1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MVNO: Freenet lehnt 5G ab

wer hat solch einen Clown in den Vorstand gelassen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer hat solch einen Clown in den Vorstand gelassen

    Autor: freshcuruba 17.04.18 - 13:07

    IMHO

  2. Re: wer hat solch einen Clown in den...

    Autor: deutscher_michel 17.04.18 - 13:13

    Mal die bisherigen Freenet- Chefs gesehen? ..die müssen so prollig aussehen.. immerhin kein Goldkettchen.. :D

  3. Re: wer hat solch einen Clown in den...

    Autor: gaym0r 17.04.18 - 13:22

    Womit hat er unrecht?
    Dass es teuer ist? Die genannte Summe finde ich schon recht teuer.
    Dass es auf nahe Sicht keine Bedeutung für den Endkunden hat? Ist auch gut möglich. Erste Clients können frühestens 2019 5G - theoretisch. Bis es dann praktisch soweit ist und die breite Masse es nutzt, wird noch einige Zeit ins Land gehen...

  4. Re: wer hat solch einen Clown in den...

    Autor: Guardian 17.04.18 - 13:27

    Ich glaub du hast den thread verwechselt, aber hier:
    20 gbit. 1 ms latenz. Das wird sehr viel Ändern.
    Gerade Anbindung von ländlichen Gegenden wird hier ENDLICH mal sinnvoll umgesetzt!
    Schonmal Voip über LTE mit schlechtem Ping und Jitter gemacht?

  5. Re: wer hat solch einen Clown in den...

    Autor: FreiGeistler 18.04.18 - 07:46

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub du hast den thread verwechselt, aber hier:
    > 20 gbit. 1 ms latenz. Das wird sehr viel Ändern.
    > Gerade Anbindung von ländlichen Gegenden wird hier ENDLICH mal sinnvoll
    > umgesetzt!
    Hä?! Warum?
    Höhere Frequenzen die weniger weit kommen, mehr Antennen nötig... Verwechselst du was?
    Zudem bleibt die Latenz vom Netz zur Antenne dieselbe.

    > Schonmal Voip über LTE mit schlechtem Ping und Jitter gemacht?
    Bin Swisscom Kunde (zurzeit noch). Die machen nur noch VOIP. Bisher keine Qualitätsprobleme auch bei wackliger Verbindung bemerkt.
    Ohne 5G, versteht sich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.18 07:48 durch FreiGeistler.

  6. Re: wer hat solch einen Clown in den...

    Autor: toni84 17.04.18 - 13:31

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Womit hat er unrecht?
    > Dass es teuer ist? Die genannte Summe finde ich schon recht teuer.
    > Dass es auf nahe Sicht keine Bedeutung für den Endkunden hat? Ist auch gut
    > möglich. Erste Clients können frühestens 2019 5G - theoretisch. Bis es dann
    > praktisch soweit ist und die breite Masse es nutzt, wird noch einige Zeit
    > ins Land gehen...

    Von Klarmobil bekomme ich nicht mal LTE angeboten,
    also ich denke, er hat aus seiner Sicht völlig recht,
    und eine faire Sache wird G5 nicht.

    G5 wird uns alle viel Geld kosten,
    wenn die Politik weiter pennt, bzw.
    sich einlullen läßt von Telecom & Co.

  7. Re: wer hat solch einen Clown in den...

    Autor: Bashguy 17.04.18 - 14:53

    Politiker pennen?

    Schonmal was von Frequenzauktion gehört? Die Politik sorgt doch dafür, dass es teuer wird...

    Ist ja witzig, dass sich jemand aus dem Festnetzbereich (ohne eigenes Mobilfunknetz) ein Urteil über die Kosten von 5G erlaubt...

  8. Re: wer hat solch einen Clown in den...

    Autor: toni84 17.04.18 - 21:50

    Ja, ich denke, die sind auf dem Holzweg, wenn sie meinen, man könne die Mobilfunk-Kosten immer weiter steigern, ohne daß der Mobilfunkmarkt darunter ächtst und letzendlich einknickt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hanau
  2. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München
  3. Howmet Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  4. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 10. April)
  2. 27,99€
  3. 59,99€ (PC), 64,97€ (PS4), 69,99€ (Xbox One)
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17