Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Recycling: Die Plastikwaschmaschine

interessant mal wieder

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. interessant mal wieder

    Autor: Prinzeumel 09.05.18 - 13:32

    Das es offenbar keine sau interessiert dass bisher der ganze klimbim einfach exportiert wurde statt damit das zu tun weswegen man es denn sammelt...recycling.

    JETZT kommt man drauf das man das zeug tatsächlich trennen und recyceln kann? Suuuuper.

  2. Re: interessant mal wieder

    Autor: Eheran 09.05.18 - 13:45

    Was war/ist denn so schlimm daran, wenn man es nicht vor Ort recycelt?

  3. Re: interessant mal wieder

    Autor: Prinzeumel 09.05.18 - 13:54

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was war/ist denn so schlimm daran, wenn man es nicht vor Ort recycelt?
    Die Abnehmer wie china haben das zeug nicht recycelt sondern verbrannt.

  4. Re: interessant mal wieder

    Autor: Eheran 09.05.18 - 13:59

    >Tausende Verwertungsunternehmen dort [China] nahmen sich des Mülls aus dem Westen dankbar an. [...] Mit der Schere schnitten sie Etiketten aus, um reine Fraktionen zu erhalten.

    Wo siehst du da irgendwas mit verbrennen? Und warum sollte man den erst nach China schippern, nur um ihn dort zu verbrennen? Das wäre absoluter Unsinn, da viel zu teuer.

  5. Re: interessant mal wieder

    Autor: demaddin 09.05.18 - 14:04

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Tausende Verwertungsunternehmen dort nahmen sich des Mülls aus dem Westen
    > dankbar an. [...] Mit der Schere schnitten sie Etiketten aus, um reine
    > Fraktionen zu erhalten.
    >
    > Wo siehst du da irgendwas mit verbrennen? Und warum sollte man den erst
    > nach China schippern, nur um ihn dort zu verbrennen? Das wäre absoluter
    > Unsinn, da viel zu teuer.

    Du weißt, wie die Welt funktioniert mein Freund, wir bräuchten mehr von Deiner Sorte. Oh... wait...

  6. Re: interessant mal wieder

    Autor: Sea 09.05.18 - 14:45

    Du hast zwar recht dass das absoluter Unsinn ist, aber du hast nicht recht damit, dass das teurer wäre ... leider

  7. Re: interessant mal wieder

    Autor: nicoledos 09.05.18 - 14:53

    solange es nicht vor der eigenen Haustür gelagert, recycelt, verbrannt, ... wird interessiert es auch keinen. Dann sind aber alle dagegen.

  8. Re: interessant mal wieder

    Autor: DY 09.05.18 - 15:13

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es offenbar keine sau interessiert dass bisher der ganze klimbim
    > einfach exportiert wurde statt damit das zu tun weswegen man es denn
    > sammelt...recycling.
    >
    > JETZT kommt man drauf das man das zeug tatsächlich trennen und recyceln
    > kann? Suuuuper.

    Und worauf hat bislang die Geschäftsgrundlage des grünen Punktes beruht ,die machen Milliardengewinne mit angeblichem Recycling, was aber nur bedeutet: aufs Schiff und die billigen Frachten nach China ausnutzen....

  9. Re: interessant mal wieder

    Autor: Dwalinn 09.05.18 - 15:38

    PET Flaschen zum Beispiel werden in China zu Kleidung weiterverarbeitet.

  10. Re: interessant mal wieder

    Autor: Eheran 09.05.18 - 16:12

    Niemand schippert feste Brennstoffe um die Welt, wenn er sie auch genauso an Ort und Stelle verbrennen könnte und es dort etwa reichlich Kohle gibt.

  11. Re: interessant mal wieder

    Autor: DeathMD 09.05.18 - 16:39

    Nein, aber solange es günstiger ist das Zeug zu exportieren, die Chinesen einen Teil davon recyceln und den Rest verbrennen wird das auch gemacht. Transportkosten sind nahezu nicht vorhanden und auf kg oder Stk gerechnet Peanuts. Es wird auch tonnenweise Elektromüll nach Afrika verschifft, obwohl man das auch nicht dürfte. In den Container werden dann einfach vorne ein paar noch halbwegs funktionierende Geräte gestellt und dahinter ist Müll.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  12. Re: interessant mal wieder

    Autor: Dadie 09.05.18 - 17:20

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es offenbar keine sau interessiert dass bisher der ganze klimbim
    > einfach exportiert wurde statt damit das zu tun weswegen man es denn
    > sammelt...recycling.
    >
    > JETZT kommt man drauf das man das zeug tatsächlich trennen und recyceln
    > kann? Suuuuper.

    Witzig, genau dasselbe dachte ich mir auch. Wobei die Nachricht jetzt auch nicht so schockierend ist. Wer die Nachrichten ließt weiß, dass ein signifikanter Anteil des Recycling-Müll am Ende doch in den Müllverbrennungsanlagen landet um die dortigen Kapazitäten zu füllen.[1]


    [1]
    https://www.derwesten.de/politik/die-haelfte-des-recycling-muells-wird-verbrannt-id9229462.html
    https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2001/Sinnlos-sammeln-und-sortieren-Das-Maerchen-von-der-Muelltrennung,erste4788.html

  13. Re: interessant mal wieder

    Autor: Niaxa 09.05.18 - 19:04

    Was ist der unterschied zwischen Recycling in China oder hier? Es gibt scheinbar einen Markt dafür, also warum sollte man diesen nicht nutzen?

  14. Re: interessant mal wieder

    Autor: Niaxa 09.05.18 - 19:05

    Ja ein ganz schlauer bist du.

  15. Re: interessant mal wieder

    Autor: Niaxa 09.05.18 - 19:07

    Niemand schickt einfach so den Müll nach China. Die haben Interesse daran gehabt und das schon sehr lange. Schon Mal daran gedacht, dass die damit Geld verdienen? :-O

  16. Re: interessant mal wieder

    Autor: Prinzeumel 09.05.18 - 20:21

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand schickt einfach so den Müll nach China. Die haben Interesse daran
    > gehabt und das schon sehr lange. Schon Mal daran gedacht, dass die damit
    > Geld verdienen? :-O

    Ahja. Und nun wollen die Chinesen kein geld mehr damit verdienen? Klingt logisch.

  17. Re: interessant mal wieder

    Autor: Niaxa 09.05.18 - 20:53

    China hat sich in den letzten Jahren enorm gewandelt und ihre Interessen ebenfalls. Was daran sollte nicht logisch sein?

  18. Re: interessant mal wieder

    Autor: blaub4r 10.05.18 - 00:50

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was war/ist denn so schlimm daran, wenn man es nicht vor Ort recycelt?
    > Die Abnehmer wie china haben das zeug nicht recycelt sondern verbrannt.


    Blödsinn da wurde nichts verbrannt. Die haben daraus Klamotten gemacht. Wie war das immer 3 Flaschen sind ein t-Shirt oder so. Gibt genug Videos dazu auf YouTube.

  19. Re: interessant mal wieder

    Autor: blubberer 10.05.18 - 11:47

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es offenbar keine sau interessiert dass bisher der ganze klimbim
    > einfach exportiert wurde statt damit das zu tun weswegen man es denn
    > sammelt...recycling.
    >
    > JETZT kommt man drauf das man das zeug tatsächlich trennen und recyceln
    > kann? Suuuuper.

    Das ging schon vor Jahren. Auch ein Deutscher hatte eine TrennNlage für Kunstoffe gebaut, die mehr Durchsatz und eine bessere Reinheitsquote hatte, als die Anlage von Duales System Deutscland (gelber Sack). Angeblich (was nie zu 100% bewiesen werden konnte) hätte er ein Patent von DSD oder so verletzt und wurde entsprechend in Grund und Boden geklagt, nur damit die Säcke vom Gelben Sack weiter ihren Kommerz weiter betreiben können. Und wenn DSD eines nicht macht, dann ist es ordentliches Recycling. Das meiste geht in die Verbrennung...

  20. Re: interessant mal wieder

    Autor: FreiGeistler 10.05.18 - 21:24

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist der unterschied zwischen Recycling in China oder hier? Es gibt
    > scheinbar einen Markt dafür, also warum sollte man diesen nicht nutzen?


    Frachtschiffe schalten ein paar Kilometer von der Küste entfernt auf Schweröl um. -.-

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg-Waldmössingen
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim
  3. IAV GmbH, Sindelfingen
  4. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

  1. WorldWideWeb Rebuild: Surfen wie 1989
    WorldWideWeb Rebuild
    Surfen wie 1989

    Im Frühjar 1989 entstand am Cern bei Genf das World Wide Web - zum 30. Geburtstag hat die Forschungseinrichtung Tim Berners-Lees Webbrowser WorldWideWeb wiederbelebt. Im Browser können Nutzer das WWW wie im Jahr 1990 erleben.

  2. Messenger: KDE-Community wechselt auf Matrix und Riot
    Messenger
    KDE-Community wechselt auf Matrix und Riot

    Als Messenger für seine Entwickler und auch als modernen Ersatz für IRC setzt die KDE-Community künftig auf die freie Chat-Software Matrix und den Client Riot. Die Community hat bisher entgegen ihren Prinzipien auch proprietäre Software genutzt.

  3. Elektroautos: Asiaten auf dem Sprung
    Elektroautos
    Asiaten auf dem Sprung

    Wie Elektromobilität auf unseren Straßen aussieht, bestimmen in weiten Teilen asiatische Hersteller. Aus Japan, Südkorea und China setzen etablierte als auch komplett neue Marken zum Sprung an. Erstaunlicherweise versucht es auch eine europäische Marke über den Umweg Asien.


  1. 10:14

  2. 09:59

  3. 09:29

  4. 08:56

  5. 08:41

  6. 08:01

  7. 07:44

  8. 07:30