1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue GEMA-Regelung für eigene Musik

Jemand mit Ahnung hier?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jemand mit Ahnung hier?

    Autor: Turok 29.06.06 - 16:52

    Mich würden mal Meinungen zur GEMA von Leuten interessieren, die selbst Mitglied sind und daher etwas Einblick haben. Wie schauts mit Mitgliedsbeiträgen aus, wie steht es mit den Einkünften? Kommt dabei etwas heraus, zahlt man eher umsonst etc. Die meisten, die hier um die Wette schimpfen, dürften ja kaum wirklich Ahnung davon haben.

    Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, ist, dass die GEMA selbst von den eigenen Mitgliedern noch Geld verlangt, wenn die Songs auf der Website als Download gestellt werden.

    Turok

  2. Re: Jemand mit Ahnung hier?

    Autor: Marc Shake 29.06.06 - 16:53

    Turok schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mich würden mal Meinungen zur GEMA von Leuten
    > interessieren, die selbst Mitglied sind und daher
    > etwas Einblick haben. Wie schauts mit
    > Mitgliedsbeiträgen aus, wie steht es mit den
    > Einkünften? Kommt dabei etwas heraus, zahlt man
    > eher umsonst etc. Die meisten, die hier um die
    > Wette schimpfen, dürften ja kaum wirklich Ahnung
    > davon haben.
    >
    > Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, ist,
    > dass die GEMA selbst von den eigenen Mitgliedern
    > noch Geld verlangt, wenn die Songs auf der Website
    > als Download gestellt werden.
    >
    > Turok


    http://www.track4.de/forum/viewforum.php?f=60
    http://www.track4.de/forum/viewforum.php?f=61

    Da sind viele Fragen mit relativ vielen Antworten. Vom Ansatz her können da die meisten Fragen fix geklärt werden.

    HTH
    Marc

  3. Re: Jemand mit Ahnung hier?

    Autor: blutsvente 29.06.06 - 18:44

    Turok schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, ist,
    > dass die GEMA selbst von den eigenen Mitgliedern
    > noch Geld verlangt, wenn die Songs auf der Website
    > als Download gestellt werden.
    >

    Die verlangen sogar Geld von den eigenen Mitgliedern, wenn die "Künstler" ihre eigenen Stücke live spielen.
    Allerdings nur dann, wenn sie selbst als Konzertveranstalter auftreten.

    Konzerte von GEMA-Mitgliedern müssen nämlich bei selbiger angemeldet werden. Ist ein Künstler also selber Veranstalter, muss er die GEMA-Gebühren für seine Songs bezahlen, welche dann nach Abzug der Bearbeitungsgebühren wieder an ihn ausgezahlt werden...


    Blutsvente,
    der ab und zu mal Konzerte veranstaltet...




  4. Re: Jemand mit Ahnung hier?

    Autor: wilsonrecords 30.05.07 - 08:42

    blutsvente schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Turok schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Was ich allerdings nicht nachvollziehen
    > kann, ist,
    > dass die GEMA selbst von den
    > eigenen Mitgliedern
    > noch Geld verlangt, wenn
    > die Songs auf der Website
    > als Download
    > gestellt werden.
    >
    > Die verlangen sogar Geld von den eigenen
    > Mitgliedern, wenn die "Künstler" ihre eigenen
    > Stücke live spielen.
    > Allerdings nur dann, wenn sie selbst als
    > Konzertveranstalter auftreten.
    >
    > Konzerte von GEMA-Mitgliedern müssen nämlich bei
    > selbiger angemeldet werden. Ist ein Künstler also
    > selber Veranstalter, muss er die GEMA-Gebühren für
    > seine Songs bezahlen, welche dann nach Abzug der
    > Bearbeitungsgebühren wieder an ihn ausgezahlt
    > werden...
    >
    > Blutsvente,
    > der ab und zu mal Konzerte veranstaltet...
    >
    >
    die regelung ist fantastisch, richtig und soll auch so bleiben
    weil es nicht naders geht.

    Mitgliedbeitrag zahlst du nur einmal ca 50 oschen aufnahme und jährlich 27 euro
    deine ersten tantiemen erhälst du nach einem jahr und davon wird der beitrag abgezogen und das bleiben 27 €

    vergleiche es mal mit einer bank machst du da ein depot auf musst du auch zuerst die Gebühren und die einrichtung bezahlen.
    in der folge werden diese kosten von deinem guthaben abgezogen der unterschied ist nur der bei der gema bleiben es die festgelgten beiträge egal wieviel du ausgezahlt bekommst, deine bank will aber mehr wenn du mehr verdienst.

    Klar als veranstalter zahle ich erst mal und bekomme das wieder.
    und ich finde es auch richtig, dass bei jeder musik zuerst vermutet wird das es werke von gemamitgliedern ist. wenn es musik ist die nicht bei der gema verwaltet wird kostet dich das auch nix.

    auch hier musst du trennen, durch die gema erlaube ich dir meine werke zu hören -du kaufst ja nicht meine musik bei der gema sondern nur das recht die musik zu hören - oder andere hören lässt indem du die musik auf cd brennst und anderen zum hören gibst du vermietest also die erlaubnis von mir meine musik zu hören - das alles regelt aber die gema für mich.

    einfacher wenn ich einen bauernhof habe und eier an einen laden verkaufe kann ich auch nicht in den laden gehen und ohne bezahlung mir da eier holen

    als beispiel, "ANNA" trat hier bei einer benfizveranstaltung ohne gage auf. die veranstaltung war bei der gema angemeldet als benefizconcert von "ANNA"
    >


    es liefen nur songs in denen "ANNA" die interpretin war und zugleich textdichter. in der musikfolge wurden dann auch nur kompositionen von mir und texte von "anna" aufgeführt. die an die Gema als veranstalter bezahlten gebühren bekamen dann auch nur wir zugeschrieben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (w/m/d) Digitalisierung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  2. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  4. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,99€ (Bestpreis!)
  2. mit bis zu 30% Rabatt
  3. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)
  4. (u. a. Planet Zoo für 13,49€, NieR Replicant ver.1.22474487139... für 33,99€, Landwirtschafts...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
Ratchet & Clank Rift Apart im Test
Der fast perfekte Sommer-Shooter

Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
Von Peter Steinlechner

  1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
  2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

Power Automate Desktop: Was wir alles in Windows 10 automatisieren können
Power Automate Desktop
Was wir alles in Windows 10 automatisieren können

Werkzeugkasten Microsofts Power Automate Desktop ist ein tolles kostenloses Script-Tool. Wir zeigen an einem simplen Beispiel, wie wir damit Zeit sparen.
Eine Anleitung von Oliver Nickel

  1. Fotosammlung einscannen Buenos Dias aus dem Homeoffice
  2. Remapper App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern
  3. Zoom Escaper Sich einfach mal aus dem Meeting stören

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel