1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Denic: Deutsches Whois wird zur…

Was soll sich geaendert haben?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll sich geaendert haben?

    Autor: ~dp 26.05.18 - 14:37

    whois (eine eigene domain) zeigt mir alle Daten, Name, Anschrift, PLZ

    whois golem.de ist auch detailliert bis zur Ohlauer 43

    Kann ich den denic jetzt abmahnen?

  2. Re: Was soll sich geaendert haben?

    Autor: registrierungen... 26.05.18 - 18:17

    aber eben keine Namen mehr, nur "Hostmaster"

  3. Re: Was soll sich geaendert haben?

    Autor: RipClaw 26.05.18 - 21:03

    registrierungensindbloedsinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber eben keine Namen mehr, nur "Hostmaster"

    Er meint den Whois Dienst. Worauf du dich beziehst ist die Weboberfläche.
    Der Dienst ist noch nicht umgestellt.

    Mit dem Kommandos "whois golem.de" bekomme ich immer noch Tech-C und Zone-C geliefert wie das vorher auch schon der Fall war.

    Admin-C und Domaininhaber konnte man früher dann noch über die Weboberfläche abfragen. Das geht jetzt nicht mehr.

  4. Re: Was soll sich geaendert haben?

    Autor: Thaodan 26.05.18 - 21:11

    Aber war zumindest nicht Admin genau dafür da öffentlich zu sein?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  5. Re: Was soll sich geaendert haben?

    Autor: OmranShilunte 27.05.18 - 15:17

    bei bestehenden domains wird das so ohne weiteres nicht zu verhindern sein, dass noch viele jahre jeder an deinen namen kommt sofern die einträge richtig sind. da webbasierte whois dienste einfach auf ihre datenbank zurückgreifen, wenn eine aktuelle whois abbfrage scheitert.

    in gewisser hinsicht ist es absurd: einerseits bin ich dazu verpflichtet meine wahre identität anzugeben, wenn ich eine domain registrieren lasse und mache mich im extremfall wegwen identitätsfälschung strafbar, wenn ich es nicht tue.
    andererseits soll künftig außer der abmahnindustrie und der strafverfolung niemand mehr an die daten kommen.

    die strafverfolgung kam auch in der vergangenheit oft an den betreiber ran, selbst sort, wo identitäötsfälschung vorlag oder der eintrag aus irgendinem grund erfolgreich gesperrt war.

    und da die mehrheit der abmahnungen, klagen, zahlungsaufforderungen keine berechtigten einwände wwegen urhebererechtsverletzungen beinhalten sondern vielmehr selbst unseriös sind, ist das eigentlich genau das, was man mit modernem datenschutz hätte bekämpfen wollen.

    mir selbst ist es schon passiert, dass z.b. eine tageszeitung meine kontaktdaten über whois gefunden hat - das ist durchaus in meinem interesse.

    andererseits aber bekommt man je mehr domains mana besitzt desto mehr spam emails, die sich genau auf diese domains beziehen. das sähe ich gerne abgestellt und es verstieß auch in der vergangenheit bereits gegen geltendes recht (oder gegen die nutzungsbedinugnen für webbaserite abfragedienste)), sich auf diesem wege meine daten zu besorgen, sie zu speichern und zu nutzen.

    insgesamt aalso mal wieder ein schönes beispieel dafür, dass an so mancher stelle das neue recht nur umgesetzt werden kann, indem man mit totalblockaden arbeitet, da eine "leichte" umsetzung dieses rechts keine wirkung hätte.

    der nächste schritt wäre dann, dass der gesetzgeber meinen registrar dazu verpflichtet, schon beim kauf einer domain von mir eine einverständniserklärung dafür zu verlangen, dass sie meine daten der denic gegenüber bekannt machen dürfen.

    "sie haben eine domäne erworben. wollen sie diese auch nutzen? JA / NEIN"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.18 15:28 durch OmranShilunte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Innovations-Manager (m/w/d) für digitale Strategie in München
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. FullStack Entwickler / Developer (m/w/d) mit Backend Fokus
    DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Education Coordinator (m/w/d) für Archicad
    GRAPHISOFT Deutschland GmbH, München, Nürnberg
  4. IT-Systembetreuer (m/w/d)
    Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 35,99€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Terminologie: Der Name der Dose
Terminologie
Der Name der Dose

Uneinheitliche Begriffe: Es sind nur ein paar Wörter, doch sie können in Unternehmen jede Menge Chaos stiften und Kosten verursachen.
Von Johannes Hauser

  1. Hybrides Arbeiten bei d.velop Training für die Arbeitswelt von morgen
  2. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  3. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten

50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt