1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Gerätehersteller haben…

Datenschutzverordnung hilft!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datenschutzverordnung hilft!

    Autor: melaw 04.06.18 - 16:32

    Zum Glück haben wir den neuen Datenschutz. Da kann Facebook nicht einfach mehr mit unseren Daten machen was es will, nein nein! Da muss man schon zustimmen, das ist gänzlich freiwillig. Man kann auch einfach NEIN sagen! Gut, dann kann man Facebook halt nicht mehr nutzen, aber das ist ja nicht so schlimm, wenn es um die eigenen Daten geht...

  2. Abgesehen davon...

    Autor: demon driver 04.06.18 - 17:06

    ... gibt es keine Datenschutzpolizei, die eben mal in sämtlichen Facebook-Betriebsstätten reinspazieren könnte, um irgendetwas zu kontrollieren. Selbst wenn Facebook die Nutzung seiner Dienste nicht von einer Quasi-Blankozustimmung abhängig machen würde (was nach DSGVO so wohl auch nicht zulässig wäre), und ausführliche Verfahrensverzeichnisse etc. pflegen und vorhalten würde, auf denen draufsteht, dass sie nichts Böses mehr tun, gäbe es niemanden, der kontrollieren könnte, welche Daten wirklich erhoben, gespeichert, verarbeitet und vor allem verkauft werden.

  3. Re: Datenschutzverordnung hilft!

    Autor: a user 04.06.18 - 18:16

    "Nutzt" facebook überhaupt irgendwem, außer Facebook selbst und seinen Partnern?

    Fast alle meiner Bekannten haben Facebook (ich selbst nicht), aber keiner nutzt es für mehr als paar Male im Monat Bilder nud News austauschen mit Freunden und Familien im Ausland. Deswegen sind deren Daten dort nicht einmal Ansatzweise vollständing und überhaupt nicht aktuell.

    Wer nutzt denn Facebook intensive und wofür (von den Profis, die beruflich nach eben solchen Nutzern suchen mal abgesehen) ?

    In meinen Augen ist Facebook ein vollkommen überflüssiges Produkt, heute mehr den je.

  4. Re: Datenschutzverordnung hilft!

    Autor: Faksimile 04.06.18 - 20:50

    Der erste Schritt wäre ja, wenn ein Verstoß nachgewiesen ist, Facebook den Zugriff auf alle europäischen Mobilfunknummern und die dahinterliegenden Nutzer für einen gewissen Zeitraum zu sperren.

  5. Re: Datenschutzverordnung hilft!

    Autor: bierwagenfahrer1984 04.06.18 - 20:58

    Facebook schafft ein Paralleluniversum. Facebook ist der Social Media Bruder von World of Warcraft. Nur eben ohne Setting, bzw Fake Real Life. Ich frage mich auch immer ob es wirklich genug Leute gibt die das RTL2 Nachmittagsprogramm konsumieren, bedauerlicherweise anscheinend ja.

    Genauso wie es anscheinend Leute gibt die sich auf Facebook WebFails reinziehen.

  6. Re: Datenschutzverordnung hilft!

    Autor: |=H 05.06.18 - 09:14

    Die Gruppenfunktionen von Facebook sind nicht übel.
    Meist hat jeder Ortsteil eine oder sogar mehrere Gruppen.
    Dort kann man schnell mal nach Hilfe fragen, bekommt Informationen, was gerade los ist und es dient auch ein wenig als Kleinanzeigenteil.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Gaming-Stühle und McAfee Antivirus)
  2. 59€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Vergleichspreis 49,99€)
  4. 35€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39