Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Overwatch & Co.: Olympischer Sportbund…

Schach...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schach...

    Autor: BRainXstorming 23.04.18 - 13:37

    Also da Schach als Sport anerkannt ist müssten eigentlich e-sports schon lange als Sport anerkannt sein. Aber die entscheidungen werden ja meist von ewig gestrigen gefällt...

  2. Re: Schach...

    Autor: buuii 23.04.18 - 14:03

    Naja bei Schach hast du einen sehr einfachen Standard, Ein Spielfeld mit 64 Feldern, 16 Weiße und 16 Schwarze Figuren. Das wird auch noch in 100 Jahren so gespielt.
    Welche Spiele willst du für die Olympiade auswählen? Im besten Fall wird ja schon für die nächsten 4/8 oder 12 Jahre geplant. Wer weiß schon was in 12 Jahren gespielt wird? Spielt man dann in 12 Jahren mit dem selben Setting wie heute um die Olympischen Rekorde nicht zu verfälschen?

  3. Re: Schach...

    Autor: daviedave 23.04.18 - 14:13

    Counter-Strike wird auch schon seit wievielen Jahren in ungefähr gleicher Form gespielt? Und außerdem ist es nicht die Regel, dass Sportarten über Jahrhunderte hinweg olympisch sind. Tauziehen, Hasenjagd, waren auch mal olympische Sportarten.

  4. Re: Schach...

    Autor: plutoniumsulfat 23.04.18 - 14:14

    Das Problem ist, dass man das Spiel auch in der Zukunft noch genau so spielen können muss.

  5. Re: Schach...

    Autor: buuii 23.04.18 - 14:18

    daviedave schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Counter-Strike wird auch schon seit wievielen Jahren in ungefähr gleicher
    > Form gespielt? Und außerdem ist es nicht die Regel, dass Sportarten über
    > Jahrhunderte hinweg olympisch sind. Tauziehen, Hasenjagd, waren auch mal
    > olympische Sportarten.


    CS ist aber auch wirklich das einzige Spiel was mir einfällt was seit 20 Jahren in mehr oder weniger der Form gespielt wird.... und auch Professionell gespielt wird...

  6. Re: Schach...

    Autor: proegel19 23.04.18 - 14:26

    Man könnte noch Starcraft (und vllt. Warcraft 3) und DOTA dazu zählen, wobei man sich bei DOTA noch auf den Hersteller und das damit verbundene Regelset einigen müsste. Overwatch hat auch eine gute Kompetitive Grundlage, aber ist noch eher jung.

  7. Re: Schach...

    Autor: JaneDoe 23.04.18 - 14:27

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CS ist aber auch wirklich das einzige Spiel was mir einfällt was seit 20
    > Jahren in mehr oder weniger der Form gespielt wird.... und auch
    > Professionell gespielt wird...

    Starcraft hat auch eine vergleichbar lange Geschicht.
    Und vielleicht noch Quake (falls man das überhaupt noch als E-Sport relevant bezeichnen kann).
    Dann hört es aber wirklich auf.

  8. Re: Schach...

    Autor: daviedave 23.04.18 - 14:31

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, dass man das Spiel auch in der Zukunft noch genau so
    > spielen können muss.

    Nö, Regeln können sich über die Jahre ändern. Passiert in anderen Sportarten auch so oder so ähnlich.

  9. Re: Schach...

    Autor: slemme 23.04.18 - 14:33

    Zum einen hätten wir sowas wie Quake (Klar, heutzutage nicht mehr so relevant)

    Zum anderen hätten wir aber auch noch StarCraft, sowohl BroodWar als auch später StarCraft 2.
    StarCraft 2 ist inzwischen auch schon wieder seit 8 Jahren auf dem Markt und StarCraft hatte dieses Jahr 20 jähriges.

    Und die großen MOBAs bewegen sich momentan auch auf die, zumindest, 10 Jahre zu.

    Klar kann man nicht vorhersehen inwieweit diese Titel auch noch in 20 oder 30 Jahren gepielt werden, dafür ist das ganze Thema noch zu jung.

  10. Re: Schach...

    Autor: plutoniumsulfat 23.04.18 - 15:32

    daviedave schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem ist, dass man das Spiel auch in der Zukunft noch genau so
    > > spielen können muss.
    >
    > Nö, Regeln können sich über die Jahre ändern. Passiert in anderen
    > Sportarten auch so oder so ähnlich.

    Stimmt, aber nicht so krass, wie es bei Spieletiteln teilweise üblich ist. Da kommt dann ein Nachfolger raus, der völlig andere Spielmechaniken hinzufügt oder entfernt.

  11. Re: Schach...

    Autor: Niaxa 23.04.18 - 15:38

    Wie oft hat sich im Schach die letzten Jahre was geändert? Optik, Regeln, Version... Wie konstant sind die Spielerzahlen im E-Sport Bereich? Wie viele eingetragene Vereine mit gewissem Angebot für die Sportler gibt es? Sprich... Jahresbeitrag und ich kann dort mein Hobby/Sport ausführen? Alles fragen die im E-Sport Bereich nicht einfach zu beantworten sind.

    Zudem sind 1 Tages events keines Wegs interessant für die Masse. Eine WM, die nach einem Wochenende vorbei ist... das langweilt einfach.

    Das der DFB hier Desinteresse zeigt, kann ich nachvollziehen. Fifa Zocken hat nichts mit Fußball an sich zu tun.

  12. Re: Schach...

    Autor: daviedave 23.04.18 - 15:56

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > daviedave schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > plutoniumsulfat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das Problem ist, dass man das Spiel auch in der Zukunft noch genau so
    > > > spielen können muss.
    > >
    > > Nö, Regeln können sich über die Jahre ändern. Passiert in anderen
    > > Sportarten auch so oder so ähnlich.
    >
    > Stimmt, aber nicht so krass, wie es bei Spieletiteln teilweise üblich ist.
    > Da kommt dann ein Nachfolger raus, der völlig andere Spielmechaniken
    > hinzufügt oder entfernt.

    Es zwingt einen ja niemand die neue Version für den E-Sport zu benutzen. Wenn man sagen würde dieses oder jenes Spiel wird olympisch, ändert sich die Situation für gewisse Spiele ja drastisch. Eventuell reagieren die Studios darauf, indem sie Spiele länger pflegen, keine groben Änderungen an der Spielmechanik vornehmen, neue Waffen z.B. nur in einer nicht Competitive-Version rausbringen etc.

  13. Re: Schach...

    Autor: daviedave 23.04.18 - 15:59

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie oft hat sich im Schach die letzten Jahre was geändert? Optik, Regeln,
    > Version... Wie konstant sind die Spielerzahlen im E-Sport Bereich? Wie
    > viele eingetragene Vereine mit gewissem Angebot für die Sportler gibt es?
    > Sprich... Jahresbeitrag und ich kann dort mein Hobby/Sport ausführen? Alles
    > fragen die im E-Sport Bereich nicht einfach zu beantworten sind.
    >
    > Zudem sind 1 Tages events keines Wegs interessant für die Masse. Eine WM,
    > die nach einem Wochenende vorbei ist... das langweilt einfach.
    >
    > Das der DFB hier Desinteresse zeigt, kann ich nachvollziehen. Fifa Zocken
    > hat nichts mit Fußball an sich zu tun.

    Andere Frage: Wie lange hat es, von der Entstehung des Fußball bis zum Aufbau der von dir geschilderten Infrastruktur gedauert? Wie lange gibt es den Begriff E-Sport und den sportlichen Anteil bei Games generell. Gib der Sache mal ein paar Jahre.

    Der DFB hat bestimmt einige Gründe, z.B. den, dass junge Leute sich eher für E-Sport begeistern, vielleicht hat der DFB Angst.

    Dass FIFA nichts mit Fußball zu tun hat würde ich nicht unterschreiben. :D

  14. Re: Schach...

    Autor: xxsblack 23.04.18 - 16:03

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Fifa Zocken
    > hat nichts mit Fußball an sich zu tun.

    Beim E-Sport Fußball, sollten die Spiele wenigstens auch 90 Minuten gehen. Dann wäre es wenigstens ein wenig Fußball.

  15. Re: Schach...

    Autor: slemme 23.04.18 - 16:04

    Auch beim Schach ändern sich die Regeln mit der Zeit, kleines Beispiel: http://jugendschach-in-brandenburg.de/aktuell/veraenderungen-bei-den-neuen-fide-regeln-ab-juli-2017

    "Spielerzahlen im E-Sport Bereich", sind damit jetzt professionelle Spieler gemeint oder einfach die allgemeine Playerbase?

    Eingetragene Vereine finde ich persönlich nicht unbedingt als relevant für die Diskussion ob es sich um einen Sport handelt oder nicht, Vereine sind nur eine Nebenerscheinung des Sports.

    Verstehe nicht ganz wieso du von 1-Tages Events spricht. Ich weiß zwar nicht genau wie im Falle von FIFA Turniere abgehalten werden, aber große E-Sport-Turniere können auch schon einmal ihre Zeit dauern.
    Das StarCraft-Turnier "Nationwars" zum Beispiel, dieses Jahr in seiner 5 Iteration, lief knapp einen Monat (Ende März - Ende April)

  16. Re: Schach...

    Autor: Dampfplauderer 23.04.18 - 16:24

    Das Problem dürfte eher die Kategorisierung sein: Die einzelnen "Sportarten" sind dummerweise Produkte und gehören Firmen, für die das dann natürlich ne fette Promotion wäre die sich das hoch integre und bettelarme IOC natürlich absolut selbstlos gar nimmernicht fürstlich entlohnt haben wollte.

  17. Re: Schach...

    Autor: Niaxa 23.04.18 - 16:30

    Schach ändert sich nach zig Jahren mal, da gehts im E-Sport schon anders zu.

    Spielerzahlen... Damit meine ich 1. Sportart und somit auch pro Spiel gedacht. Und hier natürlich auch die, die es selbst als Sport ansehen und regelmäßig betreiben. Dazu sind in meinen Augen zwingend Vereine mit eingeschlossen. Wenn ich im Jahr einmal Joggen gehe, lacht mich schließlich auch jeder aus, wenn ich mich als Sportler darstelle.

    Starcraft dauerte lang ja... nur wo ist da für einen Normalo (Das sind die Leute, die der DFB mit Übertragungen, Fanartikeln etc. erreichen will um das eingesetzte Engagement und die Kosten, bezahlt zu bekommen) die übersicht? Eine WM Struktur, die noch übersichtlich ist und dann eine KO Runde beinhalten, könnte man hier zwar abbilden, dadurch macht man das ganze bei den meisten Games aber schon wieder uninteressant.

    Es geht ja nicht nur um die Tatsache, E-Sport als Sport darzustellen, sondern auch dieses interessant zu machen für SPieler und nicht Spieler. Das ganze soll ja dann Medial gehen. Und das sehe ich bei Games einfach nicht. Trotz der Tatsache, das ich leidenschaflich zocke ^^.

  18. Re: Schach...

    Autor: slemme 23.04.18 - 16:54

    Die Regelsache war auch mehr ne kleine Stichelei meinerseits, ich weiß schon worauf du hinauswillst, wobei sich grundsätzliche Regeln eigentlich auch nur beim Übergang zum Nachfolger ändern.

    Das ist halt ein bisschen Definitionssache, wie gesagt, ich finde Vereine nicht notwendig.
    Ich würde dich jetzt bei 1. Joggen im Jahr nicht als Sportler bezeichnen, jedoch schon wenn du regelmäßig joggen gehst.

    Ich weiß nicht genau wieso ein E-Sport-Turnier unübersichtlich sein sollte.
    Du hast Turnierteilnehmer und die spielen bis einer übrig bleibt.
    Ich verstehe gerade nicht so ganz was du mir damit sagen willst.

    Da muss ich wohl deine Meinung respektieren, ich zu meinem Teil sehe aber großes Potential für E-Sport als, nennen wir es mal, Fernsehevent.
    Wenn ich es schaffe in meinem Vater Interesse für StarCraft zu wecken, dann sollte der DFB es auch schaffen den "Normies" den E-Sport näher zu bringen. :D
    Aber naja, only time will tell, hätte auch kein Problem damit wenn E-Sport ein Internetding bleibt.

  19. Re: Schach...

    Autor: Niaxa 23.04.18 - 17:53

    Eben (zu deinem letzten Satz). So sehe ich es auch. Ich akzeptiere es wie es kommt.

  20. Re: Schach...

    Autor: neocron 23.04.18 - 18:39

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Spiele willst du für die Olympiade auswählen?
    ich bitte dich, es kommen jedes mal neue Disziplinen dazu ... teils sind diese nichteinmal fair ... man denke an die neuen Parallellaeufe von Ski und Snowboard in denen auch pures Glueck entscheidet welcher Athlet auf der "schnelleren Bahn" landet ...

    > Im besten Fall wird ja
    > schon für die nächsten 4/8 oder 12 Jahre geplant. Wer weiß schon was in 12
    > Jahren gespielt wird?
    da muss gar nichts geplant werden ... einen Slot mit ein paar Rechnern reicht da voellig aus!

    > Spielt man dann in 12 Jahren mit dem selben Setting
    > wie heute um die Olympischen Rekorde nicht zu verfälschen?
    du meinst, so wie es beim Schwimmen der Fall ist, wo die Rekorde Purzelten, als die Superanzuege da waren, oder das auf Geschwindigkeit getrimmte Schwimmbecken in Peking?
    Auch Technologien in einzelnen Sportarten aendern sich staendig ... die Bedingungen sind nicht immer gleich!
    Bowling ist auch ein Sport (wenn auch nicht olympisch). Durch Materialwirtschaft haben sich derartig viele Dinge geaendert ...
    Olympia ist eine Unterhaltungsveranstaltung, und keine glaubwuerdige Vergleichsplattform.
    Die Bestrebungen neue Disziplinen einzubringen haben ein Zweck ... und das ist Publikum anzuziehen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. ESG Mobility GmbH, München
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG, Markt Einersheim Raum Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 2,50€
  2. 17,99€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27