1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anga: Kabelnetzkunden bestellen hohe…

1x und nie wieder

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1x und nie wieder

    Autor: Korashen 18.04.18 - 14:06

    Sobald meine 2 Jahre Mindestlaufzeit abgelaufen sind, bin ich weg von diesem Dreckshaufen namens "Kabel-Internet".

    Hey, oh, schau, hier, du hast 400mbit Down-Speed! Den bekommst du zwar nur alle paar Sekunden und dazwischen hast du garkein Internet, weils erstmal deine Nachbarn die Leitung nutzen dürfen und du warten musst. Aber hey, 400bmit, die du nicht wirklich nutzen kannst, yay!

    Oh, was? Wie? Du willst deine 25mbit Up-Speed ausnutzen? Ja klar! Komm, hau rauf das Zeug, nach 2GB Volumen macht die Leitung dicht und du musst dein Modem neustarten, aber who cares, wer lädt heute schon 2GB ab Stück hoch? Machen doch nur Kriminelle! Aber hey, 25mbit, die du nicht wirklich nutzen kannst, yay!

    Ok, ohne prosa:
    - Massive Ping-Peaks wenn das Shared-Medium dem Nachbarn zugewiesen wird und ich auf mein Token warten muss. ( Von 20ms auf 200ms)
    - Streaming in hoher Qualität nicht möglich. Sobald die Stream-Qualität 10mbit überschreitet kommt es zu Lags
    - Uploads brechen nach ~2,5GB ab, Modem stürzt ab und muss neugestartet werden (Sagem-Modem vom Provider)
    - Tatsächliche INet Nutzung läuft nun über eine Telekom-Leitung mit 50mbit und da läuft alles ohne Probleme, ohne Einbußen.

    Nie wieder Kabel Deutschland!

  2. Re: 1x und nie wieder

    Autor: SanderK 18.04.18 - 14:30

    Korashen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sobald meine 2 Jahre Mindestlaufzeit abgelaufen sind, bin ich weg von
    > diesem Dreckshaufen namens "Kabel-Internet".
    >
    > Hey, oh, schau, hier, du hast 400mbit Down-Speed! Den bekommst du zwar nur
    > alle paar Sekunden und dazwischen hast du garkein Internet, weils erstmal
    > deine Nachbarn die Leitung nutzen dürfen und du warten musst. Aber hey,
    > 400bmit, die du nicht wirklich nutzen kannst, yay!
    >
    > Oh, was? Wie? Du willst deine 25mbit Up-Speed ausnutzen? Ja klar! Komm, hau
    > rauf das Zeug, nach 2GB Volumen macht die Leitung dicht und du musst dein
    > Modem neustarten, aber who cares, wer lädt heute schon 2GB ab Stück hoch?
    > Machen doch nur Kriminelle! Aber hey, 25mbit, die du nicht wirklich nutzen
    > kannst, yay!
    >
    > Ok, ohne prosa:
    > - Massive Ping-Peaks wenn das Shared-Medium dem Nachbarn zugewiesen wird
    > und ich auf mein Token warten muss. ( Von 20ms auf 200ms)
    > - Streaming in hoher Qualität nicht möglich. Sobald die Stream-Qualität
    > 10mbit überschreitet kommt es zu Lags
    > - Uploads brechen nach ~2,5GB ab, Modem stürzt ab und muss neugestartet
    > werden (Sagem-Modem vom Provider)
    > - Tatsächliche INet Nutzung läuft nun über eine Telekom-Leitung mit 50mbit
    > und da läuft alles ohne Probleme, ohne Einbußen.
    >
    > Nie wieder Kabel Deutschland!

    "Nie wieder Vodafone Kabel Deutschland!" Der Unterschied ist aber glaub bekannt gewesen ;-)
    Was soll ich dazu noch sagen, bei mir lief es anders rum. Telekom schlecht, Vodafone Kabel gut. Austausch Modem nach 2 Tagen, könnte besser, aber ist vertretbar für mich.
    Was mich aber mehr Wundert, warum hier?

  3. Re: 1x und nie wieder

    Autor: FreierLukas 18.04.18 - 14:34

    Puh aber wegen deiner schlechten Erfahrung würde ich nicht das gesamte Kabelnetz verteufeln. Das einzige was ich an Unitymedia auszusetzen habe ist ihre Preisstrategie.

    Der kleinste 60 Mbit/s Anschluss wurde nun für Neukunden auf 30 MBit/s gesenkt. Das heißt man hat sich zurückentwickelt damit die anderen Angebote von 150/400 MBit/s + attracktiver für die Kunden erscheinen statt die schnelleren Angebote zu verbessern.

    Sowas halte ich für absoluten Bullshit und zeigt das die Monopolisten tun und lassen können was sie wollen. Das ist das was mich so richtig stört. In Deutschland fehlt einfach an allen Ecken und Enden der Wettbewerb. [www.unitymedia.de]



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.18 14:35 durch FreierLukas.

  4. Re: 1x und nie wieder

    Autor: Korashen 18.04.18 - 14:55

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Puh aber wegen deiner schlechten Erfahrung würde ich nicht das gesamte
    > Kabelnetz verteufeln. Das einzige was ich an Unitymedia auszusetzen habe
    > ist ihre Preisstrategie.

    Wegen meiner Erfahrung nicht, nein. Aber wegen der Technik. Das TV Netz war nie für Internet gedacht. Es dafür auszunutzen ist schwachsinn. Zig Haushalte auf ein Quasi-Token-Ring-Netzwerk zu packen... im Jahr 2018... In der Stadt hast du 3-stellige Nutzer auf einem einzigen Kabel, das ist unglaublich rückständig.

  5. Re: 1x und nie wieder

    Autor: RaZZE 18.04.18 - 15:11

    Korashen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreierLukas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Puh aber wegen deiner schlechten Erfahrung würde ich nicht das gesamte
    > > Kabelnetz verteufeln. Das einzige was ich an Unitymedia auszusetzen habe
    > > ist ihre Preisstrategie.
    >
    > Wegen meiner Erfahrung nicht, nein. Aber wegen der Technik. Das TV Netz war
    > nie für Internet gedacht. Es dafür auszunutzen ist schwachsinn. Zig
    > Haushalte auf ein Quasi-Token-Ring-Netzwerk zu packen... im Jahr 2018... In
    > der Stadt hast du 3-stellige Nutzer auf einem einzigen Kabel, das ist
    > unglaublich rückständig.

    Überraschung... Das Telefonnetz war auch nie fürs Internet gedacht.

  6. Re: 1x und nie wieder

    Autor: Sascha Klandestin 18.04.18 - 15:30

    Als das Kabel noch bei Kabel-Deutschland war, hatte ich keine Probleme. Bei Vodafone: zunehmend Ausfälle, Einbrüche und kein Support.

    Leider will sich keine rechte alternative Anbieten. Denn ob es mit dem Internet klappt, ist reine Glückssache. Egal ob Vodafone, htp, Telekom, im Bekanntenkreis stand fast jeder mal ein paar Wochen (!) ohne Netz da, weil der Schalt-Termin verbockt wurde (mittlerweile vermute ich Absicht dahinter). Und auch im Regelbetrieb merkt man, wie gewinnoptimierend Hardware und Netz vom Sub-Sub-Subunternehmer gewartet wird.

    Die Technischen Hotlines können nur zum Reset ermuntern. Will man etwas bewegen, muss man kündigen. Die Verkäufer sind die einzigen mit Kompetenzen in diesen Läden.

  7. Re: 1x und nie wieder

    Autor: FreierLukas 18.04.18 - 15:36

    Koaxialkabel dienen schon immer der schnellen und störungsfreien Datenübertragung (voll geschirmt). TV Signale sind Daten, Überraschung! Telefon hat viel weniger mit Internet zu tun als Fernsehn zumal Video-Streaming den meisten Traffic verursacht. Das Internet ist also letztendlich doch nur Fernsehn mit ein bisschen Text und Bildern dazwischen. Wie Teletext. Ein einziges Koaxialkabel kann theoretisch locker Terabit/s übertragen. Das sind 1000 Teilnehmer mit je 1 GBit/s Bandbreite pro Kabel. Bessere Algorithmen machens möglich! Wer glaubt dass der gesamte Fortschritt in der Datenübertragung auf Hardware zurückzuführen ist der irrt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.18 15:40 durch FreierLukas.

  8. Re: 1x und nie wieder

    Autor: cyn77 18.04.18 - 15:44

    Ich möchte ehrlich gesagt nichts anderes mehr. Ich bin bei Vodafone und habe eine 200 Mbit Leitung via Kabel. 150-200 kommen immer an. Im letzten Jahr mal einen Ausfall für ein paar Stunden gehabt und das lag an einem Bagger. Sämtliche Anwendungen laufen. 4K kein Problem. Ich kann nicht meckern. Da hatte ich mit DSL weiter mehr Probleme.

  9. Re: 1x und nie wieder

    Autor: Dragon0001 18.04.18 - 15:46

    Korashen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zig
    > Haushalte auf ein Quasi-Token-Ring-Netzwerk zu packen... im Jahr 2018... In
    > der Stadt hast du 3-stellige Nutzer auf einem einzigen Kabel, das ist
    > unglaublich rückständig.

    Was machen denn andere Netzwerkkomponenten (Router, DSLAM, Server,...), wenn zu viele Daten gleichzeitig ankommen? Genau, puffern.
    Den von dir beschriebene Effekt kann ich bei Unitymedia jedenfalls nicht bestätigen und ist für DOCSIS untypisch.

  10. Re: 1x und nie wieder

    Autor: KTVStudio 18.04.18 - 15:51

    Das sind aber dedizierte Leitungen? Kein Mensch weiß wieviele Teilnehmer in einem Segment hängen, das ist doch ein berechtigter Nachteil der Technik bzw. der Umsetzung derer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.18 15:53 durch KTVStudio.

  11. Re: 1x und nie wieder

    Autor: SanderK 18.04.18 - 15:52

    cyn77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte ehrlich gesagt nichts anderes mehr. Ich bin bei Vodafone und
    > habe eine 200 Mbit Leitung via Kabel. 150-200 kommen immer an. Im letzten
    > Jahr mal einen Ausfall für ein paar Stunden gehabt und das lag an einem
    > Bagger. Sämtliche Anwendungen laufen. 4K kein Problem. Ich kann nicht
    > meckern. Da hatte ich mit DSL weiter mehr Probleme.
    Ich bin zu KD damals, wiel TelekomDSL (^^), nur bis 3 MBit geboten hat und KD direkt 50 Mbit (Mittlerweile kostenfrei 100 MBit, option bis 400 Mbit. Erstaunlicherweise nicht 500 ^^).
    Hotline, 30 Minuten warten, alles Aufgenommen, an Innendienst gegeben. Folge Tag 11 Uhr, Innendienst gemeldet (War Montag). Ersatz Modem heute Vormittag angekommen und von Frau (nicht Techniker), in Betrieb genommen.
    JA es könnte besser, (Im Schnitt habe ich 70-90 Mbit). Für 6 Personen, mehr oder weniger Hardcore Video Nutzer, langt es aber.

  12. Re: 1x und nie wieder

    Autor: SanderK 18.04.18 - 15:53

    KTVStudio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind aber dedizierte Leitungen? Kein Mensch weiß wieviele Teilnehmer in
    > einem Segment hängen, das ist doch ein berechtigter Nachteil der Technik
    > bzw. die Umsetzung derer.


    Das ist Richtig, bis zum Kasten, danach sind es keine dedizierten Leitungen mehr. Mest eher Glasfaser, wenn "schnelles" Internet schon verfügbar ist und genauso Shared.

  13. Re: 1x und nie wieder

    Autor: Eierspeise 18.04.18 - 16:04

    Jaja, Vodafone Kabel. Jeden Abend brechen die 200 MBit ein auf ca. 12. Herrlich. Erinnert mich daran, ein Ticket deswegen aufzumachen. Dankeschön.

  14. Re: 1x und nie wieder

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.18 - 18:19

    Ich hatte auch ne Zeit Vodafone. Speedtests haben immer beste Werte geliefert. Aber irgendwie hatte ich ständig unzuspizifische Probleme. Mal lädt ne Seite sehr langsam. Mal bricht das Laden ab. Zu einigen Servern ein sehr hoher Ping. Bei anderen alles bestens.

    Ich kanns nicht Objektiv sagen. Aber gefühlt läuft es bei anderen Anbietern flüssiger.

  15. Sehr spezifisch

    Autor: McWiesel 18.04.18 - 21:17

    Ich glaube jeder muss einfach für sich den besten Provider rausfinden, pauschalisieren hilft da nicht. Hängt einfach vom Wohnort ab.

    Ich persönlich war mit UM auch auf übelstem Kriegsfuß, so viel Internetausfälle und Ärger hatte ich seit 1995 mit keinem Provider, war froh wieder bei der Telekom sein zu dürfen. Bei anderen Leuten klappts aber ganz wunderbar mit Kabel und hatten dafür täglich 30 Disconnects bei der Telekom, weil das VDSL über ne überbeschaltete, 700m lange Gammel-CuDa mit kaum Querschnitt war.

  16. Wechsel

    Autor: IT-Nerd-86 18.04.18 - 21:57

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Puh aber wegen deiner schlechten Erfahrung würde ich nicht das gesamte
    > Kabelnetz verteufeln. Das einzige was ich an Unitymedia auszusetzen habe
    > ist ihre Preisstrategie.
    >
    > Der kleinste 60 Mbit/s Anschluss wurde nun für Neukunden auf 30 MBit/s
    > gesenkt. Das heißt man hat sich zurückentwickelt damit die anderen Angebote
    > von 150/400 MBit/s + attracktiver für die Kunden erscheinen statt die
    > schnelleren Angebote zu verbessern.
    >
    > Sowas halte ich für absoluten Bullshit und zeigt das die Monopolisten tun
    > und lassen können was sie wollen. Das ist das was mich so richtig stört. In
    > Deutschland fehlt einfach an allen Ecken und Enden der Wettbewerb.
    > www.unitymedia.de

    Darum wechsel ich jetzt zu Eazy :)
    Die sind Reseller von Unitymedia und da bekomme ich für 12¤ im Monat mein Internet mit 20/1 Leitung ^^ Und ich spare somit wieder 13¤, im Vergleich zu jetzt ein, pro Monat :D Was mir dann in der Tasche bleibt.

  17. Re: 1x und nie wieder

    Autor: Anonymer Nutzer 19.04.18 - 01:21

    Hab bei mir daheim ein ganz anderes Problem, bei dem lokalen Kabel anbieter bekommen wir 107 mbit down und 7 mbit up die auch eig. immer da sind. Das Problem ist das wir das kaum ausnutzen können da die powerlan adapter nur 50mbits (wenns gut läuft) übertragen :/

  18. Re: 1x und nie wieder

    Autor: IT-Nerd-86 19.04.18 - 01:29

    Seroy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab bei mir daheim ein ganz anderes Problem, bei dem lokalen Kabel anbieter
    > bekommen wir 107 mbit down und 7 mbit up die auch eig. immer da sind. Das
    > Problem ist das wir das kaum ausnutzen können da die powerlan adapter nur
    > 50mbits (wenns gut läuft) übertragen :/

    1st World Problems xD

  19. Re: 1x und nie wieder

    Autor: Faksimile 19.04.18 - 18:49

    Schon mal darüber nachgedacht, https://www.devolo.de/article/dlan-pro-1200-dinrail/ zu verwenden?

  20. Re: 1x und nie wieder

    Autor: Anonymer Nutzer 19.04.18 - 20:04

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon mal darüber nachgedacht, www.devolo.de zu verwenden?


    Hängt stark von den Stromleitungen ab. Bei uns schafft nen 500mbit Adapter gerade mal 13

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP MM Senior Prozess-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  3. Sachbearbeiter Laufendhaltung Dokumentenmanagementsystem DMS (m/w/d)
    GDMcom GmbH, Leipzig
  4. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6