1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › U12+ im Hands On: HTC setzt auf…

Wozu transparent?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu transparent?

    Autor: Sharra 23.05.18 - 10:18

    Ja, sieht erst mal ganz lustig aus. Aber danach ist es eben so.
    Wenn da drin mechanische Bewegungen ablaufen würden (W-Lan-Zerhacker, LTE-Turbospule, Akkuladung per Lastesel-Elektronen-Transport), dann wäre das ja was. Aber so? Okay, ist ein Designelement, aber das Ding als "spannend" oder gar "spektakulär" zu bezeichnen halte ich dann doch für übertrieben.

  2. Re: Wozu transparent?

    Autor: Micki 23.05.18 - 10:34

    ist doch mal was anderes. finde es auch lustig.
    wieso so negativ?

  3. Re: Wozu transparent?

    Autor: Sharra 23.05.18 - 10:35

    Micki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist doch mal was anderes. finde es auch lustig.
    > wieso so negativ?


    Sollte nicht negativ sein. Aber dieses übertriebene "UIIII AAAAH, WOW" verstehe ich eben nicht. Ja, man kann reinschauen. Schön.

  4. Re: Wozu transparent?

    Autor: 486dx4-160 23.05.18 - 10:47

    Beim Fairphone schaut das auch gut aus. Halbtransparente Gehäuse waren in den 0er-Jahren schon mal sehr beliebt, auch damals für elektronische Geräte ohne Mechanik.

  5. Re: Wozu transparent?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.18 - 10:48

    Micki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso so negativ?

    weil "transparent" ein "feature" ist das niemand wirklich braucht. wasserdicht, standard stecker, wechselbarer akku mit hoher kapazität, wireless laden und fall aus 2m höhe auf granit wäre wow.

    aber blau-transparenter deckel? ichbittdich!

  6. Re: Wozu transparent?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.18 - 10:50

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Fairphone schaut das auch gut aus. Halbtransparente Gehäuse waren in
    > den 0er-Jahren schon mal sehr beliebt, auch damals für elektronische Geräte
    > ohne Mechanik.

    hat aber nichts gebracht, oder? das man die bauelemente anschauen kann hat nicht einmal dazu geführt das "die leute" nun was mit u=ri anzufangen wissen.

  7. Weil halt...

    Autor: Pecker 23.05.18 - 11:08

    ... es gab auch mal einen transparenten Gameboy... sah ziemlich cool aus.

    https://www.google.de/search?q=transparenter+gameboy

  8. Re: Wozu transparent?

    Autor: Micki 23.05.18 - 11:19

    wäre ein wechselbarer Akku ein Feature, welches gewollt wäre, hätten es die Telefone auch...

  9. Re: Weil halt...

    Autor: Dwalinn 23.05.18 - 11:20

    Ich dachte schon ich bin hier der einzige der sofort daran gedacht hat :)

  10. Re: Wozu transparent?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.18 - 12:33

    Die transparente Rückseite ist kein Feature, weshalb Dein ganzer Post obsolet ist. Optische Gestaltung "braucht" schon gleich gar niemand, daran wird sie aber auch nicht bemessen.
    Es ist schlicht eine Sache, die dieser Hersteller anders macht als andere. Das gefällt oder nicht. Ganz einfach.

  11. Re: Wozu transparent?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.05.18 - 12:35

    "Wozu transparent?"

    Wozu nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Hays AG, Hannover
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  2. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  3. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...
  4. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter