Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Solo - A Star Wars Story: Gar…

Die Kritik ist zu oberflächlich (sorry)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Kritik ist zu oberflächlich (sorry)

    Autor: alloisxp 25.05.18 - 12:55

    Ich habe mir die Kritik vor und nach dem Film jeweils durchgelesen.
    Ich möchte nichts dazu sagen ob die Kritik zutrifft oder nicht bzw. ob sie meine Meinung wiederspiegelt.

    An den Kritiken zu Solo wird es eigentlich so deutlich wie sonst nirgends:
    Die Kritiken gehen in der Regel nahezu Ingenieurstechnisch auf einzelne Aspekte ein (Schwache Schauspielerische Leistungen einzelner Charaktere, banale Handlungsstränge vor allem auch Mantraartig werden die flachen Charaktere in Solo gepriesen).

    Bei Rogue One wurde das Prinzip des Story-Telling welches letztlich auch Solo verfolgt gelobt: Konzentration auf einen rasanten Plot, Vertiefung der Charaktere eher am Rande (hauptsächlich über ihre Entscheidungen). Ist es nicht ein Fehler in einer Kritik dieses Prinzip zu missachten das Solo ebenfalls umzusetzen versucht? Denn dann muss man den Film anders begreifen: Es zählt nicht die Dichte der Hintergrundgeschichten der Charaktere, sondern die Komplexität der moralischen Entscheidungen die sie treffen.
    Und wow, bei aller Liebe, die ist sowas von gegeben für den jungen Solo.

    Bei Han Solo geht es immer darum "mache ich das beste für mich oder sorge ich mich um meine Mitmenschen/die Gesellschaft". Der Autor der Kritik schreibt hier sinngemäß: Der junge Solo ist ein leichtsinniger Draufgänger der aber im rechten Moment immer seine Ritterlichkeit beweist".
    Wer den Film wirklich gesehn hat kann sowas eigentlich nicht schreiben.

    [Spoiler]


    Beispiele: Was ist daran ritterlich das Solo Beckett erschießt ohne zumindest zu versuchen ihm eine Alternative zu ermöglichen?
    War es wirklich die einzige Alternative seine Geliebte allein auf dem Planeten zurück zu lassen?
    Ist es ok (von vielleicht unbeteiligten dritten) zu stehlen wenn man sich Unterdrückung entziehen will?
    ...

    [Spoiler Ende]

    Solo ringt immer wieder mit seinem Egoismus, er möchte gerne das "Richtige" für die Allgemeinheit tun und man hat das Gefühl das er es meistens auch schafft, aber eigentlich hält es sich die Wage und an sich macht das die Figur hoch komplex. Denn man kann sich dutzende male im Film fragen: War das richtig? Ist Solo moralisch eine gute Person?
    Zumindest dieser Aspekt ist in dem Solo Spin-Off jedenfalls super gelungen, fügt sich super ein in das Prinzip des Story-Telling des Films, man hat das Gefühl der Film funktioniert irgendwie als großes Ganzes. Zumindest sollte die Kritik doch das für und wieder der Methode abwägen oder?

    Was ich damit sagen will: Die Kritiken sezieren Einzeldetails des Films, verzichten aber darauf diese Entscheidungen zur Darstellungsform im großen ganzen zu sehen. Das ist irgendwo den Filmen gegenüber nicht fair. Daher schleicht sich bei mir das Gefühl ein, dass der Film einfach schlechte PR hat und die ganzen Kritiker darauf aufspringen. Was den Sinn von solchen Kritiken gerade irgendwie über den haufen wirft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  2. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  3. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  4. 299,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21