1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landgericht Berlin: Easybell…

Telekom-"Techniker"

  1. Beitrag
  1. Thema

Telekom-"Techniker"

Autor: superdachs 06.06.18 - 12:57

Wenn man mal einen braucht empfiehlt sich folgendes Vorgehen. Dem Techniker hinter einem Busch im Eingangsbereich auflauern und ihn direkt festhalten. Die neigen dazu zur Tür zu schleichen, zu klingeln und dann schnell wegzurennen.
Des Weiteren ist es wichtig vorher den Standort des Hausanschlussverteilers zu finden den Techniker im Haltegriff dort hin führen und daran befestigen bis er seine Arbeit gemacht hat. Die neigen nämlich auch dazu ihre eigenen Kästen und Schränke nicht zu erkennen und dann schnell wieder abzuhauen. Auch ist es wichtig sich vorher zu informieren was denn überhaupt gemacht werden muss um es dem Techniker erklären zu können.

Ach ich hatte schon viel "Spaß" mit den Jungs. Ein großer Schulungsbaustein scheint dort "die fachmännische Flucht vor dem Kunden und Vermeidung von Arbeit" zu sein. Vor allem wenn es um Aufschaltung von Anschlüssen für Mitbewerber geht.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Telekom-"Techniker"

superdachs | 06.06.18 - 12:57
 

Re: Telekom-"Techniker"

mark.wolf | 06.06.18 - 13:04
 

Re: Telekom-"Techniker"

RipClaw | 06.06.18 - 13:20
 

Re: Telekom-"Techniker"

jayzor | 06.06.18 - 15:59
 

Re: Telekom-"Techniker"

bierwagenfahrer... | 06.06.18 - 16:38
 

Re: Telekom-"Techniker"

OmranShilunte | 06.06.18 - 16:15
 

Re: Telekom-"Techniker"

Neuro-Chef | 11.06.18 - 15:47
 

Re: Telekom-"Techniker"

Gunah | 06.06.18 - 13:20
 

Re: Telekom-"Techniker"

quineloe | 06.06.18 - 17:08

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg
  3. Bundeskartellamt, Bonn
  4. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hisense 70-Zoll-LED (2020) für 669,99€, Beats Kopfhörer günstiger)
  2. Am Black Monday bis zu 20 Prozent Rabatt auf TV & Audio
  3. (u. a. Beats Studio3 Over Ear Bluetooth für 189€, Powerbeats Pro kabellose In-Ear-Bluetooth...
  4. (u. a. Crusader Kings III - Royal Edition für 42,99€, Mount & Blade II - Bannerlord für 27...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da