1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spiele-Streaming: Apple blockiert…

"Was auf Deinem Gerät läuft, bestimmen wir"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Was auf Deinem Gerät läuft, bestimmen wir"

    Autor: miauwww 25.05.18 - 10:41

    Kostet viel Geld - und dann muss man sich noch derart bevormunden lassen. Die schöne Apple-Welt...

  2. Re: "Was auf Deinem Gerät läuft, bestimmen wir"

    Autor: Trottelvernichter 25.05.18 - 11:12

    Ich verstehe auch nicht warum soviele diese Bevormundung akzeptieren.

    Für micht ist das definitiv der Grund das mir nichts von Apple ins Haus kommt.

    Android bewegt sich da an der Grenze. Bis jetzt konnte man aber auf jedem Gerät das ich kenne optional Software aus anderen Quellen wie dem Play Store installieren. Für mich gerade noch so akzeptabel.

    Ich bin sogar der Meinung, dass soetwas wie es Apple betriebt aus kartellrechtlichen Gründen und vor allem zum Schutz der Verbraucher verboten gehört. Ich fände es gut, wenn der Gesetzgeber, z.B. die EU, hier regulierend eingreifen würde, so dass sichergestellt wäre das jeder auf Wunsch auf seinem Gerät Software aus beliebigen Quellen installieren kann. Eigentlich sollte das eine Slebstverständlichkeit sein. Ich sehe absolut keinen Grund warum Apple z.B. bei durch Steam verkauften Spielen, auch wenn die über irgendein iDingens gekauft werden, mitverdienen sollte.

  3. Re: "Was auf Deinem Gerät läuft, bestimmen wir"

    Autor: tomate.salat.inc 25.05.18 - 11:20

    +1

  4. Re: "Was auf Deinem Gerät läuft, bestimmen wir"

    Autor: rockero 25.05.18 - 11:48

    Trottelvernichter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe auch nicht warum soviele diese Bevormundung akzeptieren.
    >
    > Für micht ist das definitiv der Grund das mir nichts von Apple ins Haus
    > kommt.
    >
    > Android bewegt sich da an der Grenze. Bis jetzt konnte man aber auf jedem
    > Gerät das ich kenne optional Software aus anderen Quellen wie dem Play
    > Store installieren. Für mich gerade noch so akzeptabel.
    >
    > Ich bin sogar der Meinung, dass soetwas wie es Apple betriebt aus
    > kartellrechtlichen Gründen und vor allem zum Schutz der Verbraucher
    > verboten gehört. Ich fände es gut, wenn der Gesetzgeber, z.B. die EU, hier
    > regulierend eingreifen würde, so dass sichergestellt wäre das jeder auf
    > Wunsch auf seinem Gerät Software aus beliebigen Quellen installieren kann.
    > Eigentlich sollte das eine Slebstverständlichkeit sein. Ich sehe absolut
    > keinen Grund warum Apple z.B. bei durch Steam verkauften Spielen, auch wenn
    > die über irgendein iDingens gekauft werden, mitverdienen sollte.

    Ganz ehrlich? Weil es einem egal ist. Ich habe unter Symbian noch so gedacht und unter Android genau so. Ich habe alles mögliche rausgesucht, installiert und dann im Prinzip nie genutzt. Über Umwege habe ich mich dann mal breit schlagen lassen mir mein erstes iPhone zu holen. Dort habe ich es dann anfangs tatsächlich auch über Cydia noch gemacht, aber das auch schnell sein lassen, weil sich meine Interessen und mein Bedarf auch einfach geändert hat. Das was ich brauche und möchte kriege ich alles über den Store. Dazu läuft es einfach und macht mir so gut wie nie Ärger. Daher ist das ganze eben in Ordnung und man trauert dem ganzen nicht hinterher.

    So ist das aber nun einmal mit der Technik. Nicht jeder muss das Nutzungsverhalten von den anderen verstehen, weil eben jeder ein anderes Verhalten hat.

    Mir geht es schließlich mit Android genau so. Ich würde mir erst wieder ein Gerät anschaffen, wenn sich die ganze Updatepolitik und das Brandingverhalten ändern würden. Brandings würde ich mir nur noch über App-Pakete die über den Store geupdated werden wünschen und Updates sollten direkt von Google geliefert werden, um den ganzen Vorgang zu beschleunigen.
    Natürlich könnte man auch ein Custom Rom installieren, aber da ist mir der Aufwand mit unter einfach zu groß. Erst müsste ich suchen welches für mich in Frage kommt und welches dann auch noch mit meinem Gerät kompatibel ist. Zuletzt hab ich mich mit dem Thema mit meinem alten S4 Active und vorher mit einem Viewpad auseinander gesetzt und das hat zu der Zeit nur Ärger und Stress bedeutet, da nichts zu 100% kompatibel war ...

    Aber es soll eben jeder die Geräte nutzen die er nutzen möchte.

  5. Re: "Was auf Deinem Gerät läuft, bestimmen wir"

    Autor: Anonymer Nutzer 25.05.18 - 11:51

    Dieses böse Apple!
    Gut das STEAM ein liberaler Hort der Nutzerinteressen ist!
    Oh, Moment ...
    Sowohl Apple als auch STEAM sind lupenreine DRM-Verfechter. Von daher beide gleich schlimm für den User!

  6. Re: "Was auf Deinem Gerät läuft, bestimmen wir"

    Autor: xcvb 25.05.18 - 12:35

    Trottelvernichter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis jetzt konnte man aber auf jedem
    > Gerät das ich kenne optional Software aus anderen Quellen wie dem Play
    > Store installieren.

    Ich dachte bisher, dass der Play Store die Standardquelle ist.

  7. Re: "Was auf Deinem Gerät läuft, bestimmen wir"

    Autor: Tuxgamer12 25.05.18 - 12:38

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses böse Apple!
    > Gut das STEAM ein liberaler Hort der Nutzerinteressen ist!
    > Oh, Moment ...
    > Sowohl Apple als auch STEAM sind lupenreine DRM-Verfechter. Von daher beide
    > gleich schlimm für den User!

    Wahnsinn dieser Whataboutismus!

    Ja, immer schön mit einem völlig anderen Problem (DRM) vom Thema ablenken.

    Aber ändert eben nichts an der Sachlage - und Steam sperrt eben nicht andere aus. Auch bei dieser App darfst du nicht über Steam gekaufte Spiele streamen.

  8. Re: "Was auf Deinem Gerät läuft, bestimmen wir"

    Autor: bark 25.05.18 - 15:05

    Ich finde es gut



    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kostet viel Geld - und dann muss man sich noch derart bevormunden lassen.
    > Die schöne Apple-Welt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i. d. Hallertau
  2. CONITAS GmbH, Karlsruhe
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,90€
  2. 349,00€
  3. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  4. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
      FTTH
      Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

      Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

    2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
      Workstation-Grafikkarte
      AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

      Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

    3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
      Modehändler
      Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

      Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


    1. 18:54

    2. 18:52

    3. 18:23

    4. 18:21

    5. 16:54

    6. 16:17

    7. 16:02

    8. 15:38