1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebooks: Lenovos Business…

Ich könnte heulen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich könnte heulen...

    Autor: JohnD 19.04.18 - 18:04

    ...wenn ich das mit dem Wlan lese.

    Wieso nur baut kein Hersteller vernünftige Ryzen Business Laptops?
    Ich halt ja echt nicht viel von Verschwörungstheorien, aber bisher ist jeder Ryzen Laptop mit völlig sinnfreien Einschränkungen erschienen, die kein Hersteller der bei Verstand ist wollen kann.
    Die Einschränkungen haben dabei nix mit Ryzen an sich zu tun, sondern sind immer Design-Entscheidungen des Herstellers, die das Produkt insgesamt dann extrem abwerten. Niemand kauft sich einen Business Laptop mit grottigem Wlan oder unzureichender Kühlung.

    Fällt irgendwem eine andere Erklärung ein, als dass Intel die Hersteller dafür bezahlt?

  2. Re: Ich könnte heulen...

    Autor: Seismoid 19.04.18 - 18:30

    Mir sind ja noch die ganzen AMD-Laptops der letzten Jahre in Erinnerung, die trotz einer gegenüber Intel WEIT überlegenen iGPU immer nur mit "sub-HD"-Auflösungen daher kamen - sowas wie 1280x768 Displays kann man in einem Laptop über 500¤ doch nur mit bösem Willen einem Kunden vorsetzen! ...

  3. Re: Ich könnte heulen...

    Autor: delphi 19.04.18 - 19:01

    Zu Lenovos AMD-Notebooks würde mich interessieren, wieviel RAM-Slots zur Verfügung stehen, oder ob Lenovo da denselben Scheiß mit fest verlötetem RAM macht wie bei den Thinkpads der *80er-Serie.

    Generell scheinen seit einigen Jahren nur noch komplette Vollidioten bei den ganzen Notebookherstellern zu arbeiten. Sowas wie nen Trackpoint bietet überhaupt kaum noch jemand an - und wenn, dann kriegt es außer Lenovo kein Hersteller gebacken, auch ne mittlere Maustaste zu verbauen, damit man mit dem Trackpoint auch scrollen kann. Stattdessen springt einem überall diese völlig unbrauchbare Trackpad-Scheiße entgegen, mit der Drag&Drop in der Regel gar nicht funktioniert, beim Tippen ständig der Mauszeiger durch die Gegend springt, und man für jeden Mausklick die Hände von der Tastatur nehmen muss.

    Dazu dieser groteske Bulimie-Wahn, dass die Geräte immer noch dünner werden müssen, wodurch die mechanische (die seit Mitte der 2000er Jahre ja ohnehin schon stark abgefallen ist) immer noch schlechter wird. Abnehmbare, ohne Werkzeug schnell austauschbare Akkus (die bei Bedarf gern auch hinten überstehen dürften) gibts ebenfalls fast nirgendwo mehr, stattdessen verbauen jetzt alle diese unsägliche Krätze "Monitor schabt hinter dem eigentlichen Notebook-Body auf der Tischkante rum".

    Was ist los bei denen? Glauben die, dass nur weil Apple auch nur noch Scheiße baut, hätten die Kunden jetzt *gar* keine Ansprüche mehr an die Produktqualität?

    Man möchte in die Designabteilungen marschieren und Backpfeifen verteilen.

  4. Re: Ich könnte heulen...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.04.18 - 19:23

    delphi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu Lenovos AMD-Notebooks würde mich interessieren, wieviel RAM-Slots zur
    > Verfügung stehen, oder ob Lenovo da denselben Scheiß mit fest verlötetem
    > RAM macht wie bei den Thinkpads der *80er-Serie.
    >
    > Generell scheinen seit einigen Jahren nur noch komplette Vollidioten bei
    > den ganzen Notebookherstellern zu arbeiten. Sowas wie nen Trackpoint bietet
    > überhaupt kaum noch jemand an - und wenn, dann kriegt es außer Lenovo kein
    > Hersteller gebacken, auch ne mittlere Maustaste zu verbauen, damit man mit
    > dem Trackpoint auch scrollen kann. Stattdessen springt einem überall diese
    > völlig unbrauchbare Trackpad-Scheiße entgegen, mit der Drag&Drop in der
    > Regel gar nicht funktioniert, beim Tippen ständig der Mauszeiger durch die
    > Gegend springt, und man für jeden Mausklick die Hände von der Tastatur
    > nehmen muss.
    >
    > Dazu dieser groteske Bulimie-Wahn, dass die Geräte immer noch dünner werden
    > müssen, wodurch die mechanische (die seit Mitte der 2000er Jahre ja ohnehin
    > schon stark abgefallen ist) immer noch schlechter wird. Abnehmbare, ohne
    > Werkzeug schnell austauschbare Akkus (die bei Bedarf gern auch hinten
    > überstehen dürften) gibts ebenfalls fast nirgendwo mehr, stattdessen
    > verbauen jetzt alle diese unsägliche Krätze "Monitor schabt hinter dem
    > eigentlichen Notebook-Body auf der Tischkante rum".
    >
    > Was ist los bei denen? Glauben die, dass nur weil Apple auch nur noch
    > Scheiße baut, hätten die Kunden jetzt *gar* keine Ansprüche mehr an die
    > Produktqualität?
    >
    > Man möchte in die Designabteilungen marschieren und Backpfeifen verteilen.

    War da nicht mal was das Ryzen mobile nur So-Dimm Ram unterstützt und deshalb es nix mit verlöteten ram geben wird? (Bis jetzt)

  5. Kleiner Blick auf die verlinkte Produkseite

    Autor: Edgar_Wibeau 20.04.18 - 01:54

    https://www3.lenovo.com/gb/en/laptops/thinkpad/edge-series/ThinkPad-E485/p/22TP2TEE485
    -> Tech Specs -> Memory
    -> Up to 32 GB DDR4 (2 DIMM)

    Übrigens ist - entgegen Golems Aussage ("Ein IPS-Panel ist dabei dem 15,6-Zöller mit der höheren Auflösung vorbehalten") - auch beim 14-Zöller das höher auflösende ein IPS-Display:

    -> Display
    * 14" HD (1366 x 768) antiglare
    * 14" IPS FHD (1920 x 1080) antiglare

    Das mit dem max 1x1 AC-WLAN ist allerdings wirklich für'n Arsch, macht das Laptop nahezu unbrauchbar :-( Die E-Serie-Thinkpads sind allerdings auch die niedrigste Kategorie (und auch nicht besonders robust, Kunststoff- statt Magnesium-Chassis), die waren schon immer mit Einschränkungen versehen - auch die Intel-Varianten. Wie auch hier:
    https://www3.lenovo.com/gb/en/laptops/thinkpad/edge-series/ThinkPad-E480/p/22TP2TEE480
    -> Tech Specs -> Connectivity
    * WiFi 1x1 AC



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.18 01:55 durch Edgar_Wibeau.

  6. Re: Ich könnte heulen...

    Autor: flasherle 20.04.18 - 08:19

    Wen interessiert bei einem Business Laptop bitte das Wlan? das ding ist entweder an der Dockingstation oder über SIM unterwegs...

  7. Re: Ich könnte heulen...

    Autor: Bautz 20.04.18 - 09:08

    Ne, mein XPS13 hat gar keinen SIM-Slot. Entweder hängt es im WLAN der Firma, bei mir zuhause oder im Gäste-WLAN eines Kunden ... oder es ist offline.

  8. Re: Ich könnte heulen...

    Autor: NicoE 20.04.18 - 09:10

    Dem würde ich widersprechen. Ich bin häufig in überfüllten WLANs unterwegs, und da hat man mit mehreren Streams wenigstens noch die Chance auf eine stabile Verbindung. LTE ist bei Veranstaltungen mit ein paar Tausend Leuten auf engem Raum auch keine Option.

    Im Büro kommt das Gerät dann natürlich ans Gigabit, deswegen hat Lenovo das ja auch hier eingebaut - bei vielen Consumergeräten fehlt die RJ45 ja heute.

  9. Re: Kleiner Blick auf die verlinkte Produkseite

    Autor: NicoE 20.04.18 - 09:11

    Danke für den Hinweis, laut meinen Notizen stand das da gestern noch nicht - wird gleich korrigiert.

  10. Re: Kleiner Blick auf die verlinkte Produkseite

    Autor: Edgar_Wibeau 20.04.18 - 09:32

    Oh, bis zu meinem Beitrag alles durchgelesen? Sehr aufmerksam - Daumen hoch :-)

  11. Re: Ich könnte heulen...

    Autor: JohnD 20.04.18 - 11:05

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wen interessiert bei einem Business Laptop bitte das Wlan? das ding ist
    > entweder an der Dockingstation oder über SIM unterwegs...

    Wie kommst du denn auf den Unfug? Ich hab gerade mal in die Auswertung geschaut bei uns im Office.
    67 Thinkpads aktuell, die seit Beginn des Jahres 79% des Traffics über Wifi und 21% über Ethernet abgewickelt haben.

  12. Re: Kleiner Blick auf die verlinkte Produkseite

    Autor: NicoE 20.04.18 - 11:24

    Danke, klappt auch nicht immer ;)

  13. Re: Ich könnte heulen...

    Autor: Trockenobst 20.04.18 - 15:35

    delphi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man möchte in die Designabteilungen marschieren und Backpfeifen verteilen.

    Man muss nur die Forenbeiträge bei HP zu deren ersten Ryzen lesen.
    Laute Ventilatoren, die pumpen. Bildschirm der einfach Schwarz wird. Windows 10 das einfach abstürzt. Mehrere Biosupdates, seit 6 Monaten keine Lösung. Treiberupdates von AMD z.T. nicht eingespielt werden können.

    Ich will nicht sagen dass eine stabile Basis für eine Laptopsystem einfach ist. Da müssen schon viele Dinge zusammenpassen. Ich will auch nicht bezweifeln, dass die Hersteller seit fünf-zehn Jahren mit Intel richtig Geld verdienen und stabile Plattformen haben. Deswegen ist AMD hier ein neuer Player mit dem man erst Erfahrungen sammeln muss.

    Aber diese Billigschiene mit billig WLAN, billig SSDs, schlechteren Displays, instabilen Geräten, da ist erkennbar dass man sich seine Topgeräte nicht kaputtmachen lassen will. Oder, dass Intel bessere Abschläge zahlt und deswegen man bewusst Müll in den Markt giesst.

    Seit dem Lenovo Ideapad Debakel, wo man zum selben Preis(!) AMD madigste Hardware verbaut hat, ist klar wo die Reise hingeht. Ich kann für AMD nur hoffen, dass sie mit motivierteren asiatischen Herstellern wie Huawei Teams finden, die nicht von irgendwelchen Anrufen "gewisser Leute" sich beirren lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MRH Trowe, München, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Alsfeld
  2. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf
  3. rema.germany, Gescher
  4. Albert Schweitzer Stiftung - Wohnen & Betreuen, Berlin-Pankow

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  3. 569€ (Bestpreis!)
  4. 214,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de