1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultima Online - Unterstützung…

Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.07.06 - 10:15

    http://www.nowow.de/

    Ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob die das Ernst meinen.

    Auch nicht bei dem, was hier zu finden ist ;-)

    http://www.onlinesucht.de/bekenntnisse.htm

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  2. Re: Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: NeoTiger 04.07.06 - 10:39

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > www.nowow.de
    >
    > Ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob die das
    > Ernst meinen.

    Leider steckt in jeder Satire, so übertrieben sie auch dargestellt wird, oft ein wahrer Kern. Für einige Menschen sind Onlinespiele mit ihrer "virtuellen Selbstverwirklichung" tatsächlich ein ernstes Problem aus der Arbeitsloigkeitsfalle zu entkommen. Erfolgserlebnisse im Spiel lassen einen vergessen, dass man im wirklichen Leben kein Bein mehr auf den Boden bekommt.

    Da schaut man schon fast mit Neid auf das autoritäre China, das kurzerhand die Betreiber solcher Spiele zur technischen Begrenzung der Onlinezeit ihrer Kunden verdonnert hat - eine durchaus nicht vorschnell abzuurteilende Maßnahme um manche Menschen vor ihren eigenen Schwächen zu schützen.

  3. Re: Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.07.06 - 10:42

    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da schaut man schon fast mit Neid auf das
    > autoritäre China, das kurzerhand die Betreiber
    > solcher Spiele zur technischen Begrenzung der
    > Onlinezeit ihrer Kunden verdonnert hat - eine
    > durchaus nicht vorschnell abzuurteilende Maßnahme
    > um manche Menschen vor ihren eigenen Schwächen zu
    > schützen.

    Wovon am Ende nur Blizzard profitiert, denn die ersten sollen angeblich schon mit mehreren Account spielen um diese Sperre zu umgehen.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  4. Re: Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: Khaanara 04.07.06 - 10:45

    > Wovon am Ende nur Blizzard profitiert, denn die
    > ersten sollen angeblich schon mit mehreren Account
    > spielen um diese Sperre zu umgehen.

    Ist doch auch bei Mythic schon seit Jahren gang und gebe. Ich sage nur: Buffbot :)

  5. Re: Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.07.06 - 10:47

    Khaanara schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist doch auch bei Mythic schon seit Jahren gang
    > und gebe. Ich sage nur: Buffbot :)

    Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Maßnahmen zum Eindämmen der Online-Spiele Sucht in China bisher wohl nicht wirklich greifen ;)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  6. Re: Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: FranUnFine 04.07.06 - 10:49

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Khaanara schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist doch auch bei Mythic schon seit Jahren
    > gang
    > und gebe. Ich sage nur: Buffbot :)
    >
    > Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die
    > Maßnahmen zum Eindämmen der Online-Spiele Sucht in
    > China bisher wohl nicht wirklich greifen ;)

    Abgesehen davon muss man sich hier ja nicht alle Freiheiten klauen lassen. Als nächstes wird man dann auch verhaftet, zusammengeschlagen und enteignet, wenn man was gegen die Merkel oder den Beckhambauer sagt.


    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  7. Re: Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.07.06 - 10:53

    FranUnFine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Als nächstes wird man dann auch verhaftet, zusammengeschlagen
    > und enteignet, wenn man was gegen die Merkel oder den
    > Beckhambauer sagt.

    Für den Fall das Du süchtig nach denen bist ist das ja wohl nur berechtigt!

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  8. Re: Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: The Tank 04.07.06 - 11:05

    Einfaches (in vielerlei Hinsicht) Spiel
    + Massenmarketing & dadurch Gruppenzwang
    + Gebührensystem das zum dauerspielen Zwingt
    = perfektes Futter für die Schafe von morgen

    Hab WoW nach dem 2 Wochen Test deinstalliert da man schon zu beginn die Grenzen des Spiels sehen konnte.
    Einzig Selbsblendung hätte mich dazu bringen können weiter zu spielen.

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > www.nowow.de
    >
    > Ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob die das
    > Ernst meinen.
    >
    > Auch nicht bei dem, was hier zu finden ist ;-)
    >
    > www.onlinesucht.de
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > 'Your mouth is talking. You might wanna look to
    > that.'


  9. Re: Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: DER GORF 04.07.06 - 11:17

    The Tank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einfaches (in vielerlei Hinsicht) Spiel
    > + Massenmarketing & dadurch Gruppenzwang
    > + Gebührensystem das zum dauerspielen Zwingt
    > = perfektes Futter für die Schafe von morgen
    >
    > Hab WoW nach dem 2 Wochen Test deinstalliert da
    > man schon zu beginn die Grenzen des Spiels sehen
    > konnte.
    > Einzig Selbsblendung hätte mich dazu bringen
    > können weiter zu spielen.
    >
    > ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > www.nowow.de
    >
    > Ich bin mir nach wie
    > vor nicht sicher, ob die das
    > Ernst
    > meinen.
    >
    > Auch nicht bei dem, was hier zu
    > finden ist ;-)
    >
    > www.onlinesucht.de
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > 'Your mouth is talking. You
    > might wanna look to
    > that.'
    >
    >


    Word.

  10. Re: Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: Fettator 04.07.06 - 11:18

    The Tank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >...
    > Hab WoW nach dem 2 Wochen Test deinstalliert da
    > man schon zu beginn die Grenzen des Spiels sehen
    > konnte.


    Aha, ein Hellseher... Also, wenn Du nicht 2 Wochen rund um die Uhr gespielt hast, dürftest Du wohl kaum "die Grenzen" gesehen haben!

  11. ich hab keinen buffbot

    Autor: xXXXx 04.07.06 - 11:18

    und trotzdem schon 4 jahre spass an daoc. :D

  12. Re: Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 04.07.06 - 11:20

    Fettator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aha, ein Hellseher... Also, wenn Du nicht 2 Wochen
    > rund um die Uhr gespielt hast, dürftest Du wohl
    > kaum "die Grenzen" gesehen haben!

    Naja, das + die Resonanz aus der Non-WoW-Fan-Community könnten eine Entscheidungshilfe sein.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  13. Re: Gegen die Massenverdummung durch Online Rollenspiele.

    Autor: Bibabuzzelmann 04.07.06 - 14:58

    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > www.nowow.de
    >
    > Ich bin mir nach wie
    > vor nicht sicher, ob die das
    > Ernst meinen.
    >
    > Leider steckt in jeder Satire, so übertrieben sie
    > auch dargestellt wird, oft ein wahrer Kern. Für
    > einige Menschen sind Onlinespiele mit ihrer
    > "virtuellen Selbstverwirklichung" tatsächlich ein
    > ernstes Problem aus der Arbeitsloigkeitsfalle zu
    > entkommen. Erfolgserlebnisse im Spiel lassen einen
    > vergessen, dass man im wirklichen Leben kein Bein
    > mehr auf den Boden bekommt.

    Na so lange man ja noch seine Onlinewelt hat, ist das doch egal ^^
    Jedem so wie er will....so sollte es sein...

    > Da schaut man schon fast mit Neid auf das
    > autoritäre China, das kurzerhand die Betreiber
    > solcher Spiele zur technischen Begrenzung der
    > Onlinezeit ihrer Kunden verdonnert hat - eine
    > durchaus nicht vorschnell abzuurteilende Maßnahme
    > um manche Menschen vor ihren eigenen Schwächen zu
    > schützen.

    Da will ich lieber Sterben, als dass ich aus der besseren Welt gerissen werde *g (Im Moment such ich noch so eine Welt, aber ich muss noch etwas warten, bis die neuen Games erscheinen)

    Die Menschheit ist ja sowas von Scheisse und der Aufbau dieser Welt mit all ihren Gesetzen/Regeln auch.....ach wär ich nur ne Katze, dann hätte ich ein schönes Leben ganz ohne Geld und das ist ja wohl der Hauptfaktor in dem ganzen Leben des Menschen lol

    Haste kein Geld, dann bist du kein Mensch ^^


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager OSS Business Relationship Management (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. IT Application Manager (m/w/x) POS Software / Kassensysteme
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim
  3. IT-Mitarbeiter für den 1-Level-Support (m/w/d)
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
  4. SAP Consultant (m/w/d)* Schwerpunkt R&D
    Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Bodensee-Region

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rainbow Six Extraction im Test: Elitesoldaten gegen Ekelmonster
Rainbow Six Extraction im Test
Elitesoldaten gegen Ekelmonster

Bis zu drei Soldaten im Kampf gegen Außerirdische: Rainbow Six Extraction bietet taktisch anspruchsvolle Einsätze statt wilder Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Extraction Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
Corona-Warn-App
Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Corona-Warn-App Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
  2. 2G oder 3G plus Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Gesamtstatus an
  3. Gesundheitsministerium Unzureichende CovPassCheck-App wird nicht überarbeitet

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber