Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail-Verschlüsselung: PGP und S…

Der Artikel ist Murks

  1. Beitrag
  1. Thema

Der Artikel ist Murks

Autor: Kelran 14.05.18 - 11:18

Ich kritisiere die Arbeit anderer normalerweise nicht mit derart harschen Worten, aber dieser Artikel ist wirklich ganz großer Mist. Bei allem Verständnis für eine manchmal überhastete Berichterstattung und dem Interesse an Lesern, ist es völlig daneben undifferenziert Panik zu verbreiten und die Leser in die Irre zu führen.

Schauen wir uns das Gesagte doch einmal an und welche Folgerung auf die Sicherheitslücke man daraus ziehen müsste: Es müsste eine Schwachstelle sein, die unabhängig vom Betriebssystem und E-Mail-Client sowohl GnuPG/PGP als auch S/SMIME betrifft, gleichzeitig darf die Schwachstelle aber nicht in der Verschlüsselung selbst liegen, denn sonst wäre nicht nur die E-Mails betroffen.

Vielleicht liegt es an meiner mangelnden Phantasie, aber ich kann mir keinen darauf passenden Angriffsvektor vorstellen. Es muss weitere wichtige Rahmenbedingungen geben.

Mindestens eine dieser Bedingungen ist wohl die automatische Entschlüsselung. Das wird bei dem Angriffsvektor auch der entscheidende Punkt sein. Der Artikel erwähnt es, geht aber nicht näher darauf ein. Was verstehen die sehr um Aufmerksamkeit bemühten Forscher unter "automatischer Entschlüsselung"?

Ist die automatische Entschlüsselung die Funktion, welche das Kennwort abfragt und die Entschlüsselung und Anzeige der E-Mail vornimmt? Dann wäre das Abschalten zwar nicht unbedingt notwendig, wohl aber der Verzicht auf die Nutzung der Erweiterung des E-Mail-Clients, die sich um die Ver-/Entschlüsselung kümmert. Andere Fälle sind jedoch ebenfalls denkbar, beispielsweise der Verzicht auf ein Kennwort (das ist idiotisch) oder das längere (Zwischen-)Speichern des Kennworts in irgendeiner Form. Dann würde es ausreichen, dieses Verhalten anzupassen und man könnte die Erweiterung weiter nutzen.

Eine weitere wichtige Rahmenbedingung könnte der Parser für die E-Mails sein. Ich tippe darauf (reines Bauchgefühl), dass er auch betroffen ist.

Ach ja: Es ist bei GnuPG/PGP vollkommen normal, dass man alte E-Mails entschlüsseln kann, falls man im Besitz des privaten Schlüssels nebst Kennwort ist. Ober soll damit gemeint sein, dass es ohne Schlüssel und/oder ohne Kennwort bei einem Kennwort-geschützen Schlüssel geht?



4 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.18 11:26 durch Kelran.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Der Artikel ist Murks

Kelran | 14.05.18 - 11:18
 

Re: Der Artikel ist Murks

joeboefish | 14.05.18 - 11:50
 

Re: Der Artikel ist Murks

Kelran | 14.05.18 - 11:51
 

Re: Der Artikel ist Murks

Kelran | 14.05.18 - 12:37
 

Re: Der Artikel ist Murks

Kelran | 14.05.18 - 13:08
 

Der Artikel ist kein Murks

Mingfu | 14.05.18 - 12:17
 

Re: Der Artikel IST Murks

Kelran | 14.05.18 - 12:27
 

Re: Der Artikel ist kein Murks

My1 | 14.05.18 - 12:28
 

Re: Der Artikel ist DOCH Murks

Jad | 14.05.18 - 12:30
 

Der Artikel ist kein Murks

Mingfu | 14.05.18 - 12:39
 

Re: Der Artikel ist kein Murks

Kelran | 14.05.18 - 12:55
 

Re: Der Artikel ist Murks

ClemensPetzold | 15.05.18 - 01:59

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  2. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-79%) 11,99€
  3. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00