1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ÖBB Nightjet 470 in der…

Der Nightjet scheint konstant ausgebucht zu sein

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Der Nightjet scheint konstant ausgebucht zu sein

    Autor: kreien 15.04.18 - 12:42

    Also ich schaffe es nicht, etwas Anderes als einen Sitzplatz im Nightjet zu buchen. Die Schlafgelegenheiten in diesem Nachtzug scheinen über zig Monate oder das Ganze Jahr über im Voraus komplett ausgebucht zu sein - keine Chance, weder über die Webseite der ÖBB noch über das DB-Portal.

    Eventuell liegt es auch an der Verbindung Frankfurt-Süd (Abfahrt ca. 00:30 Uhr los) nach Hamburg-Harburg (Ankunft ca. 07:30 Uhr), vielleicht geht es online schlichtweg nicht oder ich mache irgendetwas falsch, zumal die ÖBB-Webseite etwas gewöhnungsbedürftig ist.

  2. Re: Der Nightjet scheint konstant ausgebucht zu sein

    Autor: kreien 16.04.18 - 00:24

    kreien schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich schaffe es nicht, etwas Anderes als einen Sitzplatz im Nightjet zu
    > buchen. Die Schlafgelegenheiten in diesem Nachtzug scheinen über zig Monate
    > oder das Ganze Jahr über im Voraus komplett ausgebucht zu sein - keine
    > Chance, weder über die Webseite der ÖBB noch über das DB-Portal.
    >
    > Eventuell liegt es auch an der Verbindung Frankfurt-Süd (Abfahrt ca. 00:30
    > Uhr los) nach Hamburg-Harburg (Ankunft ca. 07:30 Uhr), vielleicht geht es
    > online schlichtweg nicht oder ich mache irgendetwas falsch, zumal die
    > ÖBB-Webseite etwas gewöhnungsbedürftig ist.

    kleiner Nachtrag: Ein Wissender hat mir erklärt, warum das so ist und, dass die beschriebene Situation wahrscheinlich den Ruhezeiten des Zugpersonals (4 h am Stück) geschuldet ist, denn anders als zu DB-Zeiten wird kein Springer (Z-Mann genannt) an Bord sein der übernehmen kann. Deshalb ist die von mir beschriebene Relation nur als Sitzplatz im Abteil möglich. Um in den Genuss einer Liegewagen- bzw. Schlafwagenbuchung im Nightjet zu kommen, müsste ich von Frankfurt am Main erst ca. 1 h in die falsche Richtung nach Mannheim Hbf fahren, da erst ab dort ein Bett gebucht werden kann. Und dann fahre ich mit dem Nachtzug zurück durch meinen Ausgangsbahnhof :).

    Immerhin lässt sich im DB-Portal die Buchungssituation zeigen, das ÖBB-Portal ist beim Nightjet leider diesbezüglich keine Hilfe - es werden auch – anders als bei der DB – keine freien Plätze angezeigt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleitung SAP S4 / HANA (m/w/d) im Kompetenzzentrum Finanzen der Kämmerei
    Stadt Köln, Köln
  2. Productmanager / Productmanagerin (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Trainee (m/w/d) Manufacturing Execution System / Smart Factory
    Ehrmann SE, Oberschönegg
  4. Service Delivery Manager Umsetzung Onlinezugangsgesetz OZG (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabattcode NBBCRUCIAL15
  2. (u. a. Lenovo IdeaPad 14 Zoll, i7, 16GB, 512GB SSD, Windows 11 Home für 899€)
  3. (u. a. Galaxy A52s 128 GB für 251,26€, Galaxy Watch4 Classic 46 mm für 209,24€)
  4. 999€ statt 1.699€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance
Microsoft
.NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance

Im knappen Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft Previews für das kommende .NET 7. Im Fokus stehen derzeit Startzeit, CLI und natives AOT-Kompilieren.
Von Fabian Deitelhoff

  1. .NET MAUI ist da Microsofts plattformübergreifendes UI-Framework für Apps
  2. Microsoft Erste Vorschau auf .NET 7 verfügbar
  3. .NET 6 und C# 10 Auf dem Weg zu einem einheitlichen Framework

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Hosting-Ausfall Prosite und Speedbone nicht erreichbar
  2. Deep-Learning Medienanstalten suchen mit KI nach Pornos und Gewalt
  3. Statistisches Bundesamt Rund 3,8 Millionen Bundesbürger leben offline

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener