1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue GEMA-Regelung für eigene Musik

Warum gehen Musiker zur GEMA?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum gehen Musiker zur GEMA?

    Autor: Nath 29.06.06 - 22:37

    Kann mir das mal jemand beanworten? Solange ein Musiker kein Superstar wird, zahlt er bei der GEMA immer drauf. Das ist eine Umverteilungsgesellschaft von den kleinen Musikern zu den Topstars.

  2. Re: Warum gehen Musiker zur GEMA?

    Autor: Marc Shake 29.06.06 - 22:58

    Nath schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir das mal jemand beanworten? Solange ein
    > Musiker kein Superstar wird, zahlt er bei der GEMA
    > immer drauf. Das ist eine
    > Umverteilungsgesellschaft von den kleinen Musikern
    > zu den Topstars.


    Ist ganz leicht zu beantworten. Zur Gema gehen die Songwriter. Diese Songwriter können Bands die Songs zum perfomen zur Verfügung stellen. Die Bands kriegen nun Geld von den Plattenfirmen. Die Producer kriegen Geld von der Gema.

  3. Re: Warum gehen Musiker zur GEMA?

    Autor: Nath 29.06.06 - 23:19

    Marc Shake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nath schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann mir das mal jemand beanworten? Solange
    > > ein Musiker kein Superstar wird, zahlt er bei
    > > der GEMA immer drauf. Das ist eine Umverteilungsgesellschaft
    > > von den kleinen Musikern zu den Topstars.
    >
    > Ist ganz leicht zu beantworten. Zur Gema gehen die
    > Songwriter. Diese Songwriter können Bands die
    > Songs zum perfomen zur Verfügung stellen. Die
    > Bands kriegen nun Geld von den Plattenfirmen. Die
    > Producer kriegen Geld von der Gema.

    Ok, vielleicht kenne ich nur zu kleine und unbedeutende Musiker und sonst läuft das anders.

    Die Bands die ich kenne, bei denen schreiben die Bandmitglieder die Texte und komponieren auch die Musik. Anschließend spielen sie die Lieder auf Konzerten und können die Eintrittsgelder behalten oder bringen das als CD raus und können da auch die Einnahmen behalten.

    Wenn die jetzt zur GEMA gehen würden, so würden sie ne ganze Menge an Beiträgen und Gebühren bezahlen müssen. Was sie an tollen Tantiemen bekommen würden, dürfte garantiert unter diesen Gebühren liegen, da sich die GEMA ja schön immer was als Verwaltungskosten in die eigene Tasche steckt.

  4. Re: Warum gehen Musiker zur GEMA?

    Autor: besserwisser 30.06.06 - 02:17

    Wenn die Bands aber CD herstellen bekommen sie von der Gema Geld.
    Je nach Auflage sind damit locker die Gema-Beiträge der nächsten Jahre bezahlt.

    Ausserdem hast du ohne Gema-Anmeldung quasi null Chance im Radio gespielt zu werden

  5. Und wie wäre dies:

    Autor: Oger 30.06.06 - 04:49

    Nicht bei der Gema anmelden.
    Wenn man einen "Hit" landet ab zur Gema.

    Das beste beider Welten ;)


  6. Re: Und wie wäre dies:

    Autor: Marc Shake 30.06.06 - 09:47

    Oger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht bei der Gema anmelden.
    > Wenn man einen "Hit" landet ab zur Gema.

    Nen Hit landen kann man heute nur, wenn es im Radio oder bei Musik-TV gezeigt wird. Ab und zu reicht auch ein Video bei Youtube ("Sonnenlischt") oder man wird über Tauschbörsen entdeckt ("Limpbizkit bei Napster")

  7. Re: Warum gehen Musiker zur GEMA?

    Autor: asdff 30.06.06 - 11:15

    sorry, aber das is quatsch

    wenn die ne auflage von 1000 cds haben, müssen die sicherlich mit einer insgesammtbelastung der gema von 1000 euro rechnen, was wohl locker den produktionskosten der cd selbst entspricht!!!



    besserwisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn die Bands aber CD herstellen bekommen sie von
    > der Gema Geld.
    > Je nach Auflage sind damit locker die
    > Gema-Beiträge der nächsten Jahre bezahlt.
    >
    > Ausserdem hast du ohne Gema-Anmeldung quasi null
    > Chance im Radio gespielt zu werden


  8. Re: Warum gehen Musiker zur GEMA?

    Autor: ichund du 30.06.06 - 15:31

    Nath schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir das mal jemand beanworten? Solange ein
    > Musiker kein Superstar wird, zahlt er bei der GEMA
    > immer drauf. Das ist eine
    > Umverteilungsgesellschaft von den kleinen Musikern
    > zu den Topstars.


    wenn du keine ahnung hast einfach mal fresse halten. das ist völliger quatsch was du da von dir gibst.

  9. Re: Warum gehen Musiker zur GEMA?

    Autor: gg 03.07.06 - 01:10

    > wenn du keine ahnung hast einfach mal fresse
    > halten. das ist völliger quatsch was du da von dir
    > gibst.

    Super qualifizierter und ebenso belegter Kommentar. Vielen Dank!

  10. Re: Warum gehen Musiker zur GEMA?

    Autor: Metühlisatör 03.07.06 - 12:59

    besserwisser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn die Bands aber CD herstellen bekommen sie von
    > der Gema Geld.
    > Je nach Auflage sind damit locker die
    > Gema-Beiträge der nächsten Jahre bezahlt.
    >

    Cool, dann werde ich mal 5000 CDs pressen lassen und abkassieren ;-)
    Nene, so ist das nicht ganz: Wenn ich als Band selber CDs herstellen lasse und der Author der Lieder Mitglied in der Gema ist, darf die Band ersteinmal selber kräftig löhnen. Dies Geld kann aber zurückbekommen werden (sollte das eine Eigenpressung sein!).

    Als Amateur-Band lohnt es sich eigentlich nur, wenn die Band viel Live spielt und diese Auftritte über den Veranstalter auch bei der Gema anmeldet.

    > Ausserdem hast du ohne Gema-Anmeldung quasi null
    > Chance im Radio gespielt zu werden
    Als Nicht-Popstar ist die Chance auch gleich null. Und wenn Du gespielt wirst, dann nur in Regional-Sendungen, bei denen meist auch die möglichkeit besteht mit Nicht-Gema Musik gespielt zu werden.


  11. Re: Warum gehen Musiker zur GEMA?

    Autor: wilsonrecords 30.05.07 - 07:02

    asdff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sorry, aber das is quatsch
    >
    > wenn die ne auflage von 1000 cds haben, müssen die
    > sicherlich mit einer insgesammtbelastung der gema
    > von 1000 euro rechnen, was wohl locker den
    > produktionskosten der cd selbst entspricht!!!
    >
    > besserwisser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn die Bands aber CD herstellen bekommen
    > sie von
    > der Gema Geld.
    > Je nach Auflage
    > sind damit locker die
    > Gema-Beiträge der
    > nächsten Jahre bezahlt.
    >
    > Ausserdem hast
    > du ohne Gema-Anmeldung quasi null
    > Chance im
    > Radio gespielt zu werden
    >
    also da hat keiner von euch richtig getippt.

    Die gema verlangt 10% vom hap (händlerabgabepreis) also wenn du ne single in den handel gibst sind das mal eben 32 ct /CD bei tausend also 320 oschen.

    ne band kann kein mitglied bei der gema sein
    da sind nur komponisten textdichter und arangeure

    dazu noch musikverlage die rechte von komponisten und textdichter vertreten / verwalten

    Gema beitrag (27 Euro im Jahr) zahlt man nur bei der anmeldung danach wird das verrechnet.

    Die Gema oder die Mitgliedschaft hat überhaupt nix mit dem radio zu tun

    Ob du im Radio läufst liegt an deinem mangement
    Ob du läufst liegt daran ob du senderechte vergeben hast.
    Ohne Senderecht ist das wie Schwarzfahren
    wie oft du läufst liegt an deiner IPP agentur und wie der die Musikredakteure bemustert.

    ICH HABE NOCH KEINE SCHLECHTE ERFAHRUNG MIT ODER DURCH DIE GEMA GEMACHT - ICH WÜNSCHTE EIN MP3 PLAYER WÜRDE 5 EURO KOSTEN UND 50 € GEMA





  12. Re: Warum gehen Musiker zur GEMA?

    Autor: Mikal 11.09.07 - 16:23

    Nath schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann mir das mal jemand beanworten? Solange ein
    > Musiker kein Superstar wird, zahlt er bei der GEMA
    > immer drauf. Das ist eine
    > Umverteilungsgesellschaft von den kleinen Musikern
    > zu den Topstars.


    Nunja: ein Musiker komponiert ein Stück, der Songwriter schreibt den Text, eine Band performt, ein Label veröffentlicht CDs. Alle wollen etwas von dem Stück haben. Im Idealfall macht die Band alles alleine.
    Ist die CD dann endlich draussen, soll sie bekannt werden. Das geht übers Radio am besten. Radiosender weigern sich allerdings beharrlich CDs ohne GEMA abzuspielen, weil dann das etablierte Abrechnungssystem nicht zum tragen kommt und individuelle Verträge mit den Musikern geschlossen werden müssten. Erheblicher Aufwand, wenn man jeden Radiosender abklappern will, damit die meine CD spielen.

    Mit der GEMA habe ich als Musiker eine Instittution hinter mir, die mit anderen Verwertungsgesellschaften weltweit zusammenarbeitet und falls dann meine CD irgendwo in z.B. Spanien gespielt wird, bekomme ich dafür meine Anteile. Ob in der Disco, im Radio, als Backgraound im Film... ganz egal.

    Falls jemand meine Songs auf eine CD pressen will (Sampler o.ä.) passt da ebenfalls die GEMA auf, damit ich an der weiteren Veröffentlichung beteiligt werde.


    Und mal im Ernst: Ohne GEMA wäre ich als Musiker garnicht in der Lage, auf alles zu achten.
    Dafür brauchen wir Musiker die GEMA...

    Gruß,
    Mikal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Verwaltungsmitarbeiter als Fachberater SGB IX (m/w/d)
    KVJS - Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. ERP-Berater im militärischen Bereich (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
  3. Softwareentwickler C# / DevOps (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Koblenz, Ettlingen (Home-Office möglich)
  4. Produkt- und Projektmanager VOIS Plattform (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (mit Intel Core i7-11700F + AMD Radeon RX 6800 XT für 2.500€)
  2. 1.249€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  3. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 28,49€, Cities: Skylines für 2,99€, Cities Skylines...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q95TCT 65 Zoll QLED für 1.294€ inkl. Direktabzug, bis zu 300€ Direktabzug...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de