Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umfrage: Autofahrer wollen über…

Der durchschnittliche Autofahrer ist dazu gar nicht in der Lage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der durchschnittliche Autofahrer ist dazu gar nicht in der Lage

    Autor: picaschaf 19.04.18 - 06:58

    Der großteil der Menschen ist schon mit Facebook und Co. überfordert oder simplen Onlineshopping. Aber fordert überall selbst bestimmen zu wollen ohne auch nur den Hauch einer Kompetenz aufzuweisen im Bezug auf die Erzeugung und Nutzung von Daten. Einfach grotesk dieser Hochmut.

  2. Re: Der durchschnittliche Autofahrer ist dazu gar nicht in der Lage

    Autor: neocron 19.04.18 - 10:37

    Aber dein Hochmut ist natuerlich nicht grotesk ...
    Laecherlich...
    Ich sehe ja ein fehlende Mass an Disziplin um aktiv gegen derartige Unternehmungen vorzugehen ... Aber pauschal die Kompetenz abzusprechen und dann auch noch von Hochmut zu faseln ist nicht dein Ernst, oder?

  3. Re: Der durchschnittliche Autofahrer ist dazu gar nicht in der Lage

    Autor: picaschaf 19.04.18 - 11:42

    Doch ist es. Meine Aussage ist kein Hochmut, sondern ein Fakt. Jedes Individuum hält sich selbst für den Größten und die Anderen für Idioten, in der Masse sind aber alle Idioten. Alle Massenleitsysteme sind genau dafür auch konzipiert. Meinst du etwa die Planer solcher sind auch hochmütig? Ne, Realisten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Sedus Stoll AG, Dogern
  3. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
      5G-Auktion
      Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

      Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
      Eine Analyse von Achim Sawall

      1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
      2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
      3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      1. Energiespeicher: Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
        Energiespeicher
        Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

        30 Megawattstunden Strom soll ein Speicher in 1.000 Tonnen Vulkangestein speichern können. Die einfache Technologie ist mit 45 Prozent Effizienz besser als die Speicherung mit Wasserstoff und Brennstoffzelle. Was würde das für die Energiewende bedeuten?

      2. Amazon: Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur
        Amazon
        Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur

        Amazons neue Version seines Edel-Readers Kindle Oasis sieht aus wie der Vorgänger, das Display wurde allerdings verbessert. Nutzer können jetzt automatisch die Farbtemperatur der Displaybeleuchtung an die Umgebung anpassen lassen. Die Preise bleiben gleich.

      3. Libra: Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung
        Libra
        Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung

        Facebooks Pläne zur Einführung der Kryptowährung Libra sollen besser kontrolliert oder sogar ausgesetzt werden, lauten die Forderungen von Politikern aus den USA und Europa. Erst sollten mögliche Probleme geklärt werden.


      1. 16:46

      2. 16:22

      3. 15:18

      4. 15:00

      5. 14:46

      6. 14:26

      7. 14:12

      8. 13:09