1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gemini PDA im Test: 2004 ist…

spezielle Hardware

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. spezielle Hardware

    Autor: bierwagenfahrer1984 04.06.18 - 13:17

    Also ich finde ein Smartphone ist ein super Multifunktionsgerät, es gibt aber immer wieder Geräte die in einzelnen Anwendung soviel besser bzw praktischer sind das es sich lohnt in sie zu investieren. Bei mir gehört z.B. ein E-Book Reader dazu oder ein MP3 Player (gut den habe ich nicht immer dabei, aber die zugehörigen Kopfhörer würde ich auch nicht auf der Straße verschleißen wollen). Aber es scheint leider so als wäre ein großes Smartphone und eine faltbare 30¤ Bluetooth Tastatur eindeutig die bessere Alternative und das ist echt bitter, rein (Software) technisch hätte mir ein Atom besser gefallen, statt des Touchscreens ein Mini Trackball von mir aus auch in 7 Zoll plus ein Debian, oder von mir aus zur Not ein Windows (das bei den billigsten Tablets bewiesen hat das es geht, ob es gut geht ist wieder eine andere Frage). Android ist sehr stringent was device Design angeht.

  2. Re: spezielle Hardware

    Autor: Hotohori 04.06.18 - 14:35

    Das ist halt das Problem bei Produkten für eine kleine Zielgruppe: man findet sehr schnell Jemanden, der das Prinzip gut findet, aber bei der Umsetzung andere Vorstellungen hat. ;)

    Und ich muss mich da durchaus mit anschließen. Ich hätte schon gerne allein deswegen Windows drauf, um einige Software vom PC auch darauf nutzen zu können. Nichts ist unkomfortabler als mit unterschiedlicher Software arbeiten oder extra Software programmieren zu müssen. Ich arbeite lieber mit Computer, als nur daran rumzufrickeln um vielleicht(!) irgendwann mal zufrieden damit zu sein.

  3. Re: spezielle Hardware

    Autor: budweiser 04.06.18 - 15:40

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts ist unkomfortabler als mit unterschiedlicher Software
    > arbeiten

    Seh ich anders. Mmn ist nichts unkomfortabler als mit Software auf Geräten arbeiten zu müssen für die diese Software nicht ausgelegt ist. Es gab schon vor 15 Jahren irgendwelche Micro-Laptops mit Windows drauf. Irgendwie nett aber in der Praxis total untauglich. Daher auch zu Recht gefloppt.

  4. Re: spezielle Hardware

    Autor: bierwagenfahrer1984 04.06.18 - 16:07

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nichts ist unkomfortabler als mit unterschiedlicher Software
    > > arbeiten
    >
    > Seh ich anders. Mmn ist nichts unkomfortabler als mit Software auf Geräten
    > arbeiten zu müssen für die diese Software nicht ausgelegt ist. Es gab schon
    > vor 15 Jahren irgendwelche Micro-Laptops mit Windows drauf. Irgendwie nett
    > aber in der Praxis total untauglich. Daher auch zu Recht gefloppt.

    Jein, 2 komplett verschiedene (unterschiedlich zu bedienende) Programme für ein und die selbe Sache zu nutzen die im worst case noch nicht mal zueinander kompatible Ergebnisse ausspucken ist doch Horror.

    UI Anpassungen zum selben Backend dagegen sind notwendig. Nur gibt es leider dafür immer noch keinen allgemeingültigen konsequent umgesetzten Open source Standard, nur sowas wie UWP oder Web Services (bei denen ich nicht lokal arbeiten kann und daher dem Anbieter blind vertrauen muss, Standard sind dort meist die werbefinanzierten Applikationen bei denen der Anbieter jedes Fitzelchen an Daten mit sämtlichen Algorithmen analysiert nur um dann doch die beste Dating App anzubieten, Problem ist nur die Analysedaten werden zumindest als hashes dauerhaft gespeichert, wenn ich mit IP Geld verdiene habe ich kein Interesse daran das Anbieter meine Rohdaten analysiert, ach, ...).

  5. Re: spezielle Hardware

    Autor: demon driver 04.06.18 - 16:23

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte schon gerne allein
    > deswegen Windows drauf, um einige Software vom PC auch darauf nutzen zu
    > können. Nichts ist unkomfortabler als mit unterschiedlicher Software
    > arbeiten oder extra Software programmieren zu müssen. Ich arbeite lieber
    > mit Computer, als nur daran rumzufrickeln um vielleicht(!) irgendwann mal
    > zufrieden damit zu sein.

    Prinzipiell meine Einstellung, weswegen ich nach jahzehntelangem Ärger mit Windows allerdings, abgesehen von an einer Hand abzählbaren Anwendungen in einer Windows-VM bzw. unter Wine, seit einem halben Jahr neben Android komplett nur noch Linux einsetze, und es mich außerordentlich frustriert, auf dem neulich mal spaßeshalber gekauften China-Tablet/Convertible entgegen erster optimistischer Berichte im Netz Linux nicht brauchbar zum Laufen kriege. Die Treiberfrage bei dieser Art von Gerät ist halt, wie beim Gemini, weiter eine schwierige, und dass mein Tablet auf Intel-Basis läuft, ist leider kein hinreichendes Kriterium für ein lauffähiges Linux.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team-Leiter:in (w/m/d) für die Informations- und Kommunikationstechnik
    Hochschule Aalen, Aalen
  2. DevOps Software Engineer im Bereich "Software Factory" (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
  3. Software Architect - Data Infrastructure (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus

Datenschutz: GPS-Ortung in Firmenwagen meist unzulässig
Datenschutz
GPS-Ortung in Firmenwagen meist unzulässig

Manche Firmen statten ihre Dienstwagen mit GPS-Sendern aus, einige machen das sogar mit Diensthandys. Solcherlei Überwachung ist meist nicht rechtens.
Von Harald Büring

  1. Schweiz Alles andere als ein Datenschutzparadies
  2. Alternativen zu Google Analytics Tools für Reichweitenanalyse datenschutzkonform nutzen
  3. Anonyme Kritik Glassdoor muss Nutzerdaten an Arbeitgeber herausgeben

Star-Wars-Fandom: Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität
Star-Wars-Fandom
Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität

Über den toxischen Zustand des Star-Wars-Fandoms wird viel geschrieben, doch wie hat es angefangen? Ende des letzten Jahrtausends und unter medialer Beteiligung.
Von Peter Osteried

  1. James Earl Jones Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
  2. Andor Folge 1 bis 3 rezensiert Ein bisschen Blade Runner in Star Wars
  3. Macht und Marvel Disney will Spiele mit Star Wars und Superhelden zeigen