1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Funkloch-Report: Was Betreiber und…

Mehr Ehrlichkeit und Nationales Roaming

  1. Beitrag
  1. Thema

Mehr Ehrlichkeit und Nationales Roaming

Autor: Marvin-42 26.04.18 - 13:58

Schritt 1) Mehr Ehrlichkeit bzgl Netzabdeckung. Es kann nicht sein, dass man zwei Jahre an einen Netzbetreiber gebunden ist, um dann festzustellen, dass man an den wichtigsten Orten doch nur Probleme hat weil die Netzabdeckungskarte zu optimistisch ist. Beispielweise unterscheidet die Telekom nicht zwischen Innen- und Außen. Ich wohne in einem angeblich fett ausgebautem Gebiet, kann aber in der Wohnung ohne Wifi Calling nur absolut miserabel telefonieren.

Mir fällt auch negativ auf, dass es immer mehr Anbieter gibt, bei denen man nicht mal mehr auf Anhieb feststellen kann, ob sie LTE unterstützen und bei welchem Netzbetreiber. D-Netz und 21,6 MBit/s kann alles bedeuten. Auch ist für mich entscheidend, ob Wifi calling möglich ist oder nicht.

Schritt 2) Die noch vorhandenen Funklöcher jeweils von einem einzigen der Netzbetreiber geschlossen. Notfalls über eine Verlosung der Gebiete. Und wer den Ausbau nicht innerhalb einer Frist schafft verliert das Gebiet und zahlt zusätzlich eine Strafe. Vorteil: Volkswirtschaftlich die günstigste Möglichkeit statt paralleler Flickschusterei.

Schritt 3) So schnell wie möglich die Verpflichtung zum nationalen Roaming. Kein Netz? Das Handy loggt sich zumindest in den teureren Tarifen automatisch bei der Konkurrenz ein. Das gab es mal bei der Einführung von O2. Auf die Art kann jeder Netzanbieter zumindest optional "Jederzeit Netz" anbieten.



1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.04.18 14:09 durch Marvin-42.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Mehr Ehrlichkeit und Nationales Roaming

Marvin-42 | 26.04.18 - 13:58
 

Re: Mehr Ehrlichkeit und Nationales Roaming

PinguinLogo | 26.04.18 - 14:10
 

Re: Mehr Ehrlichkeit und Nationales Roaming

michael2371 | 26.04.18 - 14:21

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fressnapf Holding SE, Krefeld
  2. Materna Information & Communications SE, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Wintershall Dea GmbH, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...
  3. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  4. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Samsung QLED 8K Q800T im Test: 8K im Fernseher reicht nicht aus
Samsung QLED 8K Q800T im Test
8K im Fernseher reicht nicht aus

Samsungs Q800T-Fernseher stellt viele Pixel auf einem großen Bildschirm dar. Der relativ preisgünstige Einstieg in 8K hat aber Schwächen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Anzeige Angebote der Woche - Galaxy S21, Speichermedien und mehr
  2. Korea Samsung-Chef erneut wegen Korruption verurteilt
  3. Smartphone Samsung will künftig auf Netzteile verzichten

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert