1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fintechs: Deutsche Finanz-Startups…
  6. Thema

Fintech-Blase

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Fintech-Blase

    Autor: robinx999 08.04.18 - 22:52

    Ja ich will ja gar nicht über Altersversorgung reden, auch wenn das nicht so ganz unwichtig ist. Aber was macht man denn jetzt wenn man ca. 200¤ / Monat zur Seite legen kann für ein neues Auto, da hat man in 8 Jahren 19.200 zusammen ohne Zinsen mit den Zinsen von vor der Finanzkrise wäre man sicherlich gut über 20.000
    bzw. ich hab das mal hier ausgerechnet
    0¤ Startkapital, 200¤ pro Monat Zeitraum 8 Jahre
    https://www.zinsen-berechnen.de/sparrechner.php

    mit den 0,01% die ich bekomme, habe ich 19.207,76¤ wenn ich da an Zeiten zurück denke als es noch 2,5% gab und das mal einfach da eintrage komme ich auf 21.250,60¤
    macht schon einen gewissen Unterschied wenn man sich ein Auto kaufen will.

    Ob es Sinnvoll ist jeden Monat so ca. 200¤ zur Seite zu legen um sich dann nach 8 Jahren ein Auto zu kaufen, dass steht natürlich auf einem anderen Blatt (und wie viel der alte Wagen noch wert ist, dass ist natürlich auch noch eine Frage)

    Nur die Frage ist die die einzige Alternative zum ansparen ist ja der Kredit, aber der kostet ja auch nicht gerade wenig und so viel Geld, das man sich ein Auto mal eben aus der Portokasse kauft haben die meisten leider auch nicht zur Verfügung

  2. Re: Fintech-Blase

    Autor: flow77 08.04.18 - 23:38

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland ist Barzahlerland.
    > Ottornormal hat und will keine andere Karte außer seiner
    > Sparkassen-girocard, und wenn man mal doch eine KK braucht, bekommt man
    > auch diese von seiner Hausbank.
    >
    > N26 & Co haben eigentlich nur Adopter im jungen und geekigen Milieu, aber
    > das Plateu ist bereits oder wird bald erreicht.
    >
    > Das geht noch gewaltig in die Hose...

    Ich persönlich finde Bargeld recht praktisch da man anonym einkaufen kann, jedenfalls im Laden. Insofern bin ich froh dass Deutschland hier noch rückständig ist.

  3. Re: Fintech-Blase

    Autor: superkek 09.04.18 - 08:41

    Wer sein Geld zu 0,01% Zinsen bei seiner Hausbank vergammeln lässt ist doch selbst schuld.

    Beispielhaft mal die aktuellen Tagesgeldzinsen bei Banken mit europäischer Einlagensicherung:

    - HSH Nordbank (DE) 0,8%
    - Consorsbank (FR) 0,55%
    - Moneyou (NL) 0,4%

    Bei 12-Monats Festgeld gibt es teils über 1%.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.18 08:41 durch superkek.

  4. Re: Fintech-Blase

    Autor: demon driver 09.04.18 - 18:58

    superkek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 12-Monats Festgeld gibt es teils über 1%.

    Geil. In nullkommanix ist man reich!

  5. Re: Fintech-Blase

    Autor: robinx999 09.04.18 - 19:00

    Wobei da die Frage ist wie lange, die Zinsgarantie ist bei der HSH auch nur bis zum 1.7.18
    Irgendwie sieht mir das nach einem Neukundenangebot aus, bei der ingDiba gibt es jetzt zwar nur schmale 0,01% (wie schon wo anders geschrieben bis April waren es noch 0,2%) aber Neukunden bekommen dort auch 4 Monate lang 0,75%

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. imbus AG, verschiedene Standorte
  2. Universität Hamburg, Hamburg
  3. GKV-Spitzenverband, Berlin
  4. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Batman Arkham City GOTY für 4,25€, Pathfinder: Kingmaker - Explorer Edition für 14...
  2. 6,99€
  3. 24,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
    Geforce RTX 3060 Ti im Test
    Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

    Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
    2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
    3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti