1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Command & Conquer kehrt…

Wird sicher mager

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird sicher mager

    Autor: TeaShirt 10.06.18 - 01:30

    Annsich bin ich ein riesen fan von mobile gaming


    Titan quest jade empire und ein n64 emulator machen ein galaxy flagschiff zur zockerbude

    Aber es fehlen eben noch games die endlich die hardware nutzen die jeder mit sich rum schleppt.

    Pubg und fortnite machen es vor.


    Ander als viele meinen kann man durchaus am handy zocken. Sogar strategieapiele. Habe auf einem samsung omnia unter Windows mobile age of empires 1 gespielt. Easy.

    Zelda oot komplett via emulator durch GBA games mit onscreenntasten... eine sache von minuten bis man klar kommt.



    C&c wird erstmal dank geldgier floppen

  2. Re: Wird sicher mager

    Autor: Garius 11.06.18 - 08:47

    TeaShirt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Annsich bin ich ein riesen fan von mobile gaming
    Cool. Was hast für Handhelds?
    >
    > Titan quest jade empire und ein n64 emulator machen ein galaxy flagschiff
    > zur zockerbude
    In deiner Aufzählung fehlt der Controller o.O

    > Aber es fehlen eben noch games die endlich die hardware nutzen die jeder
    > mit sich rum schleppt.
    >
    > Pubg und fortnite machen es vor.

    >
    > Ander als viele meinen kann man durchaus am handy zocken.
    Klar. Dann wiederum... Warum sollte man? Klar, wenn man drauf angewiesen ist. Aber sonst? Schlechtere Eingabemöglichkeiten, schlechtere Bildschirmgröße, weniger Optionen beim Troubleshooting.

    > Sogar
    > strategieapiele. Habe auf einem samsung omnia unter Windows mobile age of
    > empires 1 gespielt. Easy.
    Naja. Das mag auf Anfänger bis Medium-Niveau funktionieren. Bei einem RTS wie StarCraft oder C&C sind da irgendwann derartige viele und präzise Eingaben nötig. Da kommst du unweigerlich ins straucheln. Ich für meinen Teil habe schon Probleme beim editieren von Texten den Cursor hinter den richtigen Buchstaben zu setzen. Und als Gitarrist hab ich nun wahrlich keine Wurstfinger.

    > Zelda oot komplett via emulator durch GBA games mit onscreenntasten...
    > eine sache von minuten bis man klar kommt.
    Ocarina of Time?! GBA? Du meinst sicherlich Oracles of Season? Nee, nicht ohne Pad. Mag sein dass du das als spielbar wahrnimmst, aber ein geschulter Spieler wird die Unzulänglichkeiten dieser Eingabemethode spüren:

    - es fehlt das Feedback der Tasten
    - ich kann meine Finger nicht vorsorglich auf eine Taste ablegen
    - ich muss mich häufig optisch vergewissern, dass ich die richtige Taste drücken werde
    - keine Schultertasten/keine die mit den Zeigefingern zu bedienen sind

    Ein Maus/Tasta Spieler spürt ja auch die Unzulänglichkeit eines Controllers. Egal wieviel man vielleicht mit nem Controller rausholen kann.
    >
    >
    > C&c wird erstmal dank geldgier floppen
    Als Fan der allerersten Stunde tut das wirklich weh...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.18 08:51 durch Garius.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bauhaus Luftfahrt e.V., Taufkirchen bei München
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    San José
    Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

    Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.

  2. Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle
    Sachsen-Anhalt
    Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

    Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.

  3. Cloud Chamber: 2K Games gründet Entwicklerstudio für nächstes Bioshock
    Cloud Chamber
    2K Games gründet Entwicklerstudio für nächstes Bioshock

    Es gibt ein Lebenszeichen von Bioshock: Der Publisher 2K Games hat für den nächsten Serienteil ein Studio namens Cloud Chamber gegründet, das unter Leitung von Kelley Gilmore steht.


  1. 18:42

  2. 18:21

  3. 18:04

  4. 17:38

  5. 16:32

  6. 16:26

  7. 15:59

  8. 15:29