichen Engpässen im Stromnetz