1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security-Umfrage: Zwei Drittel der…

Wie lässt sich das Problem lösen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie lässt sich das Problem lösen?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.05.18 - 16:52

    Ich denke, die IT wächst einfach zu stark, jedes kleine Unternehmen braucht einen it Dienstleister oder Angestellte. Bei solch teilweise komplexen Themen fehlen aber auch die Fachkräfte.

    Dann sind da die bwler (Chefs) , die einfach nur den neuesten Trends folgen. Personaler haben von dem Thema erst recht keine Ahnung. Die Gehälter sind oft zu niedrig, so dass gute Entwickler oder Admins schnell mal wechseln oder ins Ausland gehen. Und sobald erst mal ein senior den Betrieb verlässt, gibt es dutzende Projekte in denen sich keiner mehr so richtig auskennt.

    Auf die it Abteilungen wird zu wenig gehört, das Vertrauen ist zu gering. Bei Frage nach Updates oder kostenpflichtigen Tools muss man wochenlang warten oder bekommt gleich eine Absage.

    Es reicht ja schon ein schlechter Abteilungs / Projektleiter um 20 Entwickler / Admins total zu blockieren und das wars dann mit der Sicherheit und den bugfreien Programmen.

    Passwörter sind oft das größte Einfallstor denke ich. In fast jeder Firma in der ich gearbeitet hab, gab es irgendwo admin Passwörter mit Firmennamen, oder 8 stellige Wörterbuch pws.

    Was könnte helfen? 6 stellige Gehälter um treue admin und senior Entwickler einzustellen, die hauptsächlich darauf achten, dass alles aktuell ist Und gezielt alte Projekte überprüfen. Dann sollte man diesen Verantwortlichen noch das Leben möglichst einfach machen, was Budgets usw angeht. Das sind natürlich Sachen, die sich viele Firmen nicht leisten können oder wollen oder es gibt einfach zu viel Bürokratie.

    Es zeigen ja regelmäßig auch wieder milliardenschwere Konzerne, dass sie nicht mal einen bugfreien online Shop hinbekommen, also Budget sollte hier nicht mal das Problem sein. Da kann man eigentlich nur von Unfähigkeit sprechen, was Personalentscheidungen und interne Prozesse angeht.

    An der Situation wird sich also vermutlich nicht so viel ändern in nächster Zeit.

  2. Re: Wie lässt sich das Problem lösen?

    Autor: schnedan 11.05.18 - 17:16

    Das Problem ist Geld!

    ich kenne wenige Unternehmen mit sauberen Konzepten wie ein Rechner fürs Firmennetz (und da ist nur drauf was die Firma will) und Entwicklungsrechner mit eigenem Netz für die Ingenieure mit den ganzen Tools, Debuggern, Adminzugriff etc... was man halt so fürs tägliche Arbeiten braucht. Und selbst da bleiben noch haufenweise Baustellen: Veraltete SW, nichteinspielen von Patches, schlechtes Rechtemanagement, abgelaufene Zertifikate,...

    denke grade im Mittelstand ist Polen offen. Bei großen Konzernen ist man da nach meiner Erfahrung besser aufgestellt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. LÄPPLE Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis)
  3. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  4. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45