Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spionagevorwurf: Auch die Niederlande…

Amis dürfen und Russen nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amis dürfen und Russen nicht?

    Autor: nille02 15.05.18 - 19:10

    Vorweg, für mich sind Russen immer erst mal negativ belastet. Zumindest sind das meine privaten Erfahrungen.

    Aber hier wird eine Firma Diskreditiert ohne das es Beweise gibt.
    Die Niederlande verbieten nun die Software weil im russischen Recht Firmen zur Zusammenarbeit gezwungen werden.

    Klingt mir vergleichbar wie in den USA. Dort kann der Geheimdienst auch Firmen zur Zusammenarbeit "überreden".

    Aber da kommen keine Konsequenzen? Und wir sind von deren Softwareprodukten noch viel abhängiger von den USA als eine schnöde AV Lösung. Und da ist alles Ok?

    Aber die USA haben ja erst noch einen drauf gelegt. Mit dem Cloud Act verlangen sie nun auch Daten die im Ausland gespeichert sind. Also das was Kaspersky hier vorhat wäre für eine US Firma bedeutungslos.

  2. Re: Amis dürfen und Russen nicht?

    Autor: teenriot* 15.05.18 - 20:09

    Russland ist Feindstaat, die USA sind Verbündeter. Das kann man schlecht gleich setzen.

  3. Re: Amis dürfen und Russen nicht?

    Autor: Youssarian 15.05.18 - 21:15

    nille02 schrieb:

    > Die Niederlande verbieten nun die Software weil im russischen Recht Firmen
    > zur Zusammenarbeit gezwungen werden.

    So ist es.

    > Klingt mir vergleichbar wie in den USA. Dort kann der Geheimdienst auch
    > Firmen zur Zusammenarbeit "überreden".
    >
    > Aber da kommen keine Konsequenzen?

    Seit Snowden werben hiesige Anbieter doch gerne damit, dass alles "in deutscher Hand" sei? Mit den aktuellen Präzisierungen des amerikanischen Rechts wird das Argument noch stärker. Aber die deutschen bzw. EU-Anbieter werden schon auch noch gezwungen, alles an alle auszuliefern. (Ich meine, dazu hier auch schon einen entsprechenden Artikel gelesen zu haben.) Folglich muss man alles - auch eigentlich Unwichtiges - wirksam verschlüsseln und die Schlüssel immer in eigener Hand haben. Sollen denen doch die städtegroßen Rechenzentren um die Ohren fliegen!

  4. Re: Amis dürfen und Russen nicht?

    Autor: Vinnie 16.05.18 - 08:02

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorweg, für mich sind Russen immer erst mal negativ belastet. Zumindest
    > sind das meine privaten Erfahrungen.
    >
    > Aber hier wird eine Firma Diskreditiert ohne das es Beweise gibt.
    > Die Niederlande verbieten nun die Software weil im russischen Recht Firmen
    > zur Zusammenarbeit gezwungen werden.
    >
    > Klingt mir vergleichbar wie in den USA. Dort kann der Geheimdienst auch
    > Firmen zur Zusammenarbeit "überreden".
    >
    > Aber da kommen keine Konsequenzen? Und wir sind von deren Softwareprodukten
    > noch viel abhängiger von den USA als eine schnöde AV Lösung. Und da ist
    > alles Ok?
    >
    > Aber die USA haben ja erst noch einen drauf gelegt. Mit dem Cloud Act
    > verlangen sie nun auch Daten die im Ausland gespeichert sind. Also das was
    > Kaspersky hier vorhat wäre für eine US Firma bedeutungslos.

    Sie haben sicherlich Recht. Aber ich als Niederländer sehe das so:
    Die USA haben uns befreit.
    Die USA stehen Garant für unseren Wohlstand und Sicherheit
    Putler hat mit MH17 100 unserer Kinder getötet
    Putler hat mehrmals angedroht Nuklearwaffen gegen die kleinere Länder in Europa einzusetzen.
    Putler schickt mehrmals im Jahr Nuklearbomber in den niederländischen Luftraum die dann von unsere Luftwaffe abgefangen werden müssen.

    So sehr mir bekannt ist, da ich dort selber Familie habe, dass die meisten Russen uns in den Niederlanden mögen und Putlers Tochter mit einem Verbrecher aus NL verheiratet ist, setze ich doch lieber auf die Amis wenn es um die Sicherheit meines Landes und meiner Familie geht.

  5. Re: Amis dürfen und Russen nicht?

    Autor: DeathMD 16.05.18 - 09:11

    Wer ist Putler und gibt es auch einen Trumpler?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  6. Re: Amis dürfen und Russen nicht?

    Autor: mimimi123 16.05.18 - 09:26

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die USA stehen Garant für unseren Wohlstand und Sicherheit
    > Putler hat mit MH17 100 unserer Kinder getötet
    > Putler hat mehrmals angedroht Nuklearwaffen gegen die kleinere Länder in Europa einzusetzen.
    > Putler schickt mehrmals im Jahr Nuklearbomber in den niederländischen Luftraum die dann von unsere Luftwaffe abgefangen werden müssen.

    > So sehr mir bekannt ist, da ich dort selber Familie habe, dass die meisten Russen uns in den Niederlanden mögen und Putlers Tochter mit einem Verbrecher aus NL verheiratet ist, setze ich doch lieber auf die Amis wenn es um die Sicherheit meines Landes und meiner Familie geht.

    Ist Putler ein Bond-Bösewicht?

  7. Re: Amis dürfen und Russen nicht?

    Autor: Youssarian 16.05.18 - 19:04

    DeathMD schrieb:

    > Wer ist Putler und gibt es auch einen Trumpler?

    Ja, Deathler, das ist der Brudler von Recip Erdler.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tecmata GmbH, Mannheim
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  3. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg
  4. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40