1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies Java in einigen…

Bullshit-Bingo

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Bullshit-Bingo

Autor: @ 29.06.06 - 14:29

Aha, es hat also keine Auswirkungen auf Sun und sie profitieren längerfristig davon?

Schauen wir doch mal:

- Sparc und UltraSparc?
- xSparc und x86-Server?
- Solaris?
- Java-Lizenzen?
- Kundenprojekte?

Nochmal zum Mitdenken: Java hilft Sun, Server zu verkaufen. Das läuft aber in letzter Zeit immer schlechter, insbesondere da man für stabile Server heutzutage auch kein Solaris mehr braucht - Linux auf x86 reicht vollkommen. x86-Boxen bauen andere aber billiger. Wer kein x86 mag, nimmt POWER von IBM - und das Java von IBM ist in der Regel auch besser.

Der Java-Standard an sich sowieso ist sehr community-getrieben. Wenn Sun OpenSource geht (insbesondere bei GPL) wird sich dieser Effekt verstärken.

Gewagte Prognose:

In 20 Jahren gibt es vielleicht keinen OS-/Hardware-Anbietet Sun mehr, sondern lediglich noch eine Java Consulting-Firma, die sich von ihren ehemaliven Kerngeschäften getrennt hat. Ähnlichkeiten mit Siemens, HP, Borland, SCO/Caldera & Co. sind natürlich rein zufällig.

Die maßgeblichen Java-Impulse kommen dann allerdings von IBM, da die meisten zahlenden Grosskunden Lösungen aus einer Hand möchten - und das ist IBM eben der einzige Anbieter.


Sorry und nichts für ungut.

<satire-ende>


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Bullshit-Bingo

@ | 29.06.06 - 14:29

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatikerin / Fachinformatiker (m/w/d) der Fachrichtung Systemintegration mit Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Kreis Paderborn, Paderborn
  2. IT Auditor (m/w/d)
    Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  3. Java-Entwickler (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. IT Systems Engineer/IT User HelpDesk/IT-Support (m/w/d)
    Alpla-Werke Lehner GmbH & Co KG, Markdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Mass Effect Legendary Edition, NHL 22 für je 34,99€)
  2. (u.a. For Honor Starter Edition für 3,75€)
  3. 37,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

  1. Malware Ransomware-Angriff auf Unfallkasse Thüringen
  2. Ransomware IT-Schäden in Schwerin sollen bis April behoben sein
  3. Ransomware Russland nimmt Revil-Mitglieder fest

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber