Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Datenschutz ist die neue…

Ich finde die Verordnung gut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: rocketfoxx 25.05.18 - 09:11

    Es wird endlich Zeit, dass wir ernsthaft über unsere Daten und vor allem deren Schutz sprechen.
    Viel zu lange haben wir völlig unbesorgt unseren Datenmüll ins Netz geschleudert, haben Firmen freie Hand über unsere Informationen gelassen.

    Ich kann das doch jetzt noch gar nicht absehen, was mit meinen Daten in vielleicht 20-30 Jahren passiert. Ob mir ein Facebookbeitrag von 2012 im Jahre 2030 vielleicht eine Bewerbung versauen kann. Oder ob meine Krankenkasse der Zukunft mich in einen Risikotarif einstuft, weil meine Fitnessapp auf dem Handy zu wenige Schritte gemessen hat.

    Meine persönlichen Daten wurden bereits mehrfach missbraucht. Zum Beispiel hat Sky meine Kundendaten "verloren" und ich musste mir eine neue Telefonnummer zulegen.
    Meine Logindaten auf diversen Websites wurden auch bereits mehrfach erbeutet durch Hacks der Datenbanken.

    In diesem Sinne finde ich es gut und wichtig, wenn v.a. Firmen jetzt verantwortungsvoller mit meinen Daten umgehen müssen und insbesondere auch transparent machen müssen, WO meine Daten eigentlich landen.

  2. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: Schattenwerk 25.05.18 - 09:15

    Ich machs kurz: Ich finde die Verordnung auch gut, an vielen Dingen aber für meinen Geschmack über das Ziel hinaus geschossen.

    Mein Problem vor allem: Alle Unternehmensgrößen werden über einen Kamm geschoren was die Anforderungen angeht. Das belastet kleinere Unternehmen jedoch viel stärker als größere.

    Es ist richtig, dass man nun endlich mal aufwacht und diesen Schritt geht, jedoch hätte ich mir an einigen Stellen dann doch realitätsnahe Vorgaben und Abstufungen nach Unternehmensart und -größe gewünscht.

  3. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: rocketfoxx 25.05.18 - 09:17

    Finde ich nicht.
    Erstens galten die meisten Vorgaben bereits vor der DSGVO und zweitens wird ja durchaus nach Unternehmensgröße unterschieden.
    So müssen kleine Unternehmen keinen Datenschutzbeauftragten benennen usw.

    Und meine Daten will ich ja auch bei kleinen Unternehmen sicher verwahrt wissen.
    Erfahrungsgemäß nehmen gerade kleine Betriebe das Thema eher auf die leichte Schulter.

  4. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: Ben Stan 25.05.18 - 09:32

    rocketfoxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erfahrungsgemäß nehmen gerade kleine Betriebe das Thema eher auf die
    > leichte Schulter.

    Was heißt das genau?

    Wer z.B. einen Onlineshop betreibt, verwendet die Kundendaten oft nur für die Frankierung der Versandlabels bei DHL und das war's.
    Ändert sich für so jemanden was mit der DSGVO?
    Was soll denn sonst mit den Kundendaten gemacht werden?

  5. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: rocketfoxx 25.05.18 - 09:36

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rocketfoxx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erfahrungsgemäß nehmen gerade kleine Betriebe das Thema eher auf die
    > > leichte Schulter.
    >
    > Was heißt das genau?

    Ich habe es oft erlebt, dass kleine Unternehmen schlampig mit Kundendaten umgehen.
    Da werden personenbezogene Daten offen liegen gelassen oder einfach so im Müll entsorgt, ohne sie zu schreddern.
    Oder es wird mit völlig veralteten, ungepatchten IT-Systemen gearbeitet, wo im Browser 6 verschiedene Toolbars installiert waren und alle Kundendaten in einem Desktopordner im Klartext abgelegt wurden.

    Für viele Unternehmen ist Datenschutz halt eher lästig. Verstehe ich, aber sowas geht halt trotzdem nicht.

  6. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: Akaruso 25.05.18 - 09:41

    In kleionen Betrieben fehlen halt häufig die Spezialisten. Dann wird vielleicht alles auf einen Computer gespeichert, auf dem alle Mitarbeiter sich einen Zugang teilen. Und abends verwenden noch die Kinder den Computer.

    Daher war es wichtig, dass auch diese sich mal etwas mit Datenschutzthemen beschäftigt haben.
    Ich befürchte nur dass bald wieder Alltag eintreten wird und dass bei dem ganzen Streß dann doch wieder die Bequenlichkeit siegt.

  7. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: Akaruso 25.05.18 - 09:50

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rocketfoxx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erfahrungsgemäß nehmen gerade kleine Betriebe das Thema eher auf die
    > > leichte Schulter.
    >
    > Was heißt das genau?
    >
    > Wer z.B. einen Onlineshop betreibt, verwendet die Kundendaten oft nur für
    > die Frankierung der Versandlabels bei DHL und das war's.
    > Ändert sich für so jemanden was mit der DSGVO?
    > Was soll denn sonst mit den Kundendaten gemacht werden?

    Solange die Kundendaten nur für diesen Zwecke verwendet werden (Also zum Zwecke der Vertragserfüllung) ist alles OK. Dieses mit einem Satz in der Datenschutzerklärung zu erwähnen sollte auch kein Aufwand darstellen.

    Er darf die Daten sogar aus diesem Grund weitergeben. In diesem Fall nämlich and die Logistikfirmen zum Zwecke der Auslieferung. Die müssen sich natürlich auch an die Datenschutzregeln halten.

  8. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: gadthrawn 25.05.18 - 09:52

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rocketfoxx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erfahrungsgemäß nehmen gerade kleine Betriebe das Thema eher auf die
    > > leichte Schulter.
    >
    > Was heißt das genau?
    >
    > Wer z.B. einen Onlineshop betreibt, verwendet die Kundendaten oft nur für
    > die Frankierung der Versandlabels bei DHL und das war's.
    > Ändert sich für so jemanden was mit der DSGVO?
    > Was soll denn sonst mit den Kundendaten gemacht werden?

    Ja. Das sind personenbezogene Daten nach der DSGVO.

    Hier machst du gleich mehreres was die betrifft:
    - Speicherung personenbezogener Daten (Cookies, Lieferschein, Rechnung, Kundenstamm, Newsletter, ...)
    - Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte (DHL Frankierung)

    Heißt: du musst das irgendwo hin schreiben, damit es der Kunde kapiert, dass du seine Daten zu dem eigentlichen Geschäftszweck verwendest.

    -> DSGVO Art 6 Abs 1 lit b + c (Durchführung von Bestellvorgängen und Gesetzlich erforderliche Archivierung)

    Dann hast du auf einer Webseite meist Sachen wie
    - Logging (nur eine gewisse Anzahl Tage für z.B. Ermittlung des Missbrauchs oder Fehlverhalten zulässig)
    - Spamfilter (teils Weitergabe der Daten wie IP Adresse (die zu personenbezogenen Daten zählt) an Dritte
    - evtl. Google Analytics - hier musst du drauf hinweisen, dass die IP in Cookies gespeichert udn zu google übertragen wird. In bestimmten Fällen wird die volle IP Adresse an Server von google in den USA übermittelt
    - oder andere Tracker /... was dein StoreSystem bietet.

    Das ganze mit IP Adressen gehört zu den Kundendaten. Hier musst du also erklären was du damit machst und wozu, ebenso die Widerspruchsmöglichkeit anbieten.

    Bei deinem evtl. Newsletter ein OptIn anbieten.

    Benennung des Datenschutzbeauftragten

    Etc.pp.

    Unter anderem sollst du in verständlicher Sprache ja auch dem Kudnen sagen: Ja wir machen das - udn du kannst es so oder so einfach löschen lassen.

    Geh mal auf https://datenschutz-generator.de

  9. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: gadthrawn 25.05.18 - 09:54

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ben Stan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > rocketfoxx schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Erfahrungsgemäß nehmen gerade kleine Betriebe das Thema eher auf die
    > > > leichte Schulter.
    > >
    > > Was heißt das genau?
    > >
    > > Wer z.B. einen Onlineshop betreibt, verwendet die Kundendaten oft nur
    > für
    > > die Frankierung der Versandlabels bei DHL und das war's.
    > > Ändert sich für so jemanden was mit der DSGVO?
    > > Was soll denn sonst mit den Kundendaten gemacht werden?
    >
    > Solange die Kundendaten nur für diesen Zwecke verwendet werden (Also zum
    > Zwecke der Vertragserfüllung) ist alles OK. Dieses mit einem Satz in der
    > Datenschutzerklärung zu erwähnen sollte auch kein Aufwand darstellen.
    >
    > Er darf die Daten sogar aus diesem Grund weitergeben. In diesem Fall
    > nämlich and die Logistikfirmen zum Zwecke der Auslieferung. Die müssen sich
    > natürlich auch an die Datenschutzregeln halten.

    Er macht ja idR nicht nur das. Allein schon cookies die den Warenkorb tracken soltlen erwähnt werden. DSGVO Art 6 Abs 1 lit b + c (Durchführung von Bestellvorgängen / Gesetzlich erforderliche Archivierung) muss halt auch erwähnt werden, dass man das mit den Daten macht. Weitergabe ebenso - auch wenn das eigentlich logisch ist, da ansonsten der Betreiber alles selbst ausliefern müsste...

  10. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: Yash 25.05.18 - 10:15

    Die Befürworter hier haben in den letzten Tagen scheinbar nicht für Kunden DSGVO-Maßnahmen umgesetzt und die Panik und Endzeitstimmung mitbekommen. Und gleichzeitig haben sie wahrscheinlich auch keine Beratung in dem Bereich durchgeführt, was schier unmöglich ist, weil es zu einem Thema viele unterschiedliche Meinungen gibt. Die einen sagen z.B., dass Google Analytics weiterhin völlig Ok ist, wie es vor der DSGVO schon rechtlich in Ordnung war. Die anderen sagen, dass zwingend ein Opt-In vorhanden sein muss (DSK-Papier Interpretatation).
    Oder:
    Die einen sagen, dass Google Fonts auf dem Webspace installiert werden müssen, der "Erfinder" der DSGVO (Jan Philipp Albrecht) verlinkt auf einen Artikel, in dem sinngemäß steht "ich habe das mit der lokalen Einbindung nicht hinbekommen, also schreibe ich in meine "Datenschutzerklärung, dass ich Google Fonts verwende aus wichtigen Gründen""

    Aber die DSGVO hat auch ihre guten Seiten. Von Epson habe ich jetzt gerade eine E-Mail bekommen, dass ich keinen Newsletter mehr erhalte, wenn ich nicht dem Versand ausdrücklich zustimme. Dabei habe ich nie Epson wegen eines Newsletters kontaktiert. Die haben meine E-Mail wohl nur, weil ich meinen Drucker für die Garantieverlängerung (oder sowas in der Art) registriert habe :D Und auf meiner Spam E-Mail bekomme ich mehrmals täglich Mails "Sie bekommen von uns keine Mails mehr, wenn Sie nicht zustimmen". Großartig

  11. Jetzt kommen sie aus ihren Löchern:

    Autor: zuschauer 25.05.18 - 17:36

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Aber die DSGVO hat auch ihre guten Seiten. Von Epson habe ich jetzt gerade
    > eine E-Mail bekommen, dass ich keinen Newsletter mehr erhalte, wenn ich
    > nicht dem Versand ausdrücklich zustimme. Dabei habe ich nie Epson wegen
    > eines Newsletters kontaktiert. Die haben meine E-Mail wohl nur, weil ich
    > meinen Drucker für die Garantieverlängerung (oder sowas in der Art)
    > registriert habe :D Und auf meiner Spam E-Mail bekomme ich mehrmals täglich
    > Mails "Sie bekommen von uns keine Mails mehr, wenn Sie nicht zustimmen".
    > Großartig
    Firmen, an die man sich kaum erinnern kann! Das zeugt einerseits von deren fleißiger Datenverwaltung und andererseits hat man die Chance, einmal kräftig auszumisten.
    Das wäre also ein positiver Nebeneffekt.

    Eine Forderung an FB, eine Strafe in Höhe von 4% des weltweiten Umsatzes zu zahlen, wird es nie geben, zumindest würde nie Geld fließen. Es ist aber ein schönes Gefühl, sich das vorstellen zu können.

    --> Tagträume sind die schönsten Träume, weil dann die Sonne scheint...

  12. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: SasX 25.05.18 - 19:26

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder:
    > Die einen sagen, dass Google Fonts auf dem Webspace installiert werden
    > müssen, der "Erfinder" der DSGVO (Jan Philipp Albrecht) verlinkt auf einen
    > Artikel, in dem sinngemäß steht "ich habe das mit der lokalen Einbindung
    > nicht hinbekommen, also schreibe ich in meine "Datenschutzerklärung, dass
    > ich Google Fonts verwende aus wichtigen Gründen""

    Was sind die "wichtigen Gründe" für Google Fonts?

  13. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: zuschauer 25.05.18 - 20:00

    SasX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder:
    > > Die einen sagen, dass Google Fonts auf dem Webspace installiert werden
    > > müssen, der "Erfinder" der DSGVO (Jan Philipp Albrecht) verlinkt auf
    > einen
    > > Artikel, in dem sinngemäß steht "ich habe das mit der lokalen Einbindung
    > > nicht hinbekommen, also schreibe ich in meine "Datenschutzerklärung,
    > dass
    > > ich Google Fonts verwende aus wichtigen Gründen""
    >
    > Was sind die "wichtigen Gründe" für Google Fonts?
    Ich mische mich da mal ein...
    Bisweilen schaue ich mir die Quellcodes auf verschiedenen Seiten an und kann Deine Frage nur unterstreichen.
    Meine Homepages sind alle "handgestrickt", und ich werde einen Teufel tun und mich G ausliefern!
    Fratzenbuch ist natürlich ein absolutes NO GO, Twitter kann mir ebenfalls gestohlen bleiben.

    Bis zum rechtssicheren Beweis des Gegenteils gehe ich davon aus, daß G-Fonts einzig und allein den Zweck haben zu spionieren.
    Natürlich ist G unheimlich stark und vielseitig - ich nutze Iquick, Openstreetmap und andere Alternativen und halte mich vollständig raus aus dieser Welt der Geier!

  14. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: Niaxa 25.05.18 - 22:58

    Einfach den Generator nehmen und überall alles abhaken. Begründen, das die Seite im Wachstum ist und man dies vorsorglich macht und gut ist. Die 10 Kilometer Text liest keine Sau. Weder auf Amazon noch auf Hubers Ferienwohnung zu vermieten Seite.

  15. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: violator 26.05.18 - 17:23

    rocketfoxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird endlich Zeit, dass wir ernsthaft über unsere Daten und vor allem
    > deren Schutz sprechen.

    Stimmt, aber dafür brauchen wir keine schwammigen Formulierungen, nach denen man sogar eigentlich den Erhalt einer Visitenkarte schriftlich bestätigt haben muss und nachweisen können muss, dass man sie vernichtet hat, wenn der Visitenkartenbesitzer das 3 Jahre später so will.

  16. Re: Ich finde die Verordnung gut.

    Autor: violator 26.05.18 - 17:38

    rocketfoxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich nicht.
    > Erstens galten die meisten Vorgaben bereits vor der DSGVO und zweitens wird
    > ja durchaus nach Unternehmensgröße unterschieden.
    > So müssen kleine Unternehmen keinen Datenschutzbeauftragten benennen usw.

    Alle ab 10 Mitarbeitern. Das ist immer noch klein. Da kommt ja sogar ein Friseurstudio oder Zahnarzt oftmals dran.

    Und gerade die kleinen Betriebe haben eben oft gar keine Spezialisten für sowas, sondern nur Mitarbeiter, die das machen sollen, was die Firma anbietet und keinen Bürkoratieunsinn. ne 100-Mann-Firma kann sich das schon eher leisten oder hat schon mehrere Leute, die das übernehmen können.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.18 17:39 durch violator.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. NP Neumann & Partners GmbH, Ruhrgebiet
  3. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. (-25%) 44,99€
  3. 5,95€
  4. (-60%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42