1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Austauschbare Module: Airbus will…

Wer soll das nutzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer soll das nutzen?

    Autor: Flasher 12.04.18 - 09:24

    Mal ehrlich - der längste Linienflug der Welt dauert derzeit rund 16,5 h. Zieht man noch die Zeit für Start und Landung ab während der man gefälligst im 90° Winkel angeschnallt auf dem Hosenboden sitzen muss, sind es noch weniger. Braucht man dafür wirklich Schlafkojen, Spielplätze und Konferenzräume?

    Man sollte stattdessen daran arbeiten die Flugzeit insgesamt zu verkürzen um so einen Kram erst recht nicht zu brauchen.

  2. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: Wulf 12.04.18 - 09:45

    Ich bin schon Langstrecke (Frankfurt->Seoul->Auckland) geflogen, und auf beiden Flügen und auch dazwischen nicht schlafen können. Wenn bezahlbar hätte ich auf einem der Flüge gerne die Schlafkoje benutzt.
    Aber das wird eh nicht bezahlbar sein, einfach weil's zuviel Platz kostet.
    Wirklich Lust auf 16.5h Flug hätte ich auch nicht. Eine Stunde macht Spaß, 2-3 Stunden sind ok, alles darüber finde ich zunehmend anstrengend.

    Alternative: Zwischenlandung(en) mit Nacht im Hotel.

  3. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: Lemo 12.04.18 - 09:55

    Eben, es geht um Langstrecken bei denen man zB morgens ankommt oder einen Layover hat.

  4. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: TrollNo1 12.04.18 - 10:41

    Mein Kollege durfte neulich nach Australien. Er war 30 Stunden unterwegs, davon 4 Aufenthalt irgendwo in Asien. Da konnte er aber natürlich nicht schlafen, er musste auf seinen Rucksack aufpassen. Er wäre bestimmt über eine Koje erfreut gewesen...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: RienSte 12.04.18 - 10:41

    Wenn um 05:30 ganz normal der Wecker läutet UND du bis Mittag in der Arbeit bist UND dann zum Flughafen fährst, weil um 18:00 der Flieger geht UND du dann 12 Stunden fliegst UND am Zielort dann blöderweise wieder Tag ist UND du dann dort erwartet wirst, weil das Meeting schon ansteht DANN wünscht dir alles, um dich während des Fluges ausruhen zu können.

    Blöd, wenn du statt dessen Economy fliegst, weil du im Organigramm ganz unten stehst :-)

  6. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: gaelic 12.04.18 - 10:45

    Das wird sich nur mit dem neuen "Konzept" auch nicht ändern. Billig Fliegen = Sardinenbüchse. Die Premiumklasse oder Erste Klasse ist auch jetzt schon relativ gut zum Schlafen geeignet.

  7. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: TC 12.04.18 - 11:40

    Soldaten, die sind das Fliegen im Laderaum ja gewohnt ;)

  8. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: RienSte 12.04.18 - 12:04

    Natürlich.

    Aber wenn der letzte Satz nicht gilt, dann wäre eine private Schlafkoje schon cool und sicherlich für diejenigen oberen 10.000 auch leistbar.

  9. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: emdotjay 12.04.18 - 13:16

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich - der längste Linienflug der Welt dauert derzeit rund 16,5 h.
    > Zieht man noch die Zeit für Start und Landung ab während der man gefälligst
    > im 90° Winkel angeschnallt auf dem Hosenboden sitzen muss, sind es noch
    > weniger. Braucht man dafür wirklich Schlafkojen, Spielplätze und
    > Konferenzräume?
    >
    > Man sollte stattdessen daran arbeiten die Flugzeit insgesamt zu verkürzen
    > um so einen Kram erst recht nicht zu brauchen.

    Schneller werden die Flugzeuge mit dem jetzigen Wirkungsgrad nicht mehr...

    Entweder schneller und höheren Kosten, oder so wie jetzt nur das es eine schlafmöglich zusätzlich angeboten wird

  10. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: plutoniumsulfat 12.04.18 - 16:27

    RienSte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn um 05:30 ganz normal der Wecker läutet UND du bis Mittag in der Arbeit
    > bist UND dann zum Flughafen fährst, weil um 18:00 der Flieger geht UND du
    > dann 12 Stunden fliegst UND am Zielort dann blöderweise wieder Tag ist UND
    > du dann dort erwartet wirst, weil das Meeting schon ansteht DANN wünscht
    > dir alles, um dich während des Fluges ausruhen zu können.

    Dann würde ich mir eher wünschen, dass der Pilot Luftlinie fliegt und nicht 11 Stunden Kreise zieht :P

  11. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: Lemo 12.04.18 - 16:51

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RienSte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn um 05:30 ganz normal der Wecker läutet UND du bis Mittag in der
    > Arbeit
    > > bist UND dann zum Flughafen fährst, weil um 18:00 der Flieger geht UND
    > du
    > > dann 12 Stunden fliegst UND am Zielort dann blöderweise wieder Tag ist
    > UND
    > > du dann dort erwartet wirst, weil das Meeting schon ansteht DANN wünscht
    > > dir alles, um dich während des Fluges ausruhen zu können.
    >
    > Dann würde ich mir eher wünschen, dass der Pilot Luftlinie fliegt und nicht
    > 11 Stunden Kreise zieht :P

    Aber das tut er. Kein Pilot geht freiwillig ins Holding pattern

  12. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: AlexanderSchäfer 12.04.18 - 18:28

    Wulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin schon Langstrecke (Frankfurt->Seoul->Auckland) geflogen, und auf
    > beiden Flügen und auch dazwischen nicht schlafen können. Wenn bezahlbar
    > hätte ich auf einem der Flüge gerne die Schlafkoje benutzt.
    > Alternative: Zwischenlandung(en) mit Nacht im Hotel.

    Alternativ kann man sich aber auch einfach mal zusammenreißen und das ein paar Stunden ertragen. Solange man das nicht wöchentlich machen muss, kann man das meiner Meinung nach schon aushalten.

    Wenn mir mein Arbeitgeber Business Class Tickets zahlt nehme ich das zwar auch gerne, wobei ich mir das privat nie leisten würde bzw. für den Familienurlaub auch gar nicht leisten kann.

  13. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: plutoniumsulfat 12.04.18 - 23:55

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RienSte schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn um 05:30 ganz normal der Wecker läutet UND du bis Mittag in der
    > > Arbeit
    > > > bist UND dann zum Flughafen fährst, weil um 18:00 der Flieger geht UND
    > > du
    > > > dann 12 Stunden fliegst UND am Zielort dann blöderweise wieder Tag ist
    > > UND
    > > > du dann dort erwartet wirst, weil das Meeting schon ansteht DANN
    > wünscht
    > > > dir alles, um dich während des Fluges ausruhen zu können.
    > >
    > > Dann würde ich mir eher wünschen, dass der Pilot Luftlinie fliegt und
    > nicht
    > > 11 Stunden Kreise zieht :P
    >
    > Aber das tut er. Kein Pilot geht freiwillig ins Holding pattern

    Guck dir noch mal seine Flugzeiten an ;)

  14. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.18 - 11:55

    Naja, mir hat die Firma schon ein paar Mal einen Flug in der First nach Übersee spendiert und da kommt man nicht gerädert, sondern erholt, an, wenn man sich richtig hinlegen kann. Mildert auch den Jetlag. Wenn ein wichtiger Termin ansteht, bei dem mentale Fitness bares Geld für die Firma wert ist, dann macht sich das bezahlt. Für Urlaubsreisen ist das wohl eher nicht gedacht, wie generell alles über Economy.

  15. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: honk 13.04.18 - 16:37

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich [...] Braucht man [...]wirklich Schlafkojen, Spielplätze und
    > Konferenzräume?
    Mal ehrlich, du fliegst gerne zusammengekrümmt wie eine Sardine? ich jedenfalls empfinde Fliegen in der Holzklasse als Qual, ganz besonders mit kleinen Kindern. Die Frage ist für mich nicht, braucht man das, sondern kann ich mir das leisten? Und da wird die Antwort wohl leider nein lauten, ich kann mir ja nicht mal nen Liegesessel in der Business Class leisten. Sollte allerdings zukünftig durch Riesenflieger wie den A380 und Effinzienssteigerungen im Treibstoffverbrauch Frachtraum billiger werden, wäre ich für jeden Zentimeter mehr an Beinfreiheit dankbar und würde Fluglinien im Rahmen meines Budget auch danach aussuchen. Und bei einem 10 Stundenflug kann ich mir nichts besseres vorstellen als durchzuschlafen. Wenn die Mehrkosten nicht mehr als eine Hotelübernachtung am Zielort wären, wäre ich sofort dabei.

  16. Re: Wer soll das nutzen?

    Autor: plutoniumsulfat 14.04.18 - 15:37

    Die Effizienzsteigerungen werden doch sofort in die Anzahl neuer Sitzreihen umgerechnet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  3. Aigner Immobilien GmbH, München Sendling
  4. Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. täglich neues Blitzangebot von 18 bis 21 Uhr
  2. (bis zu 60% Rabatt auf Audio-Produkte)
  3. (u. a. Jurassic World Evolution für 9,99€, Gothic Universe für 3,99€, Spellforce 3 für 11...
  4. 369,45€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de