Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VIA hofft auf Ultra Mobile PCs

ViA = Synonym für Lahmheit im Quadrat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ViA = Synonym für Lahmheit im Quadrat

    Autor: Oger 06.07.06 - 18:16

    Mehr☼muss¥man¢gar£nicht©wissen :)

  2. Re: ViA = Synonym für Lahmheit im Quadrat

    Autor: Balrog 07.07.06 - 09:21

    Oger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mehr☼muss¥man¢gar£nicht©wissen :)

    Doch, wenn man intelligente Kommentare schreiben will, eigentlich schon. Bist du wirklich ein Oger oder doch eher ein Troll? ;)

    Das du von allen Geräten nicht überzeugt bist mit denen du keine l33t3 Performance beim CS:S - Zocken hast, ist mir klar :)

    Die Prozessoren von VIA haben einfach eine andere Ausrichtung.

    Bzw. die Systeme - klar enttäuscht es dich, das es bei diesem UMPC keine 3D-Beschleuniger mit 1GB Ram oder so Mist drin ist ;)

    Die Prozessoren von VIA ermöglichen es einem zum Beispiel, sich zu im Rahmen haltenden Kosten einen Server von zuhause aus zu betreiben - Strom zu sparen ist eine große Stärke der VIA Prozessoren.
    Dabei könnte das für einen 24-7 Filesharer doch interessant sein? :P

    Dazu sind die von mir gerade angesprochenenden Nano-ITX-Boards vom Formfaktor ideal für ausgefallene Installationen in netten Gehäusen in denen niemand einen PC vermuten würde.
    Und ich meine damit nicht den blinkenen Alien-Tower mit Neonröhren, den du als Profi-Gamer-PC bei deinem Media-Markt gekauft hast.

    Außerdem wären deine Freunde von "Pimp my Ride" und Co. ohne Via-Prozessoren aufgeschmissen, denn nur durch die geringe Leistungsaufnahme und die Abmessungen, lassen sich so nette Computerinstallationen im Auto realisieren.

    Wenn du sonst noch Infos haben willst, damit du nicht wieder so unintelligente Kommentare von dir geben musst, sag einfach Bescheid.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  4. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. 4,31€
  3. 4,19€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
    HP Pavilion Gaming 15 im Test
    Günstig gut gamen

    Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55