Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Maschinelles Lernen…

Entschuldigung, aber die Einleitung des Artikels ist eine Zumutung sondergleichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entschuldigung, aber die Einleitung des Artikels ist eine Zumutung sondergleichen.

    Autor: quineloe 07.05.18 - 14:10

    Wie identifiziert man jemanden als "kriminell"?

    Hatten die Vorstrafen? oder wurden die aktiv per Haftbefehl gesucht?

    "schuldig" impliziert ja das erstere. Weil wer noch wegen einer Straftat gesucht wird ist verdächtig, nicht schuldig. Schuldig spricht einen der Richter, keine Kamera. Aber vermutlich ist das Wort einfach nur scheiße gewählt.

    Also vermute ich mal, es war so:

    In den Mengenaufnahmen wurde nach aktiven Haftbefehlen gesucht, und es wurden insgesamt über 2000 Leute als eine gesuchte Person identifiziert. Von denen wurden 450 verhaftet, und 173 waren dann tatsächlich die Gesuchten. Dabei passt aber aus dem Guardianartikel folgende Aussage der Polizei von South Wales nicht:

    >It also said no one had been arrested after an incorrect match.

    Aber das klärt auch der Artikel nicht auf, wie man bei 173 Verdächtigen 450 Leute verhaften kann und keiner von denen war unschuldig.

  2. Re: Entschuldigung, aber die Einleitung des Artikels ist eine Zumutung sondergleichen.

    Autor: koelnerdom 07.05.18 - 14:29

    Hättest du mal einen Satz weitergelesen, nur einen Satz, dann wäre die Sache wieder rund gewesen. Aber Hauptsache mal rumpöbeln.

  3. Re: Entschuldigung, aber die Einleitung des Artikels ist eine Zumutung sondergleichen.

    Autor: quineloe 07.05.18 - 15:43

    ich habe beide Artikel gelesen, es wird nie wirklich erklärt. Aber Hauptsache mal rumpöbeln.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  3. Siltronic AG, Burghausen
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

  1. Unkalkulierbares Risiko: Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen
    Unkalkulierbares Risiko
    Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen

    Machtprobe zwischen der Koalition und den Telekom-Konzernen. Während Bundeskanzlerin Merkel einen flächendeckenden 5G-Ausbau fordert, drohen Telekom, Vodafone und Telefónica mit Klagen. Das könnte den Ausbau stark verzögern.

  2. Strategiepapier beschlossen: Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung
    Strategiepapier beschlossen
    Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung

    Ziemlich ambitioniert: Mit Fördermitteln in Milliardenhöhe will die Bundesregierung Deutschland und Europa zu einem führenden KI-Standort machen. Die IT-Wirtschaft freut sich und mahnt zur Eile.

  3. Radeon RX 590 im Test: AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis
    Radeon RX 590 im Test
    AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis

    Der Refresh des Refreshs: AMDs Radeon RX 590 ist eine schnellere Radeon RX 580 und die war schon eine flottere Radeon RX 480. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt dennoch - wer in 1080p oder 1440p spielt, kann zugreifen. Nur der Strombedarf ist happig, wenn auch kühlbar.


  1. 15:45

  2. 15:18

  3. 15:00

  4. 14:47

  5. 14:23

  6. 14:08

  7. 13:17

  8. 13:02