1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 200 Gigabyte: Vodafone vervierfacht…

Im RED & Young 10 Euro günstiger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im RED & Young 10 Euro günstiger

    Autor: saust 04.05.18 - 20:07

    Die „normale“ Grundgebühr ist 34,95. Für RED & Young Kunden gibt es ein 10 ¤ Rabatt.

  2. Re: Im RED & Young 10 Euro günstiger

    Autor: Mingfu 05.05.18 - 00:15

    Nein, anders herum: Die normale Grundgebühr ist 44,99 ¤ - in Verbindung mit einem Red- oder für Young-Tarif sind es 34,99 ¤.

    Für 34,99 ¤ Normalpreis bzw. 24,99 ¤ in Verbindung mit einem Red-/Young-Tarif erhält man den GigaCube mit lediglich 50 GB Datenvolumen pro Monat, siehe Vodafone-Pressemitteilung.

  3. Die Kunst der Verwirrung ...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.05.18 - 01:53

    ... beherrschen die Mobilfunk-Anbieter in höchster Vollendung.

    .

  4. Re: Im RED & Young 10 Euro günstiger

    Autor: dingolupi 05.05.18 - 07:50

    Dann stimmt der erste Absatz nicht. Ich kenne auch die aufgerufenen Preise vom TE für 50GB. Also ist dies ein neuer Tarif (max) und nicht eine ledigliche Aufstockung

  5. Re: Im RED & Young 10 Euro günstiger

    Autor: aggrohaze 05.05.18 - 10:36

    Alles nicht ganz richtig.
    Das ist ein neuer Tarif mit 100 GB namens Gigacube Max. Listenpreis ist 54,99¤. Bis 17.08. gibt es doppeltes Datenvolumen sowie 10¤ Rabatt auf den Grundpreis für die gesamte Vertragslaufzeit. Zusätzlich gibt es weitere 10¤ Rabatt wenn man einen Vodafone Mobilfunkvertrag aus dem Red oder Young Portfolio hat (ausser beim Young S und dem gleichzeitig erscheinenden Red XS).
    Also 200 GB für 34,99¤ bzw. 44,99¤.

    Quelle: Das interne AskVodafone Portal.

  6. Re: Im RED & Young 10 Euro günstiger

    Autor: saust 05.05.18 - 12:28

    Wie schon an anderer Stelle geschrieben wird, ist der Artikel von hinten bis vorne falsch geschrieben.
    Es gibt also ein neues Angebot mit neuen Konditionen und einer Einführungsaktion!

  7. Re: Im RED & Young 10 Euro günstiger

    Autor: dingolupi 07.05.18 - 13:29

    Sehr gut. 👍

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEIERHOFER AG, München, Passau, Berlin
  2. Hays AG, Pfaffenhofen an der Roth
  3. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  4. Nordgetreide GmbH & Co. KG, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (garantierte Lieferung vor Weihnachten bei Bestellung bis 14.12.)
  2. 29,99€
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 3,7GHz mit Wraith Stealth Kühler für 437,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tutorial: Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?
Tutorial
Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?

Werkzeugkasten Am 1. Dezember 2020 tritt ein Rechtsanspruch auf eine Ladestelle in privaten Tiefgaragen in Kraft. Wie gehen Elektroautofahrer am besten vor?
Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie
  2. Elektroautos GM steigt offiziell nicht bei Nikola ein
  3. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet

RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
RCEP
Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
  2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
  3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021