1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anga: Kabelnetzkunden bestellen hohe…

Verkaufen können Sie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verkaufen können Sie

    Autor: gott_vom_see 18.04.18 - 14:25

    Verkaufen können die Pappenheimer wie die Profis. Nur mit dem liefern sieht es immer finsterer aus.

    Nachdem primacom nun von pyur geschluckt wurde, ging es in den vergangenen 4 Monaten hier im Gebiet flächendeckend mit der Leistung rapide noch weiter bergab. Schon davor merkte man immer wieder die Einbrüche bei Lastspitzen (passend jeden Abend von 18:00 bis 22:00). Was da aber jetzt abgeht ist mit Betrug gleichzusetzen.

    - bei meiner 64er Leitung kommen 1-5Mbit am Abend an.
    - bei den 100-200er kommen 4-8Mbit an.
    - ständig gibt es kurze Komplettausfälle, die sich teilweise nur mit Neustart Modem beheben lassen
    - dann kann es auch mal 30 Minuten dauern bis sich das Modem wieder einbucht bzw. wenigstens einen Uplink erhält
    - die technische Hotline ist nicht erreichbar, dafür geht sofort jemand am Verkauf ran
    - die Seite wirbt mit Datenraten die selbst tagsüber nicht mehr erreicht werden (gemessen mit breitbandmessung.de, speedtest.net per Skript in 10 Minutenabständen sowie Stichprobenartig mit weiteren)

    Ich habe noch nie erlebt, dass in meinem Umfeld so viele Menschen (technikaffine wie auch unbedarfte) unabhängig voneinander in so kurzer Zeit zu dem Entschluss gekommen sind teils sonder zu kündigen.

    Ich habe schon mehrfach die Vermutung, dass es sich bei pyur um eine Heuschrecke handelt, welche bewusst nicht in den Ausbau investiert, dafür aber bis zu 400Mbit weiter verkauft und darauf wartet, bis dass Netz vollends zusammenbricht und sich dann aus den Staub macht. Alternativ wartet man vielleicht auch darauf, dass sich das Netz selbst bereinigt wenn nur genügend Leute entnervt gekündigt haben.

    Edit: Ich habe die Weisheit netztechnisch nicht mit Löffeln gefressen, aber mir kann keiner weiß machen, dass es unmöglich ist die Backbones, Switches und was sonst noch nötig ist aufzurüsten, um wenigstens "brauchbares" Netz für alle Abonnenten auch zu Lastspitzen bereit zu stellen.

    Es ist peinlich, worauf man sich zurückschraubt. Aber mir würde es ja schon reichen, wenn die 15Mbit Streaming (netflix oder prime) + 5-10 Mbit für weitere Tätigkeiten ankämen. Lächerlich sich mit knapp 40% schon zufrieden zu geben, aber 100% jeden Monat zu bezahlen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.18 14:32 durch gott_vom_see.

  2. Re: Verkaufen können Sie

    Autor: NMN 18.04.18 - 14:45

    gott_vom_see schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe schon mehrfach die Vermutung, dass es sich bei pyur um eine
    > Heuschrecke handelt, welche bewusst nicht in den Ausbau investiert, dafür
    > aber bis zu 400Mbit weiter verkauft und darauf wartet, bis dass Netz
    > vollends zusammenbricht und sich dann aus den Staub macht. Alternativ
    > wartet man vielleicht auch darauf, dass sich das Netz selbst bereinigt wenn
    > nur genügend Leute entnervt gekündigt haben.

    Also wir sind bei hlkomm, was auch zu pyur gehört, und bekommen von unseren 120 Mbit immer > 118 Mbit. Allerdings hat hlkomm, als unser Vermieter die Verträge von primacom zu hlkomm wechselte, nicht die alten primacom-Leitungen genommen sondern gleich alles neu verlegt.

  3. Re: Verkaufen können Sie

    Autor: Randalmaker 18.04.18 - 14:48

    Ja, mit TeleColumbus aka Pyur hat man ja schon einiges gelesen. Richtiger Drecksladen, mehr kann man dazu echt nicht mehr sagen. Arbeitskollege hat von denen über Monate Mahnungen bis hin zu Inkasso-Drohungen bekommen, obwohl das Geld ABGEBUCHT wurde von denen selber. Die Aussagen an der Hotline spotteten jeder Beschreibung...wie die sich noch am Markt halten können, ist mir ein Rätsel.

    Zum Glück bin ich bei nem lokalen Anbieter, da hat sich die Leitung in den letzten Monaten sogar klar verbessert, hab kaum noch Einbrüche, auch abends nicht.

  4. Re: Verkaufen können Sie

    Autor: gott_vom_see 18.04.18 - 14:56

    Erstaunlich wusste ich noch gar nicht. HL Komm auf Arbeit bringt auch die 100/20 ohne Widerrede.

    Dann liegt es vielleicht am Stadtteil. Da wohnen nur 17000, da lohnt sich kein Ausbau ;-) OK, bei Verwandten/Bekannten in anderen Städten sieht es zwar leider genauso aus, vielleicht ist das alles aber ein riesen Zufall.

    Das ändert aber nichts an dem Umstand, dass es faktisch ausnahmslos alle Bekannten in meinem Umfeld betrifft, die bei diesem Anbieter sind. Und es ändert auch nichts an den Umstand, dass seit Monaten keinerlei Abhilfe geschaffen wird. Ein Geschmäckle bleibt da also ;-)

  5. Re: Verkaufen können Sie

    Autor: cyn77 18.04.18 - 15:46

    Ja Primacom. Was soll ich sagen. Die waren mal Vorreiter, so gegen 2002. Und dann haben sie es irgendwie verbockt. Ich kenne auch niemanden der damit wirklich zufrieden wäre. Das heisst aber nicht das die Kabeltechnik schlecht ist. Bin über Vodafone/KD verbunden und sehr zufrieden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  3. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  4. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de