1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flyer: Kitty Hawk stellt neues…

Typisch deutsch...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch deutsch...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.18 - 11:02

    Wenn man die Beiträge und Kommentare hierzu liest, weiß man ganz genau wieso Deutschland den technischen Anschluss verliert. Die Kleingeistigkeit angefangen bei "bescheuerte Idee" über "das kann doch garnicht funktionieren" bis hin zum üblichen deutschen "sollte man verbieten" ist der Grund dafür, dass China und USA einfach mal im Tempo davon rennen.

    Dort kann man halt einfach mal was neues ausprobieren und auf den Markt bringen. Hier gibts gleich großes Geheule und Forderungen nach irgendwelchen Regulierungen und Verboten.

  2. Re: Typisch deutsch...

    Autor: Pulsar 07.06.18 - 11:06

    Dem lässt sich absolut nichts mehr hinzufügen. Schön auf den Punkt gebracht!

    Soylent Green für die Welt!

  3. Re: Typisch deutsch...

    Autor: march 07.06.18 - 11:10

    Ich finde es auch eine visionäre tolle Idee.
    Wenn dann auch noch bezahlbar wird. Dann könnten Luftstrassen wie im fünften Element oder Bladerunner wirklichkeit werden.

    Lustig finde ich allerdings das in einem Google Werbesport ein iPhone auftaucht ;-).

  4. Re: Typisch deutsch...

    Autor: Gerier 07.06.18 - 11:12

    Hmmm, also von den 2 anderen Kommentaren die es im Moment gibt ist einer "Will Fallschirm bei einem Fluggerät" und der andere "Ressourcenverschwendung und Lärmbelästigung". Sicherheitsfeatures bei einem unreifem Design zu erwarten ist völlig in Ordnung und wenn hunderte 8-Propeller-Maschinen an deinem Haus vorbeifliegen, dann ist Lärm ein echtes Problem.

    Dein Kommentar ist komplett übertrieben.

  5. Re: Typisch deutsch...

    Autor: SanderK 07.06.18 - 11:15

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man die Beiträge und Kommentare hierzu liest, weiß man ganz genau
    > wieso Deutschland den technischen Anschluss verliert. Die Kleingeistigkeit
    > angefangen bei "bescheuerte Idee" über "das kann doch garnicht
    > funktionieren" bis hin zum üblichen deutschen "sollte man verbieten" ist
    > der Grund dafür, dass China und USA einfach mal im Tempo davon rennen.
    >
    > Dort kann man halt einfach mal was neues ausprobieren und auf den Markt
    > bringen. Hier gibts gleich großes Geheule und Forderungen nach
    > irgendwelchen Regulierungen und Verboten.
    Ich weiß ja nicht wie Du es siehst, aber wenn so ein Ding, frei bewegt mit x Tempo über mein Grundstück brettert, sehe ich Bedenken.
    Habe auch die anderen Kommentare gerade gelesen, in Tendenz waren es zwei und einer davon hat nix mit dem zu tun was Du hier groß Aufzeigst.
    Geschweigeden davon, wenn es in der Erprobung ist, über meinem Auto drüber schwebt, find ich an sich alles cool. Was passiert wenn es Probleme gibt?
    Im Prinzip hast Du schon Recht, wir sollten einfach Freigeist leben. Wenn dabei nun jemand Stirbt, so ist er wenigstens für die Menschheit gestorben für eine Vision!

  6. Re: Typisch deutsch...

    Autor: chefin 07.06.18 - 11:23

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man die Beiträge und Kommentare hierzu liest, weiß man ganz genau
    > wieso Deutschland den technischen Anschluss verliert. Die Kleingeistigkeit
    > angefangen bei "bescheuerte Idee" über "das kann doch garnicht
    > funktionieren" bis hin zum üblichen deutschen "sollte man verbieten" ist
    > der Grund dafür, dass China und USA einfach mal im Tempo davon rennen.
    >
    > Dort kann man halt einfach mal was neues ausprobieren und auf den Markt
    > bringen. Hier gibts gleich großes Geheule und Forderungen nach
    > irgendwelchen Regulierungen und Verboten.

    Ja, das ist der große Vorteil in diesen Ländern: dort kannst du einfach dafür bezahlen wenn du jemanden tötest. Dein Kopf ziert dort ein Preisschild. Genausoviel bist du dann wert. Und in China sinkt der Preis auch noch, da du ja für die Allgemeinheit gestorben bist, damit man den Fehler nun beheben kann, weswegen du gestorben bist. Das gibt dann Bonuspunkte und mehr Geld für die Hinterbliebenen.

  7. Re: Typisch deutsch...

    Autor: M.P. 07.06.18 - 11:39

    Dann versuche mal, in China Demokratie auszuprobieren ...

  8. Re: Typisch deutsch...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.18 - 11:46

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ronlol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man die Beiträge und Kommentare hierzu liest, weiß man ganz genau
    > > wieso Deutschland den technischen Anschluss verliert. Die
    > Kleingeistigkeit
    > > angefangen bei "bescheuerte Idee" über "das kann doch garnicht
    > > funktionieren" bis hin zum üblichen deutschen "sollte man verbieten" ist
    > > der Grund dafür, dass China und USA einfach mal im Tempo davon rennen.
    > >
    > > Dort kann man halt einfach mal was neues ausprobieren und auf den Markt
    > > bringen. Hier gibts gleich großes Geheule und Forderungen nach
    > > irgendwelchen Regulierungen und Verboten.
    > Ich weiß ja nicht wie Du es siehst, aber wenn so ein Ding, frei bewegt mit
    > x Tempo über mein Grundstück brettert, sehe ich Bedenken.
    > Habe auch die anderen Kommentare gerade gelesen, in Tendenz waren es zwei
    > und einer davon hat nix mit dem zu tun was Du hier groß Aufzeigst.
    > Geschweigeden davon, wenn es in der Erprobung ist, über meinem Auto drüber
    > schwebt, find ich an sich alles cool. Was passiert wenn es Probleme gibt?
    > Im Prinzip hast Du schon Recht, wir sollten einfach Freigeist leben. Wenn
    > dabei nun jemand Stirbt, so ist er wenigstens für die Menschheit gestorben
    > für eine Vision!

    Sag ich ja. Typische "not in my backyard" Mentalität. :D

  9. Re: Typisch deutsch...

    Autor: M.P. 07.06.18 - 11:47

    Mit den Organen von Hingerichteten wird auch noch ein gutes Geschäft gemacht.
    Deshalb ist bei Hinrichtungen auch der Kopfschuss eher das Mittel der Wahl.
    Giftspritzen oder der elektrische Stuhl verderben die Organ-Ernte ...

  10. Re: Typisch deutsch...

    Autor: M.P. 07.06.18 - 11:48

    Gerier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicherheitsfeatures bei einem unreifem Design zu erwarten ist völlig in Ordnung ...

    Da wiedersprichst Du dem Artikel

    > Der Flyer ist praktisch serienreif.

  11. Re: Typisch deutsch...

    Autor: Gerier 07.06.18 - 11:59

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sicherheitsfeatures bei einem unreifem Design zu erwarten ist völlig in
    > Ordnung ...
    >
    > Da wiedersprichst Du dem Artikel
    >
    > > Der Flyer ist praktisch serienreif.

    Okay, ich formuliere um: Sicherheitsfeatures zu erwarten, bei einem Fahrzeug dass sich auf öffentlichen Straßen/Grundstücken anderer bewegt, ist völlig in Ordnung.
    Und nur weil der Hersteller sagt es ist Serienreif, heißt noch lange nicht das es auch auf Öffentlichen Straßen gefahren werden darf. Außerdem verwendet der Hersteller wahrscheinlich die US Regelungen um seine Behauptung Aufzustellen. In Deutschland eher undenkbar.

  12. Re: Typisch deutsch...

    Autor: lottikarotti 07.06.18 - 12:19

    Also ich hätte auch keine Lust drauf dass mir so ein Ding auf die Rübe fällt während ich im Pool schwimme :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  13. Re: Typisch deutsch...

    Autor: SanderK 07.06.18 - 12:26

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ronlol schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn man die Beiträge und Kommentare hierzu liest, weiß man ganz genau
    > > > wieso Deutschland den technischen Anschluss verliert. Die
    > > Kleingeistigkeit
    > > > angefangen bei "bescheuerte Idee" über "das kann doch garnicht
    > > > funktionieren" bis hin zum üblichen deutschen "sollte man verbieten"
    > ist
    > > > der Grund dafür, dass China und USA einfach mal im Tempo davon rennen.
    > > >
    > > > Dort kann man halt einfach mal was neues ausprobieren und auf den
    > Markt
    > > > bringen. Hier gibts gleich großes Geheule und Forderungen nach
    > > > irgendwelchen Regulierungen und Verboten.
    > > Ich weiß ja nicht wie Du es siehst, aber wenn so ein Ding, frei bewegt
    > mit
    > > x Tempo über mein Grundstück brettert, sehe ich Bedenken.
    > > Habe auch die anderen Kommentare gerade gelesen, in Tendenz waren es
    > zwei
    > > und einer davon hat nix mit dem zu tun was Du hier groß Aufzeigst.
    > > Geschweigeden davon, wenn es in der Erprobung ist, über meinem Auto
    > drüber
    > > schwebt, find ich an sich alles cool. Was passiert wenn es Probleme
    > gibt?
    > > Im Prinzip hast Du schon Recht, wir sollten einfach Freigeist leben.
    > Wenn
    > > dabei nun jemand Stirbt, so ist er wenigstens für die Menschheit
    > gestorben
    > > für eine Vision!
    >
    > Sag ich ja. Typische "not in my backyard" Mentalität. :D

    Typische Antwort von.... Balkonien ^^
    Nein, jetzt mal im Ernst. Wenn sich die Leute nur selber ums Leben bringen dabei, der Menschheit zu helfen, nicht um selber dabei einfach nur Reich zu werden, dann ist das Super und gehört unterstützt..... wenn es bedeutet, dass damit die Öffentlichkeit gefährdet wird.... bitte sei vor mir wenn es vom Himmel stürzt ^^

  14. Re: Typisch deutsch...

    Autor: KillerKowalski 07.06.18 - 12:27

    Typisch deutsch ist es jede widersprechende Meinung als typisch deutsch abzutun.
    Deutscher ist nur Blitzkrieg und Gartenzwerge.

  15. Re: Typisch deutsch...

    Autor: SanderK 07.06.18 - 12:29

    KillerKowalski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisch deutsch ist es jede widersprechende Meinung als typisch deutsch
    > abzutun.
    > Deutscher ist nur Blitzkrieg und Gartenzwerge.

    Für eins von beiden, wäre das teil nicht schlecht :-)

  16. Re: Typisch deutsch...

    Autor: gadthrawn 07.06.18 - 12:37

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man die Beiträge und Kommentare hierzu liest, weiß man ganz genau
    > wieso Deutschland den technischen Anschluss verliert. Die Kleingeistigkeit
    > angefangen bei "bescheuerte Idee" über "das kann doch garnicht
    > funktionieren" bis hin zum üblichen deutschen "sollte man verbieten" ist
    > der Grund dafür, dass China und USA einfach mal im Tempo davon rennen.

    Sollte man tatsächlich verbieten. Offene Rotoren rings um den Fahrzeugführer die sich auch in seien Richtung veraschieden können.

  17. Re: Typisch deutsch...

    Autor: Kleba 07.06.18 - 14:29

    Typisch Deutsch ist, dass es von einem Deutschen entwickelt wurde ;-)

  18. Re: Typisch deutsch...

    Autor: SanderK 07.06.18 - 14:35

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisch Deutsch ist, dass es von einem Deutschen entwickelt wurde ;-)

    Kann nicht, so ohne schummeln und Abgase :-)

  19. Re: Typisch deutsch...

    Autor: Dietbert 07.06.18 - 15:45

    Und jetzt stellen wir uns mal vor das Auto wäre noch nicht erfunden und der Artikel würde über eine motor getriebene Kutsche berichten. All deine Argumente würden passen. Trotzdem und 1000den Verkehrstoten je Jahr lieben die deutschen ihr Auto. Merkste selbser...

    Dietbert I.

  20. Re: Typisch deutsch...

    Autor: SanderK 07.06.18 - 15:59

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt stellen wir uns mal vor das Auto wäre noch nicht erfunden und der
    > Artikel würde über eine motor getriebene Kutsche berichten. All deine
    > Argumente würden passen. Trotzdem und 1000den Verkehrstoten je Jahr lieben
    > die deutschen ihr Auto. Merkste selbser...
    Ahso, weil das andere etablierte Übel so schlecht ist, macht das andere was sich am Horizont abzeichnet auch schon nix mehr.....
    Auch eine Einstellung :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  3. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
    Geforce Now im Test
    Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

    Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
    2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
    3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
      Neue Infrastruktur
      Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

      Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

    2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
      EU-Kommission
      Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

      Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

    3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
      Shopify
      Libra Association bekommt neues Mitglied

      Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


    1. 15:33

    2. 14:24

    3. 13:37

    4. 13:12

    5. 12:40

    6. 19:41

    7. 17:39

    8. 16:32