1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anniversary Edition: Intels Core i7…

Fanartikel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fanartikel

    Autor: bierwagenfahrer1984 05.06.18 - 10:57

    Kaufen werden den nur Leute die Sammler sind. Wer Leistung braucht greift doch eher zum 2066er Sockel und der Rest überlegt sich ob das Preis-Leistungsverhältnis beim 8700k nicht besser ist, vor allem Dank offenen Multi.

    Aber nette Community Pflege.

  2. Re: Fanartikel

    Autor: Dwalinn 05.06.18 - 13:25

    Das kaufen sich Leute die Spieleleistung wollen aber nicht übertakten können/wollen.
    Ansonsten ist das vielleicht vergleichbar mit devil's canyon das waren einfach nur CPUs die sich besonders gut fürs übertakten geeignet haben und schon mit mehr Standardtakt ausgeliefert wurden.

  3. Re: Fanartikel

    Autor: booyakasha 05.06.18 - 15:54

    Wieso kaufen die dann nicht den alten i7 mit ner Basisleistung von 4Ghz und mehr?
    Ich finde gerade in der Hinsicht macht Intel in letzter Zeit kaum mehr fortschritte, eher umgekehrt.
    edit: diesen beispielsweise: https://ark.intel.com/de/products/121499/Intel-Core-i7-7740X-X-series-Processor-8M-Cache-up-to-4_50-GHz



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.18 15:57 durch booyakasha.

  4. Re: Fanartikel

    Autor: Dwalinn 06.06.18 - 12:49

    Das ist aber auch bloß ein 4C8T CPU für die High End Plattform 2066 (mMn ein absolut nutzloser CPU für diese Plattform) ansonsten gab es für den Mainstream den i7 7700k der auch einen sehr hohen Basistakt hatte aber eben auch nur 4C8T.
    Wie gesagt der beste Vergleich ist mit einem i7 8700k (6C12T) nur eben mit mehr Takt ab Werk die frage ist also nur ob man selbst übertakten kann/will.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. IDS GmbH, Region Nord-/Ostdeutschland
  4. Stadt Essen, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

    2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
      E-Privacy-Verordnung
      Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

      In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

    3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
      Chemiekonzern
      BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

      3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


    1. 18:59

    2. 18:41

    3. 18:29

    4. 18:00

    5. 17:52

    6. 17:38

    7. 17:29

    8. 16:55